Du bist nicht angemeldet.

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 6. Juli 2011, 06:35

Blattläuse

[rbox=30%]Lob, Anregung, Kritik und Ergänzungen bitte im [post=192109]Diskussionsthema[/post] zu dieser Bestimmungshilfe, damit es hier übersichtlich bleibt. Danke! [SIZE=7](Arp)[/SIZE][/rbox][n]
[/n]Hallo,

nachdem ich in der letzten Zeit einiges an Blattläusen fotografiert habe, werde ich mal versuchen, von Zeit zu Zeit - vermutlich in eher unregelmäßigen Abständen - hier ein paar Arten vorzustellen. Für großartige Detailaufnahmen reicht allerdings mein Equipment nicht.

Kurz zu den Wirtspflanzenangaben: Die Hauptwirte sind die, an denen die Eier überwintern und im Frühling die ersten Blattläuse entstehen. Die großen sommerlichen Blattlauskolonien bilden sich an den sog. Nebenwirten. Ist nur eine Wirtspflanze angegeben, so sind Haupt- und Nebenwirt gleich (monözische Lebensweise).

Alle Artangaben sind natürlich absolut ohne Gewähr.

Viele Grüße,
Michael

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 6. Juli 2011, 06:39

Aphis farinosa

Wirtspflanzen: Salix sp.

Aphis farinosa bildet an an den jungen Trieben und auf den Blattunterseiten oft große, unterschiedlich gefärbte Kolonien. Die Art ist relativ häufig.
»Michael Becker« hat folgende Bilder angehängt:
  • aphis_farinosa__salix.jpg
  • aphis_farinosa__salix_2.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 6. Juli 2011, 06:43

Brevicoryne brassicae

Wirtpflanzen: verschiedene Brassicaceae

Diese Art findet man häufig auf Kohlblättern. Sie befällt aber je nach Wirt auch die Stängel, Blütenstände oder Schoten. Ihre Färbung ist grünlich oder durch Wachs gräulich. Auf dem Hinterleib befinden sich schwarze Querstreifen, die allerdings oft durch das Wachs verdeckt sind.
»Michael Becker« hat folgende Bilder angehängt:
  • brevicoryne_brassicae_1.jpg
  • brevicoryne_brassicae_2.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 7. Juli 2011, 05:44

Cryptomyzus ribis

Hauptwirt: Ribes sp.
Nebenwirt: Stachys sp., wohl auch Lamium, Galeopsis u.ä.
Man vermutet, dass die Art auch monözisch an Ribes sp. lebt, da ganzjährig Kolonien an Johannisbeeren zu finden sind.

Die Tiere leben auf der Blattunterseite von Johannisbeeren, bei denen der Befall auffällige, rötliche oder orange, blasige Aufwürfe erzeugt. (Im Bild die Gallen eines noch eher schwachen Befalls.)

[n]
[/n][thumb=127862][copy][user=551]Michael Becker[/user][/copy][pst=192305][/pst]
An Ribes[/thumb] [n]
[/n][thumb=127863][copy][user=551]Michael Becker[/user][/copy][pst=192305][/pst]
An Ribes[/thumb] [n]

[/n][thumb=128696][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=193336][/pst]
An Stachys[/thumb] [n]
[/n][thumb=128697][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=193336][/pst]
An Stachys[/thumb] [n]
[/n][thumb=128698][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=193336][/pst]
An Stachys[/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 8. Juli 2011, 06:05

Aphis schneideri

Wirtspflanzen: Ribes sp., vor allem Ribes nigrum und Ribes rubrum

Die Tiere besiedeln die Triebspitzen. Es entstehen typische Blattrollungen und das Wachstum der Triebe wird gestört.

[n]
[/n][thumb=127865][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192308][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=127866][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192308][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=128086][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192512]Triebspitzen[/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. Juli 2011, 06:34

Aphis pomi

Wirtspflanzen: Rosaceae, Unterfamlie Maloideae, z.B. Malus, Sorbus, Crataegus

Je nach Wirtspflanze besiedeln die Tiere die Triebspitzen, Blätter oder jungen Stängel, oft in sehr großer Anzahl. Bei starkem Befall können Blattrollungen oder Verfärbungen entstehen.

