Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 10 Beiträge

177

Gestern, 19:02

Von Jürgen Peters

Hallo Herbert,

fein, ich bin gespannt. Meine Vermieterin nebenan hatte vor Jahren mal ein Hornissennest direkt über der Terrassentür. Hat einige Überzeugungskraft gebraucht, bis wir sie beruhigt hatten, aber dann ging es ganz entspannt. Letztlich haben sich weder die Hornissen am Frühstücken oder Kaffeetrinken auf der Terrasse, noch die Vermieterin an deren Flugbetrieb gestört.

Ich habe hier heute nur beobachten können, wie sich eine Wespenkönigin intensiv für unsere Haustür interessiert hat. Keine Ahnung, wieso. Der Briefschlitz/-kasten war sicher nicht als Nesteingang geeignet. Ansonsten hat noch ein halbes Dutzend Meisen lautstark in unserem fast eingetrockneten Mini-Gartentümpel gebadet, und in der großen Hainbuche oben drüber haben sich zwei Ringeltauben geprügelt. Hätte nie gedacht, daß die so rabiat werden können...
Das war aber nichts gegen den Lärm, den die Marder hier jeden Morgen kurz vor Sonnenaufgang (beim Heimkommen?) auf dem Stalldach nebenan veranstalten. So ein Gekreische und Gequieke, daß man es mit der Angst bekommen und denken kann, nebenan würde ein Schwein geschlachtet... *keule*

Ansonsten war ich heute nur ein bißchen im Garten und am Bach, keine 100 m aus dem Haus. Trotzdem habe ich wieder über 500 Fotos geschossen :rolleyes:. Dabei habe ich noch nichtmal alle seit März gesichtet (und auch viele vom letzten Jahr noch nicht). Aber ich wollte, obwohl ich eigentlich zu müde war, unbedingt nochmal raus, bevor es zu heiß wird. Für das Wochenende sind erstmals schwüle, gewittrige knapp 30 °C angekündigt :wacko:. Und je nach Witterung sind schon in zwei Wochen die ersten Regebremsen dieses Jahr zu erwarten. Die können einem immer den halben Spaß an einer Exkursion verderben.

176

Gestern, 18:12

Von Herr Bert

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!
Nach einigen Tagen des Beobachtens bin ich jetzt sicher, daß eine Hornissenkönigin bei mir Quartier bezogen hat *hüpf* .Fast selbstverständlich nicht in dem von mir aufgehängten Hornissenkasten, aber andererseits an einer recht gut zu beobachtenden Stelle.Und zwar hat sie sich im Dachkasten (Verkleidung der herausragenden Sparrenenden) genau über der Terrassentür "eingenistet".Da gibts an der vorderen Kanteeinen langen Spalt.Durch den klettert sie kopfunter hinein.Dieser Platz ist von einer Glasscheibe zum Teil nach unten abgetrennt (die Fortsetzung des Wintergarten-Glasdachs), und der Abflug geht immer unter der Dachrinne durch nach oben vor sich.Hinter dem Ende der Glasscheibe und von der Seite aus kann ich von einer kleinen Leiter aus diesen Eingansbereich aus 30cm bzw aus einem halben Meter Entfernung einsehen (und hoffentlich bald Bilder liefern... im Moment will ich die Königin möglichst nicht ablenken/stören).Wenn die ersten Arbeiterinnen zu sehen sind, werd ich dann auch Fotos aus der Nähe machen.Während ich hier schreibe, höre ich sie durch die offene Tür an- oder abfliegen 8).Das Bild zeigt eingekreist ein blaues Sparrenende und den Schlitz zwischen den Brettern.
Edit:Hier sind drei verwackelte Bildchen meiner "neuen Königin"
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_1500kbDSC07222Eingang1.jpg
  • comp_1500kbDSC07222Eingang2.jpg
  • comp_1500kbDSC09709h1.jpg
  • comp_1500kbDSC09710h2.jpg
  • comp_1500kbDSC09711h3.jpg

175

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:51

Von Herr Bert

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen!
Das mit dem V. hemipterus hatte ich mir auch angesehen, hatte "meinen" Käfer aber wegen der hellen Schuppen am Hinterleib nicht für die selbe Art gehalten.Ein Weibchen wie auf Deinen Bildern ist mir noch nie vor die Linse geraten/hab ich noch nie gesehen :staun: .

