Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 22:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Fliege ist das?

Hallo Thomas, ein Brachypalpus. Frag mich nicht, welcher: Auffällige Fliege an Weidenblüten --> Brachypalpus valgus (Syrphidae)

Gestern, 22:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tote Fliege oder Mücke

Zitat von »C.Ortmeyer« Könnte sein Ist so: Seltsame Fliege ---> Pilztod durch Entomophthora muscae Zitat aber welche Fliege wäre es denn dann gewesen? Das soll jetzt ein Scherz sein, oder? Wer will aus DEM Bild noch was Sinnvolles erkennen?? Ich sage mal ganz grob Muscidae, Fanniidae oder Anthomyiidae.

Gestern, 22:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Tachinidae

Ohne Gewähr: Phorocera obscura.

Gestern, 22:26

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wespe --> Lehmwespe (Vespidae, Eumeninae)

Hallo Luise, eine Lehmwespe (Vespidae, Eumeninae), wohl Ancistrocerus sp..

Gestern, 22:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege ?

Hallo zusammen, Zitat von »Axel Steiner« Ob sich da noch jemand zu genaueren Angaben traut? Mal sehen... bei den 3.300+ Ichneumonidae-Arten stehen die Chancen wie immer bei nahezu Null.

Gestern, 22:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Spanner mit schwarzen Flecken?

Horisme tersata oder radicaria (siehe dort unter "Diagnose").

Gestern, 22:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ist das eine Fliege? Was sonst?

Zitat von »Axel Steiner« Kleinschmetterling. Zu wenig zu erkennen, um mehr zu sagen als das...

Gestern, 22:13

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Incurvaria sp.?

Hallo Konrad, wenn nicht Incurcariidae oder Prodoxidae, dann vielleicht Elachistidae?

Gestern, 21:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Trochosa terricola?

Hallo, da es ein Weibchen ist, zitiere ich das Spinnen-Wiki: "Determination: Die fünf mitteleuropäischen Trochosa-Arten sind äußerlich nicht voneinander zu unterscheiden. Auch die weiblichen Genitalien sehen sich sehr ähnlich. Der sicherste Weg für eine Determination ist die Bestimmung von Männchen."

Gestern, 21:48

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Tetragnatha sp.? --> Tetragnatha montana

Hallo Konrad, sorry, aber ich sehe auf keinem der Fotos etwas, was eine andere als die Allerweltsart Tetragnatha montana sprechen würde (Bild 7 definitiv, da einfarbiges Sternum). Und ehrlich gesagt vergeht auch kein (Foto-)Tag, von Januar bis Dezember, wo ich die nicht vor die Linse kriege (die unten stammen von letztem November bis letzte Woche). T. extensa gibt es hier wohl nur ab und zu beim Tümpel hinterm Wald (fast hätte ich gesagt: hinter den sieben Bergen, bei den sieben Zwergen... ) Da ...

Samstag, 22. April 2017, 00:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Krabbenspinne? --> Misumena vatia

Hallo Konrad, kann nur eine junge Misumena vatia sein. Gute Nacht.

Freitag, 21. April 2017, 23:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Andrena sp.?

Hallo Gerhard, Zitat von »Gerhard« Bei uns hat es auch geschneit . Der Schnee ist auch liegen geblieben. Nachts mit Frost.... kein Insektenwetter....... also heute Nachmittag bei 13 °C flogen trotz bedeckten Himmels mit Nieselregen im Garten an den Mahonien immerhin noch ein paar hartgesottene Erdhummeln. Der geringen Größe nach waren das schon Arbeiterinnen. Vorgestern bei nur 9-10 °C, aber Sonne, flogen jede Menge Bienen, Schwebfliegen uvm., obwohl es am Morgen auch hier -3,6 °C kalt war.

Freitag, 21. April 2017, 23:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blattlaus oder Blattfloh auf Birke

Zitat von »Ira Orlicek« aber geht mehr? Ich kann nur sagen, daß identisch aussehende Läuse hier zur Zeit auch die Birken bevölkern, ich sie aber noch nicht identifiziert habe. Dieses "Kleinzeugs" steht ganz hinten in meiner Prioritätenliste...

Freitag, 21. April 2017, 22:59

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

kleine Mücke (oder doch Fliege)? --> Hybotidae, wahrscheinlich: Crossopalpus sp. (w)

Hallo Ira, Hybotidae. Sieht eigentlich wie ein Crossopalpus sp. (Weibchen) aus, auch wenn die verdickten Mittelbeine eher für Platypalpus sprechen würden. Letztere habe ich aber noch nie an einer Hauswand gesehen, Crossopalpus schon.