1. Bild: Auf Weißdorn (Crataegus), 2. Bild: Auf Sorbus
»Michael Becker« hat folgende Bilder angehängt:
  • aphis_pomi__crataegus.jpg
  • aphis_pomi__sorbus.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 9. Juli 2011, 06:01

Aphis nerii

Wirtspflanzen: diverse Asclepiadaceae und Apocynaceae, in Mitteleuropa wohl nur Nerium oleander (der Oleander)

Die Art kommt in den wärmeren Gebieten der ganzen Welt vor. Sie besiedelt die Triebspitzen, junge Früchte oder Blätter.

[n]
[/n][thumb=128051][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192474][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=128052][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192474][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 9. Juli 2011, 06:05

Macrosiphoniella artemisiae

Wirtspflanzen: Artemisia vulgaris, seltener auch andere Artemisia-Arten.

Die Art bildet oft große Kolonien in den Blütenständen.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • macrosiphoniella_artemisiae.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 10. Juli 2011, 06:14

Macrosiphum rosae

Hauptwirt: Rosa sp.
Nebenwirte: wohl hauptsächlich Dipsacaceae, Valerianaceae, Onagraceae

Die Biologie dieser häufigen Art ist nicht geklärt. Tatsache ist, dass man im ganzen Sommer übersommernde Kolonien an Rosen findet, gerne auch an Kulturhybriden, an denen die Art wohl die wichtigste Blattlausart ist.

[n]
[/n][thumb=128321][copy][user=551]Michael Becker[/user][/copy][pst=192849][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=128316][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192847]nur die Orangen?![/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. Juli 2011, 05:59

Aphis urticata

Wirtspflanzen: Urtica sp.

Die Tiere bilden Kolonien an den Stängeln und auf den Blattunterseiten.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_urticata.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 11. Juli 2011, 06:02

Aphis verbasci

Wirtspflanzen: Verbascum sp. sowie Buddleja sp.

Die Tiere bilden blattunterseits Kolonien
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_verbasci.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 12. Juli 2011, 05:39

Eucallipterus tiliae

Wirtspflanzen: Tilia sp.

Die unverwechselbare Lindenzierlaus lebt auf den Blattunterseiten von Lindenblättern.

[n]
[/n][thumb=128521][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192474][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=128522][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192474][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 12. Juli 2011, 05:45

Schizaphis typhae

Wirtspflanzen: Typha latifolia, seltener auch andere Typha-Arten

Die Tiere bilden oft große Kolonien auf den Unterseiten der Blattbasen des Rohrkolbens.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • schizaphis_typhae.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. Juli 2011, 05:43

Callaphis junglandis (Gestreifte Walnusszierlaus)

Wirtspflanzen: Juglans regia

Die Art bildet Kolonien entlang der Mittelrippen auf den Unterseiten von Walnussblättern.

[n]
[/n][thumb=128604][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192474][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=128605][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=192474][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 13. Juli 2011, 05:55

Hyalopterus pruni

Hauptwirte: Prunus sp., vor allem Prunus domestica und Prunus spinosa
Nebenwirte: Poaceae, vor allem Phragmites und Arundo. Manchmal auch Typha sp.

Die recht unterschiedlich gefärbten Tiere sind stark mit Wachs bepudert und wirken dadurch matt bis gräulich.

Auf den Hauptwirten leben die Tiere blattunterseits. Bei starkem Befall rollen sich die Blätter zusammen. Einige Kolonien übersommern auch auf den Hauptwirten. Als Nebenwirte werden großblättrige, schilfartige Gräser bevorzugt.

(Bilder: Links auf Schilf, rechts auf einer Schlehe)
»Michael Becker« hat folgende Bilder angehängt:
  • hyalopterus_pruni_1.jpg
  • hyalopterus_pruni_2.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 14. Juli 2011, 05:56

Aulacorthum solani

Wirtspflanzen: stark polyphage Art. Besiedelt sowohl Zwei- wie Einkeimblättrige

Die Apteren sind von der Grundfärbung hellgrün bis gelblich und haben oft einen dunkelgrünen Siphonalfleck.

[n]
[/n][thumb=85783][copy][user=1094]Jörg Pageler[/user][/copy][pst=135657][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=85784][copy][user=1094]Jörg Pageler[/user][/copy][pst=135657][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=85785][copy][user=1094]Jörg Pageler[/user][/copy][pst=135657][/pst][/thumb] [n]
[/n] [thumb=85786][copy][user=1094]Jörg Pageler[/user][/copy][pst=135657][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=85787][copy][user=1094]Jörg Pageler[/user][/copy][pst=135657][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=85788][copy][user=1094]Jörg Pageler[/user][/copy][pst=135657][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 14. Juli 2011, 06:09

Impatientinum asiaticum

Wirtspflanzen: Impatiens parviflora. Seltener wird I. balsamina besiedelt. I. noli-tangere wird dagegen nicht besiedelt.

