Du bist nicht angemeldet.

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-50 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinere deine Suche.

Gestern, 23:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege ---> Tanzfliege

Hallo Luise, eine Tanzfliege, Empis (Weibchen). Ohne Größenangabe (eher 9-10 oder eher 13-15 mm) wage ich mich nicht 100%ig zwischen E. tessellata und E. opaca zu entscheiden, wobei ich stark zu ersterer tendiere. Schön wäre auch eine bessere Ansicht der Flügel (warum stellen die meisten hier (nur) laterale Bilder ein? die sagen meist am wenigsten aus). Was die Größenangaben bei Tanzfliegen betrifft: gerade da sind sie relevant. Es gibt zig Arten zwischen 3 und 8 mm, aber nur wenige mit 10 mm od...

Gestern, 22:50

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Ichneumonidae

Hallo Ira, bei der wage ich mich mal bis zur Unterfamilie: Pimplinae. Ob's stimmt? Keine Garantie...

Gestern, 22:49

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

kleine Schlupfwespe?

Hallo Ira, Zitat von »Ira Orlicek« Werde es unter dieser Annahme ins hymis.de-Forum stellen. hättest du gleich machen können. Hier wird dir, von extremen Ausnahmefällen abgesehen (zwei, drei Ichneumonidae und ein, zwei Braconidae - von 5.000+ Arten!) keine(r) Schlupf- und Brackwespen näher bestimmen können.

Gestern, 10:26

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blau bis grün glänzende Fliege --> Lucilia sp.

Hallo Chris, das sind alles Goldfliegen (Lucilia sp., 8 kaum am Foto trennbare Arten), Familie Calliphoridae (Schmeißfliegen). Sehr häufig überall.

Gestern, 10:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Noch eine Zikaden-Nymphe? --> Tremulicerus sp.

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« Was sagst du zu Jürgens Vermutung oncopsis? wenn Herbert als Experte eine Idiocerinae sieht, dann ist das auch eine.

Gestern, 10:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze --> Weichwanze (Miridae) --> Larve von Leptopterna dolabrata

Hallo Luise, Zitat von »luise« geb mal noch einen Artikel rein, der evtl.interessieren könnte, falls Ihr ihn nicht schon kennt http://www.swr.de/swr2/wissen/insektenst…yl8v/index.html danke, ja das ging schon öfter durch TV und Presse in letzter Zeit (ob's was nutzt...?). Hier im Forum gab es auch schon Diskussionen: Immer weniger Insekten...

Gestern, 01:57

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wildbiene bestimmbar? --> Honigbiene (Apis mellifera)

Hallo Chris, Zitat von »C.Ortmeyer« vor allem das mit den "behaarten Augen" verstehe ich nicht. das ist durchaus wörtlich zu verstehen: manche Arten haben zwar keine "Haare auf den Zähnen", wohl aber auf den Augen, andere nicht. Für Bienen habe ich jetzt leider kein Beispiel parat, aber etwa auch bei den Fliegen ist das oft ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal. Selten sind die Haare auf den Augen so deutlich zu erkennen wie bei manchen Raupenfliegen (erste beide Bilder unten), aber auch die ganz...

Gestern, 01:43

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Neue Homepage: Thrips-D - Alles über Thripse

Hallo Manfred, wo wir hier schon keine separate Rubrik für Thysanoptera haben, habe ich den Link zu deiner Seite wenigstens in unsere Liste Externe Links zu empfehlenswerten Fotogalerien, Foren usw. eingetragen. Ich hoffe du, verzeihst mir, daß ich sie unter den Psocoptera plaziert habe...

Gestern, 01:32

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze --> Weichwanze (Miridae) --> Larve von Leptopterna dolabrata

Moin, Zitat von »Gregor Tymann« das ist die Larve von Leptopterna dolabrata. sind wir uns also einig.

Sonntag, 28. Mai 2017, 22:11

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze --> Weichwanze (Miridae) --> Larve von Leptopterna dolabrata

Hallo Luise, Zitat von »luise« nur so ein Foto habe ich noch, da richtet sie sich auf.. aber Du wolltest die Flügel sehen.. verstehe.. das auch (u.a., ob sie schon adult ist). Aber die allgemeine Flüge- und Thoraxlzeichnung/-färbung hätte sicher geholfen. Zitat von »luise« saugt die die Opfer genau so aus, wie die Sichelwanze ? Wenn du Grasähren als "Opfer" bezeichnen willst . Ich dachte an eine Nymphe von Leptopterna dolabrata oder was in der Richtung.

