Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Heute, 20:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Neomyia cornicina? --> bestätigt

Hallo Jann, Zitat Ich habe bisher nur wenige Einzelindividuen gesehen die finden sich selten mehr als 10 cm über dem Boden, meist auf besonnten, abgefallenen Blättern oder freien Erdstellen sitzend.

Heute, 19:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Braune Raupe --> Weichkäferlarve (Fam. Cantharidae).

Zitat Ich muß noch lernen, Raupe-Larve Raupen sind auch Larven. Aber nur wenige Larven sind Raupen...

Heute, 19:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Großer Fuchs?

Hallo, Zitat Großer Fuchs? die Hoffnung hatte ich gestern auch . Aber nur ganz kurz... War nur ein besonders großer Polygonia c-album. Gestern die häufigste Tagfalterart.

Heute, 18:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Spinne mit hellen Füßen

Hallo Heinz, Drassylus pusillus (Gnaphosidae), erkennbar an den hellen Tarsi und Metatarsi.

Heute, 18:38

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Neomyia cornicina? --> bestätigt

Hallo Jann, Zitat von »Jann Wübbenhorst« Das dürfte sie sein, oder? ja, die gehört auch hier in den letzten Wochen (die ersten schon Mitte Januar) zu den häufigsten Fliegen (wurde zuletzt aber schon weniger). Die ähnlichen Lucilia (Calliphoridae) fliegen jetzt noch nicht, obwohl die mit der Klimaerwärmung auch immer früher auftauchen. Galt vor 5-10 Jahren noch Anfang Mai als üblich, sehe ich die ersten in den letzten Jahren meist ab Mitte April. Anders als Lucilia überwintert Neomyia adult, so d...

Heute, 18:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Streckerspinne? --> Tetragnatha montana juv.

Hallo Jann, Zitat von »Jann Wübbenhorst« Wie kann man die Art von T. extensa unterscheiden? Das Wiki des Spinnenforums weist auf den keilförmigen Fleck auf dem Sternum hin, aber den sieht man hier ja nicht. Überraschend finde ich, dass für beide Arten als Lebensraum die Ufervegetation von Gewässern angegeben wird - hier ist aber weit und breit kein Gewässer in der Umgebung des Fundortes vorhanden. das stimmt für T. montana auch nicht, ich weiß nicht, wie die darauf kommen. Die Art kommt hier wir...

Gestern, 23:44

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege am Holzstoß

Zitat von »Ira Orlicek« LG Ira (nicht Inga) Ups...

Gestern, 23:38

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schlanke Echte Fliege (Muscidae) vom 25.03.17: Phaonia fuscata? --> bestätigt

Hallo zusammen, auch diese 9-10 mm messende Fliege von unserer Hauswand werde ich noch ins Dipterenforum stellen. Ich tippe auf Phaonia fuscata, eine (hauptsächlich) im Frühling auftretende Art.

Gestern, 23:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schlanke Schwebfliege vom 25.03.17

Hallo zusammen, leider habe ich von diesem ca. 10 mm messenden Schwebfliegenweibchen nur Bilder aus der Ferne und im Schatten schießen können. Sie setzte sich auf ein Blatt am Boden neben einem kleinen Bach. Ich werde sie auch noch auf diptera.info einstellen.

Gestern, 23:26

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Muscina levida (Muscidae)

Hallo Ira, von der wollte ich die Tage eigentlich ein Portrait unter "nur zeigen" einstellen... Na gut, hänge ich stattdessen ein paar Bilder hier mit dran. In den letzten zwei Wochen nach Pollenia cf. rudis die häufigste Fliege hier. Heute zahlreich an Zaunpfählen und Baumstämmen, sonst aber auch gern zu Besuch an meinen Bananenködern. Der leichte Schwung in der M-Ader und die rosa Scutellum-Spitze weisen dunkelgraue Fliegen als Gattung Muscina aus, die komplett schwarzen Beine und Fühler als d...

Gestern, 22:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

welcher Spanner? --> Ectropis crepuscularia

Hallo Ira, der einzige schon ab März fliegende Rindenspanner ist Ectropis crepuscularia.

Gestern, 22:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Keine Wildbiene...

...sondern seit Jahrtausenden domestiziert. Honigbienen (Apis mellifera) kann man bei geeignetem Wetter, anders als Wildbienen, auch mal in der kalten Jahreszeit antreffen. Zu erkennen sind sie u.a. an der sehr langen Apikalzelle (s. Pfeil).

Gestern, 20:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pollenia sp. --> bestätigt

Hallo Jann, den Beitrag sehe ich jetzt erst. Klar, eine weibliche Pollenia sp. (rudis wahrscheinlich, aber nicht am Foto bestimmbar). Siehe auch anderes Posting.