174

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:29

Von Jürgen Peters

Hallo Herbert,

die kleinen Käfer sind Himbeerkäfer (Byturidae), Byturus tomentosus, zur Zeit in fast jeder Blüte zu finden.

noch ein Käfer (ca.10-11mm, Bild 4).

nur ganz kurz: Schwarzer Käfer - von Parasiten befallen? --> Valgus hemipterus mit phoretischen Milben

Ein Männchen. Die findet man erheblich häufiger als Weibchen, weil sie auch Blüten besuchen. Die Weibchen (zu erkennen am Ovipositor) sieht man viel seltener, sie halten sich meist versteckt an den Brutgehölzen auf. Dieses Jahr habe ich erst zum zweiten Mal eins gefunden. Die Fotos (vom 11.05.) wollte ich irgendwann sowieso noch unter "nur zeigen" einstellen, aber ich kann sie auch gleich hier anfügen. :)
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Valgus_hemipterus_W1.jpg
  • Valgus_hemipterus_W2.jpg
  • Valgus_hemipterus_W3.jpg
  • Valgus_hemipterus_W4.jpg

173

Mittwoch, 24. Mai 2017, 22:15

Von Herr Bert

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen, hallo miteinander!
Danke für die Bennenung!Leider war mir trotz einiger Versuche einfach kein besseres Bild des Taghaft gelungen.Heute hab ich noch ein paar weitere Besucher "abgelichtet"- in einer Hahnenfußblüte winzige Käfer-einen hab ich mal auf neutralem Untergrund fotografiert (Bild 1), in einer Habichtskrautblüte zwei unterschiedliche Wildbienen (ca. 6mm und 8mm, Bild 2), eine Erdhummel (Bild 3), noch ein Käfer (ca.10-11mm, Bild 4).
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_1500kbDSC07125minikäfer.jpg
  • comp_1500kbDSC07146sbsb.jpg
  • comp_1500kbDSC07204h2.jpg
  • comp_1500kbDSC07173kä1.jpg

172

Mittwoch, 24. Mai 2017, 12:33

Von Jürgen Peters

eine Unbekannte, ca.6-7mm (4)

Taghaft, Hemerobius sp..

171

Mittwoch, 24. Mai 2017, 11:12

Von Herr Bert

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!
Heute mal wieder einige Bildchen aus dem "Heimbiotop".Es gibt zu sehen:Schlammfliege(1), Soltärbiene(2), Goldwespe(3), eine Unbekannte, ca.6-7mm(4), Hummel im Anflug(5).Außerdem noch ein "Suchbild" (in Original, Vergrößerung und Ausschnitt), das zeigen soll, wie perfekt die Tarnung mancher Tiere auf ihre Umgebung abgestimmt ist(6-8)
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_1500kbDSC_0129SF1.jpg
  • comp_1500kbDSC_0131SB1.jpg
  • comp_1500kbDSC06125gw2.jpg
  • comp_1500kbDSC06136xy1.jpg
  • comp_1500kbDSC07112h1.jpg
  • comp_1500kbDSC_0115Suchbild1.jpg
  • comp_1500kbDSC_0115Suchbild2.jpg
  • comp_1500kbDSC_0115Suchbild3.jpg

170

Donnerstag, 18. Mai 2017, 23:34

Von Herr Bert

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!
Hier sind einige Bilder aus dem Garten (vor dem Gewitter).Unter anderm Blattläuse und kleine Kreuzspinne :spider: , blühender Kugellauch, Zwergthymjan, kriechender Günsel.-Und einer der jüngeren grünen Teichbewohner.An den Insektenquartieren wird fleißig weiter eingetragen und "gemauert" und "verputzt"
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg
  • 3.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 6.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg

169

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:54

Von Herr Bert

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen, hier scheint es dies Jahr alles erst später "los zu gehen", dafür schiebt sich vieles zusammen... auch bei den Pflanzen.Die Solitärbiene hatte ich auch als Löcherbiene eingeschätzt, aber nicht als H. truncorum.Diese hier gezeigte ist etwas länger (ca. 11mm) und wirkt insgesamt schlanker.Und auch der Verschluß wird anders angelegt.H.tr. klebt kleine Harzbröckchen zusammen, die hier verleimt den Abschluß mit pendelnden Kopfbewegungen mit einer flüssigen Paste, die anschließend abtrocknet.

168

Sonntag, 14. Mai 2017, 19:39

Von Jürgen Peters

Hallo Herbert,

19:28 sind es noch 19°C

hier noch 21 °C 8).

Zitat

die erste Hornissenkönigin des Jahres

Oh, die gab es hier schon Anfang April: Sonniger April (04.04.17)

Zitat

Solitärbiene auf den ersten Bildern

Löcherbiene Heriades sp.?