Sonntag, 28. Mai 2017, 22:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

grüne Raupe in der Wiese --> Thymelicus sylvestris (Hesperiidae)

Hallo Pia, Zitat von »Pia« eine Vermutung: Thymelicus sylvestris oh, die hat auch so eine kugelige Kopfkapsel?! Ich hätte schwören können, das ist eine Blattwespenlarve.

Sonntag, 28. Mai 2017, 22:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwebfliege Cheilosia grossa?

Hallo Uvettino, tut mir leid, ich kann nur Cheilosia sp. bestätigen. Von den 80-90 Cheilosia-Arten kenne ich vielleicht ein Dutzend aus eigener Anschauung, und die gehört nicht dazu. Auf Fotos ist sie allerdings heller und auch auf dem Thorax dicht behaart.

Sonntag, 28. Mai 2017, 21:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleiner Falter? --> Crysoesthia drurella (Gelechiidae).

Hallo Heinz, es gibt mehrere so kleine metallisch-orangene in verschiedenen Familien, aber wegen der dreickigen dunklen Flecken würde ich sagen, Crysoesthia drurella (Gelechiidae).

Sonntag, 28. Mai 2017, 21:45

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Argyresthia conjugella (Argyresthiidae)? (27.05.17)

Hallo zusammen, ein ca. 6 mm langer Mikro gestern Abend am Licht. Erschien mir etwas größer als die üblichen Argyresthia pruniella und wäre eine neue Art für mich.

Sonntag, 28. Mai 2017, 20:11

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Vogelnest? (27.05.17)

Hallo zusammen, ich bin in den letzten zwei, drei Wochen zigmal durch den Wintergarten in den Garten gegangen, habe das Nest innen über der Tür aber nie bemerkt. Es ist mir auch gestern Abend erst aufgefallen, als ich nach mehrstündiger Leuchtsitzung vor dem Wintergarten meine Sachen packen und ins Haus zurück wollte. Die Tür zum Hof, über der sich das Nest befindet, ist normalerweise geschlossen, ich hatte sie nur während des Leuchtens offengelassen. Die gartenseitige Tür steht normalerweise im...

Sonntag, 28. Mai 2017, 19:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wanze --> Weichwanze (Miridae) --> Larve von Leptopterna dolabrata

Hallo Luise, das ist eine Weichwanze (Miridae), eine der an Gräsern lebenden Arten. Hast du noch eine Aufnahme aus anderer Perspektive, vorzugsweise von oben?

Sonntag, 28. Mai 2017, 19:28

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Wickler (Tortricidae) vom 20.05.17: Endothenia nigricostana? --> bestätigt

Hallo nochmal, Zitat von »Jürgen Peters« Ich stelle ihn jetzt mal ins Lepiforum. wurde von Jürgen Quack bestätigt.

Sonntag, 28. Mai 2017, 19:23

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Anthaxia nitidula?

Hallo Konrad, ich habe die zuletzt auch häufiger gefunden, meist auf Hahnenfuß, und hatte mich schon gefragt, ob die verwaschenen Farben an der schlechten Belichtung liegen (es war schon in der Abenddämmerung, doch ich konnte mich noch nicht entschließen zu blitzen; bin auch immer noch beim Ausprobieren der Kameraeinstellungen). Ich kenne die Weibchen nämlich eigentlich auch so knallig rosa-grünblau wie die auf deinen Fotos 2+3 und die Männchen ganz einheitlich grün. Vor 3 Tagen habe ich dann al...

Sonntag, 28. Mai 2017, 18:24

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welches Insekt? Eintagsfliege - Subimago? -->Tipula vernalis ♀

Hallo Chris, deine "Eintagsfliege" ohne Schwanzfäden und mit Schwingkölbchen ist ein Zweiflügler: Tipula vernalis (Tipulidae, Weibchen). Hast du echt noch nie eine der großen Kohlschnaken gesehen, daß du diese Mücke "bizarr" findest?

Sonntag, 28. Mai 2017, 17:14

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welche Wildbiene?

Hallo, viel mehr als Furchenbiene wird da wohl nicht gehen.

Sonntag, 28. Mai 2017, 15:55

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

25.05.2017 - kleine schwarze Fliege in Weinbergsbrache --> Phania funesta

Hallo Rainer, erstmal willkommen im Forum! Bei der Fliege hast du Glück: eine der nicht allzuvielen nach Foto bestimmbaren ca. 500 heimischen Raupenfliegenarten (Tachinidae): Phania funesta.