Gestern, 20:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Weiss beschuppte Spinne

Hallo Kurt, was hat die denn da abbekommen? Leider hätte ich aber wohl auch ohne dieses weiße Zeugs nicht unbedingt eine Idee

Gestern, 20:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege... --> Pollenia sp.

Hallo zusammen, Zitat von »Reimund Ley« auch diese ist eine Schmeissfliege, Pollenia sp., mehr wird am Foto nicht möglich sein. seit zwei, drei Wochen das häufigste nicht mikroskopische Insekt hier. Tausende überall sich sonnend an Hauswänden, Bäumen, Zaunpfählen, auf Falllaub usw. Aber so langsam werden es weniger... Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das...

Gestern, 19:59

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Erste Bienen jetzt auch im Norden: Bombus terrestris, Andrena vaga

Zitat - Anthophora plumipes, Männchen an Hyazinthe; 22.03.17 Die sehe ich hier meist an Vinca major, aber am 11.03. waren noch keine A. plumipes an den bereits blühenden Pflanzen zu sehen. Bin erst heute wieder dort vorbeigekommen, und nun waren sie da , ausschließlich Männchen. Leider sind die ja meist viel zu flink unterwegs und kaum vernünftig fotografierbar. Da muß man schon Glück haben, daß sie sich mal für ein paar Sekunden irgendwohin setzen. Das hatte ich heute leider nicht. Ich konnte ...

Gestern, 19:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Diurnea fagella? --> bestätigt

Hallo nochmal, heute habe ich hier im Wald auch die erste (und einzige) D. fagella gefunden. Zufälligerweise auch ein helles Männchen.

Freitag, 24. März 2017, 22:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zipfelfalter --> Ulmen-Zipfelfalter

Hallo Luise, wenn ich alle kleinen Details richtig verglichen habe, müßte das ein Ulmen-Zipfelfalter (Satyrium w-album) sein. Zitat von »luise« http://portfolio.fotocommunity.de/luisen…/photo/39443586 Da ist ein 'l' zuviel in der Titelzeile

Freitag, 24. März 2017, 21:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Unbekannter Marienkäfer? --> Adalia sp. (Farbvariante)

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« Er hat gewisse Ähnlichkeiten sowohl mit Coccinella hieroglyphica wie mit Hippodamia septemmaculata ich kenne beide Arten nicht aus eigener Anschauung, jedoch soll Hippodamia septemmaculata laut Fauna Europaea nicht in Österreich vorkommen. Was ist mit Hippodamia notata? Da sähe ich zumindest bei einer Form eine ähnliche Halsschildzeichnung,

Freitag, 24. März 2017, 20:27

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Diurnea fagella? --> bestätigt

Hallo Reimund, Zitat von »Reimund Ley« in einer hellen und einer dunklen Ausführung? das ist beides die dunkle Form (die auch hier viel häufiger ist). Die helle siehe unten.

Freitag, 24. März 2017, 20:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Auffällige Fliege an Weidenblüten

Hallo Jann, ein Brachypalpus-Männchen (Syrphidae). Vom Datum und dem dunklen Flügelmal her sollte es B. valgus sein. Ich kenne von hier nur B. laphriformis (s.u.), die meist Ende April/Anfang Mai auftaucht.

Freitag, 24. März 2017, 19:31

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Spinne --> Philodromus aureolus-Gruppe

Hallo, das ist eine Laufspinne (Philodromidae) aus der Philodromus aureolus-Gruppe. Dazu gehören 4 sehr ähnliche Arten. An Gebäuden o.ä. kommen am ehesten P. aureolus selbst sowie P. cespitum in Frage. Die beiden anderen leben eher nicht synanthrop.

Freitag, 24. März 2017, 19:19

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nachtfalter?? --> Agonopterix cf. heracliana

Hallo, das ist ein Überwinterer vom letzten Herbst, eine Flachleibmotte (Elachistidae, Depressariinae) der Gattung Agonopterix. Von dem ähnlichen Artenpaar A. ciliella/heracliana würde ich wegen der Fühlerlänge auf letztere tippen. Siehe auf hier: Restliche nächtliche Falter vom 14.03.17

Freitag, 24. März 2017, 19:07

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pseudoprotapion elegantulum? --> 1) Perapion violaceum; 2) Hadrobregmus denticollis (ehem. Anobium denticolle)

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« Anobium denticolle ein Bekannter. ja, der würde auch von der Größe her passen, und das ist auch der, den ich hier öfter finde. Ist zusammen mit einigen anderen mittlerweile in eine eigene Gattung gestellt worden und heißt jetzt Hadrobregmus denticollis. In der ursprünglichen Gattung Anobium gibt es in Europa nur noch 4 Arten (in Hadrobregmus 5).