Freitag, 21. April 2017, 22:56

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Raupe (und ein Spanner) vom 10.04.17: Phlogophora meticulosa? --> bestätigt

Hallo nochmal, 11 Tage später entwickelt die mittlerweile gut 5 cm lange Raupe (ich nehme an, daß es dieselbe ist) erst so richtig Appetit auf den Salbei.

Freitag, 21. April 2017, 22:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Langhornmotte Nematopogon adansionella? --> wahrscheinlich

Hallo Robert, der Begriff "Motte" ist ja nun für sich allein ziemlich nichtssagend. Da könntest du genauso gut einen Seeadler einstellen und fragen: "Vogel?". Ansonsten: bei Adelidae der Gattung Nematopogon ist es wichtig, die Fühlerringelung irgendwie scharf zu bekommen: Langhornmotte --> Nematopogon adansionella So kann ich nur mutmaßen, daß es sich auch bei deinem Tier um Nematopogon adansionella handelt. Die relativ dunkle Netzzeichnung spricht jedenfalls nicht dagegen.

Freitag, 21. April 2017, 21:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Springspinne? --> Pseudeuophrys lanigera

Hallo Heinz, ein permanenter Mitbewohner hier am und im Haus: Pseudeuophrys lanigera. Wohl ein Jungmännchen.

Freitag, 21. April 2017, 20:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Oenopia conglobata?

Hallo zusammen, für mich ist das Propylea quatuordecimpunctata.

Freitag, 21. April 2017, 20:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Anthaxia nitidula?

Jo, ein Weibchen.

Freitag, 21. April 2017, 20:51

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Chrysolina coerulans?

Hallo Katja, ich kann nicht sagen, was das für ein Käfer ist, aber nicht Chrysolina coerulans. Der ist knapp doppelt so groß (9-10 mm) und ausschließlich an Minze zu finden (vielleicht mal auf 'nem Grashalm daneben, aber sicher nicht auf einem Baum). Ist auch rundlicher, halbkugeliger.

Freitag, 21. April 2017, 20:41

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarzblau glänzende Fliege unbekannter Familie (Fanniidae?) vom 20.04.17 --> Hydrotaea ignava (Muscidae)

Zitat von »Angelika und Reimund Ley« .....und wurde auch in die Gallery übernommen Ach, hatte ich gar nicht gesehen. Dabei ist mir noch nichtmal klar, wie die jetzt so genau identifiziert werden konnte. Meine bisherigen Funde wurden immer als Artenpaar Hydrotaea ignava/capensis bestimmt.

Freitag, 21. April 2017, 20:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eintagsfliege vom 20.04.17

Hallo Jürgen, danke erstmal. Zitat von »Jürgen Gaul« Ist das nun ein kleiner Hinterflügel oder nicht? das hat mich auch irritiert. Es müßte aber schon ein ziemlicher Zufall sein, wenn ein Hinterflügel so exakt auf den Adern liegen würde. Ich habe das ganze mal etwas vergrößert. Aber ob es dadurch besser erkennbar wird...?

Freitag, 21. April 2017, 20:30

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Galle?

Ohne Kenntnis der Pflanze dürfte das schwierig werden...

Freitag, 21. April 2017, 20:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Käferbestimmung

Hallo, auf jeden Fall ein Nagekäfer (Anobiidae). Zu denen gehören unter anderem der bekannte "Holzwurm" und der Brotkäfer. Ungefähre Größe? Ich verschiebe in die Käferrubrik.

Donnerstag, 20. April 2017, 23:18

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Karstweißling? --> Pieris napi

Hallo Jürgen, ja, wegen der auch auf der Oberseite noch sichtbaren Aderbestäubung würde ich auch an P. napi denken. Ist sowieso die Art, die hier zur Zeit fast ausschließlich fliegt (nur wenige rapae). Fotos vom 04. und 09.04.

Donnerstag, 20. April 2017, 22:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Eintagsfliege vom 20.04.17

Hallo zusammen, läßt sich zu dieser ca. 12 mm messenden weiblichen Subimago von heute Nachmittag an der Hauswand etwas sagen? Achtung: Bild 1600x1888 Pixel! Um es in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.

Donnerstag, 20. April 2017, 22:20

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarzblau glänzende Fliege unbekannter Familie (Fanniidae?) vom 20.04.17 --> Hydrotaea ignava (Muscidae)

Hallo zusammen, aus diesem ca. 6 mm messenden Fliegenmännchen werde ich nicht schlau (werde es auch auf diptera.info einstellen). Heute Nachmittag an Wintergarten-Türrahmen.