Sonntag, 28. Mai 2017, 15:05

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

25.05.2017 - kleine Spinne an Wildrose in Weinbergsbrache --> Philodromus aureolus-Artengruppe (Weibchen)

Hallo Rainer, das ist eine Laufspinne (Philodromidae) aus der Philodromus aureulus-Artengruppe (Weibchen). Genaue Artbestimmung nach Fotos ist leider nicht drin.

Sonntag, 28. Mai 2017, 10:01

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Fliege? --> Hemipenthes morio (Bombyliidae)

Moin, ein Trauerschweber aus der Familie Bombyliidae: Hemipenthes morio.

Sonntag, 28. Mai 2017, 03:34

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Malthodes marginatus? --> Malthodes sp.

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« schade, wenn das so ist. Meines Erachtens sollte das Halsschild doch eher auf marginatus deuten. Wunschdenken? es gibt auch noch ein paar mehr Arten als diese beiden. Laut Fauna Europaea kommen in Österreich 91 (!) Malthodes-Spezies vor. Bei uns in Deutschland ist es wesentlich einfacher, da sind es nur 67... (von Malthinus gibt es übrigens in beiden Ländern nur je 8 Arten). Ich weiß nur, daß bisher keiner meiner Malthodes oder Malthinus mit mehr als sp. oder best...

Sonntag, 28. Mai 2017, 03:25

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Anthocomus fasciatus? --> ja

Hallo Ira, ja, finde ich hier auch immer wieder am oder im Haus (neben Anthocomus equestris).

Sonntag, 28. Mai 2017, 03:11

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Plagodis dolabraria - Hobelspanner (Lepidoptera - Geometridae)

Hallo Kathrin, du bringst mir Glück Ich fand den auch schon immer ganz toll, hätte aber nie zu träumen gewagt, mal einen in natura zu sehen. Doch kaum postest du einen... Heute Nacht war zum ersten Mal so richtig was los am Licht im Garten. Um 20 Uhr war es auch noch fast 30 °C heiß (aber noch viel zu früh zum Leuchten), um Mitternacht noch 24 °C und als ich eben gegen 2.30 Uhr reinkam, waren es noch 22 °C. An Faltern waren es vor allen Dingen Spanner, die in Massen anflogen, Eulen eher wenige u...

Samstag, 27. Mai 2017, 21:54

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Was ist das? --> Brackwespenkokon

Hallo Ulrich, Brackwespenkokon. Irgendwo eine "ausgelutschte" Raupe in der Nähe?

Samstag, 27. Mai 2017, 21:29

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schildlaus?: mein Tipp: Napfschildlaus?

Zitat von »Ira Orlicek« Irgendwelche Meinungen oder Ideen dazu? Sieht für mich wie irgendwas Parasitiertes aus (rechts gelbe Eier).

Samstag, 27. Mai 2017, 21:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schlupfwespe mit Kugelspinne --> cf. Polysphincta sp.

Hallo Eckartm Zitat von »Eckhart Derschmidt« Sehr schöne Serie, die du da mit der Tetragnatha dokumentiert hast. war jetzt bloß mit der heißen Nadel zusammengestrickt. Meine Originaldokumentation vor 10 Jahren war erheblich ausführlicher, doch deren Fotos sind 2008 einem Plattencrash zum Opfer gefallen .

Samstag, 27. Mai 2017, 21:16

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Welcher Käfer? --> Scaphidema metallicum

Hallo Konrad, erinnert mich an Scaphidema metallicum (4-5 mm, Tenebrionidae). Stimmt eigentlich alles: Größe, Habitus, Skulpturierung, Fühlerform - bis auf die Färbung . Aber vielleicht ist es ein noch unausgefärbtes Exemplar? Die Art lebt an Baumpilzen, ich habe sie aber bisher nur unter einem Brett am Waldboden gefunden.

Samstag, 27. Mai 2017, 21:08

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Stenurella nigra? --> bestätigt

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« diese Käfer, die ich gestern am Wiener Kahlenberg auf Hundsrosenblüten gesehen habe (sehr grob geschätzt 10mm), können eigentlich nur Stenurella nigra sein, oder? könnte im Prinzip auch Leptura aethiops sein, vor allem bei sehr grober Größenschätzung (L. aethiops 10,5-15 mm, S. nigra 6,5-9 mm). Auf dem dritten Foto meine ich aber, ein ganz bißchen Rot unter den Flügeldecken hervorlugen zu sehen. Dann wäre Stenurella nigra richtig.

Samstag, 27. Mai 2017, 21:03

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Malthodes marginatus? --> Malthodes sp.