Freitag, 24. März 2017, 18:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Rezension neuer Vogelbücher, illustriert mit meinen Fotos

Hallo Konrad, sehr schön! Da sind ja auch diverse nicht einheimische Vögel dabei (nordamerikanische?). Ich habe erst gestutzt, als ich den "Zaunkönig" sah, der eher einem Kleiber ähnelt . Aber die Zaunkönige sind ja in der Nearktis viel diverser als hier, da gibt es also offensichtlich auch welche, die hiesigen Kleibern ähneln...

Freitag, 24. März 2017, 00:26

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schattenvogel-Rätsel (22.03.17)

Hallo zusammen, na, wer erkennt das kleine Federbündel im Gartenbaum? Einer der ersten eingetroffenen Zugvögel, vorgestern mit seinem charakteristischen Ruf überall zu hören. Den Amselmann gibt's gratis dazu . Der landete ohne Scheu so dicht hinter mir, daß ich mich richtig erschrocken habe. (Amselbilder 1600x1600! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.)

Freitag, 24. März 2017, 00:20

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Exochomus-Puppe (oder Exuvie)? (22.03.17)

Hallo zusammen, ca. 4-5 mm, auf einem Efeublatt an einer Buche am Waldrand.

Freitag, 24. März 2017, 00:12

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Spinne? --> diverse Pardosa sp.

Hallo und gute Nacht schonmal... Ich nehme mir jetzt einfach mal die Freiheit heraus, hier ein Foto von meiner vorgestrigen Exkursion mit anzuhängen. Ein eigener Beitrag lohnt nicht... Pardosa cf. saltans-Jungmännchen. Achtung: Bild 1600x1600 Pixel! Um es in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.

Donnerstag, 23. März 2017, 23:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pseudoprotapion elegantulum? --> 1) Perapion violaceum; 2) Hadrobregmus denticollis (ehem. Anobium denticolle)

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« bleiben nur Dermestidae, Endecatomidae, Ptinidae. die Dermestidae gehören laut kerbtier.de zu den Dermestoidea (als einzige Familie). Von den Endecatomidae hatte ich bis eben noch nie gehört, und die Familie, die ich meine, taucht nicht in deiner Aufzählung auf... Zitat Bevor ich über kerbtier.de hinaus in die mühsameren Galerien gehe Wieso mühsam? Oben "Familien" gewählt, auf Bostrichoidea geklickt, und du landest hier: http://www.kerbtier.de/cgi-bin/deFOvervi…m=...

Donnerstag, 23. März 2017, 23:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarze Wildbiene? mit weißen Ringen --> Lasioglossum cf. costulatum

Hallo Heinz, auch hier: Jann schreibt doch deutlich "sieht nach ... aus" und "mag aber sein, dass auch andere Lasioglossum-Arten in Frage kommen". Wie siehst du in diesen vorsichtigen Worten eine Berechtigung, in der Betreffzeile eine unzweifelhafte Identität zu suggerieren? Auch hier ändere ich den Betreff ab...

Donnerstag, 23. März 2017, 23:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wildbiene? mit Blütenstaub --> Colletes cf. daviesanus

Hallo Heinz, mir fällt immer wieder auf, daß du wahrscheinliche Bestimmungen (weil am Foto halt nicht mehr möglich ist) in der Betreffzeile so aufführst, als gäbe es keinerlei Zweifel. Auch wenn ich z.B. wohl schreibe, heißt das, die Bestimmung ist zwar wahrscheinlich aber nicht endgültig. In solchen Fällen verbietet es sich, in der Betreffzeile eine unzweifelhafte Identität anzudeuten. Meine sommerlichen Colletes auf Rainfarn heißen jedenfalls Colletes sp. oder Colletes cf. daviesanus, auch wen...

Donnerstag, 23. März 2017, 19:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

ein Turmfalke

Hallo Manfred, hihi, habe gestern über unserem Haus auch einen fotografiert...

Donnerstag, 23. März 2017, 19:40

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pseudoprotapion elegantulum? --> 1) Perapion violaceum; 2) Hadrobregmus denticollis (ehem. Anobium denticolle)

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« Bostrichidae war jetzt einfach. Aber auf kerbtier.de finde ich nur vier anders aussehende Arten und die haben auch nicht die von Dir genannten Initialen. richtig lesen: nicht Familie Bostrichidae, sondern eine andere Familie innerhalb der Überfamilie Bostrichoidea. Zitat Wenn mich meine Frau wieder an den Computer lässt, werde ich weiter suchen...