Donnerstag, 20. April 2017, 21:52

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Incurvaria masculella-Männchen (Incurvariidae)? (17.04.17) --> bestätigt

Hallo zusammen, bevor ich meine heutigen Fotos sichte, wollte ich diese vom Ostermontag noch loswerden. Ca. 10 mm, an Wintergarten-Fenster. Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken.

Donnerstag, 20. April 2017, 21:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zwei Käfer aber welche? --> Schizotus pectinicornis und Harmonia axyridis

Hallo nochmal, würdest du bitte auch nach einer erfolgten Bestimmung die ursprüngliche Betreffzeile entsprechend ergänzen? Nach dem hier beschriebenen Schema: Einheitliche Themenbetreffe Danke! Spart mir viel Arbeit, wenn jede(r) das selber macht und erleichtert ein späteres Suchen.

Donnerstag, 20. April 2017, 21:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pardosa sp.? --> Pardosa amentata

Hallo Katja, Zitat von »Katja« Wenn du heute fotografiert hast habt ihr wieder besseres Wetter. wie man es nimmt... Heute Morgen -3,6 °C, am Nachmittag zwar sonnig (morgen soll's aber schon wieder regnen), doch mit 9-10 °C und einem kalten Wind recht kühl. Waren trotzdem jede Menge Insekten unterwegs. Zitat Hier in Süd-Ungarn liegen Eier in Storchennester im Schnee, traurig! Abgestorben? Haben die Elternvögel sie nicht gewärmt?

Donnerstag, 20. April 2017, 20:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Karstweißling? --> Pieris napi

Hallo Jürgen, Zitat von »Peter Jürgen« Es geht um den Apikalfleck der in Fortsetzen (schwarzer Bestäubung entlang der Adern manchmal auch nur kleine Dreiecke) weiter läuft bis hier an den 2. Diskalfleck. ich bezog mich auf die Form des oberen Diskalflecks wie hier unter "Diagnose" -> "Unterschiede Pieris rapae (links) und Pieris mannii (rechts)" beschrieben: http://www.lepiforum.de/lepiwiki.pl?Pieris_Mannii Dieser soll mehr eckig als rund sein, was ich bei Roberts Tier zu sehen glaube. Mir fehlt...

Donnerstag, 20. April 2017, 20:15

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Syrphus oder Eupeodes? --> Syrphus torvus m + w

Hallo Jann, da die Hinterschenkel teils dunkel sind, fällt Syrphus ribesii sowieso weg, und S. vitripennis kenne ich von hier wie schon erwähnt nur aus dem Sommer. Heute flogen hier auch hauptsächlich Weibchen (von - ich nehme an (Bilder noch nicht gesichtet) - S. torvus).

Donnerstag, 20. April 2017, 20:10

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Zwei Käfer aber welche? --> Schizotus pectinicornis und Harmonia axyridis

Hallo Charly, Zitat von »cyber17« Der kleine, gepunktete Käfer ist ca. 3 - 4 mm groß das ist seltsam, denn der sollte eigentlich normalerweise doppelt so groß sein (6-8 mm). Ich habe zwar im Herbst auch schon 5 mm-Mickerexemplare gefunden, aber nur 3-4 mm nie. Ist ein Asiatischer Marienkäfer, Harmonia axyridis. Die geringe Größe würde eigentlich für einen Zehnpunkt (Adalia decempunctata) sprechen. Der ist extrem variabel und kann ähnlich aussehen, aber eigentlich nicht mit so einer Halsschildzei...

Donnerstag, 20. April 2017, 20:02

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Nedyus quadricaculatus? --> bestätigt

Hallo Katja, ja. Ein bißchen "verwaschen" gezeichnet, aber da auf Brennessel... Komisch, daß du den einzeln abgelichtet hast. 99% der Käfer finde ich hier permanent in copula.

Donnerstag, 20. April 2017, 19:59

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Cantharis paradoxa? --> Cantharis obscura

Hallo Katja, das Artenpärchen Cantharis paradoxa/obscura ist nicht leicht zu trennen, aber nach der Halsschildform (bei paradoxa runder, symmetrischer, nicht glockenförmig wie hier auf Bild 2) ist dies eindeutig die wesentlich häufigere C. obscura.

Donnerstag, 20. April 2017, 19:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Pardosa sp.? --> Pardosa amentata

Hallo Katja, habe ich heute auch fotografiert: Pardosa amentata-Weibchen (wegen des Weihers lassen wir die ähnliche, kleinere, trockenheitliebende P. hortensis ruhig mal unter den Tisch fallen). Heute liefen hier schon recht voluminöse, wohl Eier tragende Weibchen neben adulten Männchen herum. Die ersten Paarungen habe ich allerdings schon Anfang des Monats beobachtet (das 3. Foto ist vom 09.04.) - so früh wie noch nie.