Die ursprünglich ostasiatische Art ist inzwischen paläarktisch verbreitet. Besiedelt werden zunächst die jungen Stängel, später auch die Blattunterseiten und Blütenstände.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • impatientinum_asiaticum.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 16. Juli 2011, 05:29

Aphis newtoni

Wirtspflanzen: Iris sp.

Die Tiere leben vorwiegend auf den unteren Teilen der Blätter.

[n]
[/n][thumb=128864][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=193631][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=128865][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=193631][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 16. Juli 2011, 05:52

Dreyfusia nordmannianae

Wirtspflanzen: Ursprünglich gibt es einen Wirtswechsel zwischen Abies alba und A. nordmannia auf der einen Seite, und Picea orientalis auf der anderen. In Mitteleuropa bleibt die Art auf die Abies-Arten beschränkt.

Die Tiere befallen die neuen Nadeln im Mai, und zwar vor allem von jungen Bäumen. Die Nadeln werden dabei zurückgekrümmt. Später sind die Tiere von Wachs bedeckt.

[n]
[/n][thumb=119538][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=180359][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=119539][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=180359][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=119540][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=180359][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=119541][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=180359][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=119542][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=180359][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 16. Juli 2011, 06:05

Anoecia corni

Hauptwirt: Cornus sp.
Nebenwirte: Poaceae

Während auf dem Hauptwirt die Unterseiten der Blätter besiedelt werden (rechts), lebt die Art an den Nebenwirten relativ unauffällig unterirdisch oder an den Basen. Sie kann an Getreide schädlich werden. Auffällig sind vor allem die geflügelten Sexuales, die stark gehäuft im September und Oktober auftreten (links).
»Michael Becker« hat folgende Bilder angehängt:
  • anoecia_corni_2.jpg
  • anoecia_corni_1.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 20. Juli 2011, 05:50

Aphis fabae

Bei Aphis fabae s.l. handelt es sich um eine höchst polyphage und variable Artengruppe, deren Kleinarten oft nicht morphologisch unterscheidbar sind, sondern nur mittels Wirtspflanzentests. Typischerweise sind die Tiere breit gebaut, matt schwarz, ev. mit einem Stich ins Grüne, haben relativ kurze, dunkle Siphonen, eine dunkle Cauda, und bis auf an den Enden weiße Tibia.

Aphis fabae s.str.:

wichtigste Hauptwirte in Mitteleuropa: Euonymus, Viburnum, Philadelphus
wichtigste Hebenwirte in Mitteleuropa: Vicia, Phaseolus, Chenopodium, Beta.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_fabae_1.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 20. Juli 2011, 05:55

Aphis cirsiiacanthoidis / Aphis fabae cirsiiacanthoidis

Diese Art gehört zur Aphis fabae-Gruppe und wird oft auch als Unterart von A. fabae s.str. aufgefasst.

Hauptwirte: bevorzugt Euonymus europaea, aber auch Viburnum opulus und Philadelphus.
Nebenwirte: Cirsium arvense, aber auch andere Cirsium-Arten sowie Angelica sp. und Veratrum sp.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_cirsiiacanthoides.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 21. Juli 2011, 06:04

Aphis chloris

Wirtspflanzen: Hypericum sp., vor allem Hypericum perforatum

Die Art besiedelt gerne die Stängelbasen, man findet sie aber auch auf den Blattunterseiten oder in den Blütenständen. Die Farbe kann von gelb bis mehr oder weniger hellgrün schwanken.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_chloris.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 22. Juli 2011, 05:45

Aphis confusa

Wirtspflanzen: Knautia sp., angeblich seltener auch an Scabiosa.

Die Art kann alle Teile der Wirtspflanze besiedeln und tritt in unterschiedlichen Farbvarianten von gelb bzw. grüngelb bis zu dunkelgrün mit hellen oder schwarzen Siphonen auf.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_confusa.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 23. Juli 2011, 06:16

Aphis frangulae

Hauptwort: Fangula alnus
Nebenwirte: zahlreiche krautige Pflanzen.

Die Abgrenzung dieser Art von Aphis gossypii ist umstritten. Sicher erkennen kann man die Art nur am Hauptwirt, wo sie vor allem auf den jungen Stängeln sitzt.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_frangulae.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 28. Juli 2011, 06:24

Dysaphis pyri

Hauptwirte: Pyrus sp.
Nebenwirte: Galium sp., seltener auch Rubia und Linum.