Hallo Konrad, Zitat von »zobel« marginatus eher als minimus? am ehesten sp.

Samstag, 27. Mai 2017, 21:00

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarzer Blattkäfer mit abstehenden Haaren?

Hallo Konrad, Blattkäfer auf Blüten? Wäre mal was Neues. Ich glaube aber auch wegen des Aussehens nicht an Chrysomelidae. Vielleicht (auch wegen der Haare) Wollhaarkäfer (Dasytidae bzw. Tenebrionidae/Dasytinae)?

Samstag, 27. Mai 2017, 20:35

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schlupfwespe mit Kugelspinne --> cf. Polysphincta sp.

Hallo Eckart, sehr wahrscheinlich gehört die Wespe zu Gattung Polysphincta, Unterfamilie Pimplinae, welche als Spinnenektoparasiten bekannt ist. Ich hatte 2007 mal eine an einer Tetragnatha obtusa gefundene Larve bis zur Wespe durchgezogen, was ca. 3,5 Wochen dauerte (allerdings nicht ab Ei, sondern schon einer eine bereits unbekannte Zeit gewachsenen, relativ großen Larve): 1.) +2.) Spinne mit Larve (17.06.) 3.) kurz vor Verlassen durch die Larve (19.06.) 4.) tote Spinne nach Verlassen durch di...

Samstag, 27. Mai 2017, 19:21

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Schwarz-gelbe Fliege --> Minettia longipennis (Lauxaniidae)

Hallo Chris, die geht (auch wenn die Länge etwas überschätzt ist: max. 5 mm mit Flügeln). Habe sie vorgestern im Garten auch abgelichtet: Minettia longipennis, Lauxaniidae (Faulfliegen).

Samstag, 27. Mai 2017, 19:06

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Atypus affinis? --> Clubiona sp.

Hallo Chris, uhhh, das tut jetzt aber weh... Große Cheliceren allein machen doch noch keinen Atypus... Ansonsten sehen Tapezierspinnen total anders aus, sind immer komplett dunkelbraun oder schwarz und viel gedrungener. Und ein Wohngespinst ist noch keine Wohnröhre. Mal ganz abgesehen davon, daß sie diese niemals in deine Wasseruhr bauen würden. Das ist eine der vielen Sackspinnen (nach den Gespinstsäcken, die sie als Unterschlupf bauen) aus der Gattung Clubiona, einzige der Familie Clubionidae....

Samstag, 27. Mai 2017, 17:53

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Wanze auf Binse (?) vom 25.05.17: Cymus? --> Cymus cf. glandicolor

Hallo Karlheinz, Zitat von »karlheinz« Mein Tip zur Pflanze ist Scirpus sylvaticus, die Wald-Simse. danke! Zur Zeit ist es mir allerdings zu heiß (~30 °C), um dort nochmal vorbeizuschauen.

Samstag, 27. Mai 2017, 01:22

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Blaugrüner Bockkäfer mit schwarzen Punkten

Hallo Eckart, schick . Sollte Saperda punctata sein.

Samstag, 27. Mai 2017, 00:39

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Samenkäfer? --> Valgus hemipterus (Männchen, Scarabaeidae)

Hall Heinz, Zitat von »Emmerling« Samenkäfer? aus Elztal Länge etwa 5 mm das ist zwar keine große Blatthornkäferart, wird aber bis 10 mm groß. So große Samenkäfer gibt es nicht. Das ist Valgus hemipterus (Männchen, Scarabaeidae). Ist zuletzt öfter gepostet worden (nicht nur hier): Schwarzer Käfer - von Parasiten befallen? --> Valgus hemipterus mit phoretischen Milben "Exkursionen" in meinem eigenen kleinen Paradies

Freitag, 26. Mai 2017, 23:12

Forenbeitrag von: »Jürgen Peters«

Kleine Wanze auf Binse (?) vom 25.05.17: Cymus? --> Cymus cf. glandicolor

Hallo Gregor, danke für deine Antwort. Zitat von »Gregor Tymann« die Perspektive ist etwas ungünstig, sieht mir aber schwer nach Cymus glandicolor aus - müsste dann aber doppelt so groß gewesen sein. Ehrlich gesagt fand ich das bei der Recherche (ich war auch auf C. glandicolor gestoßen) auch schon etwas seltsam, aber sie war wirklich winzig. Nachdem ich im WMD gelesen hatte, daß die Art 3,7-5,1 mm groß werden soll, dachte ich mir, "Ok, mag sie nicht 2, sondern 3 mm groß gewesen sein, aber keine...