Donnerstag, 23. März 2017, 19:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Spinne? --> diverse Pardosa sp.

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« (dort wo das satte Grün ist). sieht auf jeden Fall eher nach einem P. amentata-Habitat aus. Zitat Damals hab ich noch nicht sehr auf die Größe geachtet. Wäre zumindest um diese Jahreszeit auch relativ sinnlos, da die Tiere noch nicht ausgewachsen sind. Ggf. auch später problematisch (bei nächster noch juveniler Generation). Zitat 1) Donauinsel, 20.3. 2) Donauinsel 18.11. 3) Donauinsel 31.3. 4) Wiener Hügelland 8.3. 5) Leopoldsberg 30.3. 7mm 6) Donauinsel 27.9. 7) ...

Donnerstag, 23. März 2017, 19:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pseudoprotapion elegantulum? --> 1) Perapion violaceum; 2) Hadrobregmus denticollis (ehem. Anobium denticolle)

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« Der zweite (Fotos 4-8 ) ist mir trotz seiner Winzigkeit ein riesiges Rätsel. der Habitus weist aber ganz klar auf eine bestimmte Familie hin. Tipp: sie gehört zur Überfamilie der Bostrichoidea. Ich finde hier häufig eine von der Färbung ähnliche, aber zwei- bis dreimal größere Art (Initialen H.d., früher A.d.). Na, alles klar?

Donnerstag, 23. März 2017, 18:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

winzige Fliege

Hallo Ira. Zitat von »Ira Orlicek« (siehe auch Diptera-Forum) habe noch nicht geschaut, was man dort dazu meint. Darum etwas gewagt: ich würde zu Chloropidae, Oscinellinae tendieren. Aber so kleine, schwarze Fliegen ohne besondere Merkmale - kann auch was ganz anderes sein...

Donnerstag, 23. März 2017, 18:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blaugrüne Schmeißfliege (Calliphoridae) vom 22.03.17 --> Melinda sp. (cf. gentilis)

Hallo nochmal, Theo Zeegers meint, eine der früh auftretenden Melindas. Ähnlich früh (18.03.15) hatte ich hier auch schon Melinda gentilis.

Donnerstag, 23. März 2017, 18:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Spinne? --> diverse Pardosa sp.

Hallo Konrad, Donauinsel klingt nach keinem sonderlich trockenen Standort. Dann sind das Jungtiere der häufigen Pardosa amentata. Die laufen hier zur Zeit auch zu Tausenden auf Wiesen herum. Die ähnliche, etwas kleinere P. hortensis mag es eher trocken, steinig und karg. P. amentata läuft sogar auf Wasserflächen herum wie ein Wasserläufer (selbst schon des öfteren beobachtet), Doch sie kommt eigentlich fast überall vor. Schau dich im April/Mai nochmal dort um, die erwachsenen Männchen sind sehr ...

Donnerstag, 23. März 2017, 18:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Orius niger oder Dufouriellus ater?

Hallo Konrad, bist du sicher, daß es sich um eine Anthocoridae handelt? Macht auf mich eher den Eindruck einer kleinen Miridae (?). Aber mir fiele nichts ein, was da jetzt schon unterwegs wäre.

Donnerstag, 23. März 2017, 18:12

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Frühes Leben in Tropfen?

Hallo Jürgen, Zitat von »Jürgen Gaul« Auf den ersten beiden Bildern ist auch die Eistruktur nicht klar erkennbar und die wurmförmigen Gebilde auf dem dritten Foto sehen absolut nicht nach Junglarven aus mich haben diese Gebilde ein bißchen an Miniaturausgaben von Amphibien-Laichschnüren erinnert. Aber ich wußte nicht, ob es Köcherfliegen gibt, die solche Eischnüre in Gallerte produzieren (auf Bildern im Netz habe ich nur einzelne Eier in Paketen gefunden), deshalb habe ich den Beitrag hierhin ve...

Donnerstag, 23. März 2017, 18:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarzer Marienkäfer mit roten Flecken --> Exochomus quadripustulatus

Hallo Arp, puuh , da hast du dir ja mal wieder viel Arbeit gemacht! Vielen Dank für deine Mühen! Jetzt weiß ich, warum mir der gleich etwas komisch vorkam und ich deshalb nochmal genau mit der Variantenübersicht auf kerbtier.de verglichen habe...

Donnerstag, 23. März 2017, 02:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwammkugelkäfer (Leiodidae) vom 22.03.17 --> Agathidium cf. varians

Hallo Boris, herzlichen Dank! Ich gehe davon aus, du meinst Agathidium cf. varians. Als solchen hatte ich ihn hier nämlich schon provisorisch abgelegt.