Auf den Hauptwirten saugen die Tiere auf den Blattunterseiten an der Mittelrippe. Die Blätter rollen sich ein. Manchmal scheinen Kolonien auch am Hauptwirt zu übersommern. Die Nebenwirte werden unterirdisch oder an den Stängeln besiedelt.


[n]
[/n][thumb=130334][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=195859][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=130333][copy][user=1233]Inga[/user][/copy][pst=195859][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 28. Juli 2011, 06:30

Pulvinaria vitis (Napfschildlaus)

Wirtspflanzen: Populus, Alnus, Salix sp. aber auch Crataegus, Genista, Vitis u.a.

In den wolligen Ausscheidungen des Muttertiers entwickeln sich die Larven. Größe: um 5 mm.


[n]
[/n][thumb=130338][copy][user=165]Monsti[/user][/copy][pst=195869][/pst][/thumb] [n]
[/n]

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 28. Juli 2011, 06:35

Brachycaudus lychnidis

Wirtspflanzen: Silene alba, auch andere Silene-Arten

Die Tiere sind wie alle der Gattung auffällig breit und glänzend. Sie leben in meist eher lockeren Kolonien an allen Teilen der Wirtspflanze.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • brachycaudus_lychnidis.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Becker« (28. Juli 2011, 06:35)


  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

29

Samstag, 30. Juli 2011, 06:54

Aphis gossypii

Wirtspflanzen: sehr polyphage Art.

Die Art ist hauptsächlich in wärmeren Gebieten der Welt verbreitet. In Mitteleuropa überwintert sie wohl in Gewächshäusern, befällt ab dem Frühjahr aber auch Pflanzen im Freiland. Gut erkennbar ist sie in Mitteleuropa auf Gurken und (wie im Bild) auf Hibiscus.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_gossypii.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 2. August 2011, 07:34

Tuberolachnus salignus

Wirtspflanzen: Salix sp.

Die großen Tieren bilden dichte Kolonien auf den jungen Stängeln.

[n]
[/n][thumb=131105][copy][user=76]Kirsten Eta[/user][/copy][pst=197396][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=131106][copy][user=76]Kirsten Eta[/user][/copy][pst=197396][/pst][/thumb] [n]
[/n][/

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 2. August 2011, 07:40

Phyllaphis fagi

Wirtspflanzen: Fagus sylvatica

Die oft lang bewachsten Tiere sitzen in lockeren Kolonien auf den Blättern (Ober- und Unterseite) oder jungen Stängeln.

[n]
[/n][thumb=131100][copy][user=76]Kirsten Eta[/user][/copy][pst=197391][/pst][/thumb] [n]
[/n][thumb=131101][copy][user=76]Kirsten Eta[/user][/copy][pst=197391][/pst][/thumb] [n]
[/n]
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • phyllaphis_fabi.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Becker« (3. August 2011, 05:47)


  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

32

Dienstag, 2. August 2011, 07:49

Brachycaudus cardui

Hauptwirte: Prunus sp.
Nebenwirte: diverse Asteraceae und Boraginaceae.

Die Art unterscheidet sich von ähnlichen nur durch die Beborstung und Vorlieben für bestimmte Pflanzen (Carduus, Cirsium, Arctium, Bellis, Tanacetum, Senecio, Borago, Cynara, Echium u.a. - hier Cirsium arvense)

Bei starken Befall rollen sich die Blätter der Hauptwirte ein.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • brachycaudus_cardui.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Becker« (2. August 2011, 07:50)


  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 3. August 2011, 06:11

Capitophorus similis

Hauptwirt: Elaeagnaceae (Elaeagnus, Hippophae, Shepherdia)
Nebenwirte: Tussilago, Petasites

Die Hauptwirte werden auf den Blattunterseiten und an den Triebspitzen, die Nebenwirte auf den Blattunterseiten besiedelt.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • capitophorus_similis.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 6. August 2011, 06:23

Aphis sedi

Wirtspflanzen: Sedum sp., seltener auch an anderen Crassulaceen

Die Tiere können an allen oberirdischen Pflanzenteilen siedeln.
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • aphis_sedi.jpg

  • »Michael Becker« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 890

Registrierungsdatum: 24. Mai 2008

Wohnort: Neuss

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 22. August 2011, 07:00

Callipterinella tuberculata

Wirtspflanzen: Betula pendula
»Michael Becker« hat folgendes Bild angehängt:
  • callipterinella_tuberculata.jpg