Du bist nicht angemeldet.

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. März 2015, 22:01

Was könnte das sein?

Vielleicht hat jemand Lust zu raten, was das ist und zu wem es gehört?

Grüßlein vom mupfel :wink:
»mupfel« hat folgendes Bild angehängt:
  • !           Rätsel.jpg

Beiträge: 3 547

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 13. März 2015, 20:11

Moin!

Ich komme nur bis "Ohr". Aber von wem bloß? :rolleyes:

Viele Grüße,
Jörg

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. März 2015, 20:31

Hallo Jörg,

herrje, über "Ohr" freu ich mich ja schon! ;)
Hier im Forum scheint das Rätselraten - ähnlich wie der deftige Humor :P - irgendwie nicht sooo geläufig zu sein (hier fehlt noch ein Smiley, der sich duckt und dann eiligst entfleucht ).
Ich hoffe, ich kann mich beherrschen und schlage nicht über die Stränge ... :whistling:
Also ja, es ist ja schon gemein, weil´s ja einige Lebewesen mit Ohren gibt. Ein zweites Sinnesorgan also dazu ...

mit Grüßen vom mupfel ^^

PS. Das Rätselraten kenn ich von anderen Foren mit langsamer Annäherung an die Auflösung durch Rückfragen, ähnlich wie: Ist es ein Säugetier? Was ich dann natürlich im vorliegenden Fall bejahen müsste.... Blöd - und ja auch bloß ein Beispiel - aber ... Der beste Rätselrater, den ich je erlebt habe ist Lukas Lischer, ein absolutes Käpsele, wie man auf schwäbisch so sagt :jip:
»mupfel« hat folgendes Bild angehängt:
  • !           Rätsel 2.jpg

Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 13. März 2015, 20:35

Hallo Mupfel,

*meld* vielleicht ein kleines Mäuschen.... VG Reimund

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 13. März 2015, 20:40

Hallo Reimund,

ja, stimmt, klein ist es wirklich - und dem Namen nach auch ein "Mäuschen" - doch gehört es nicht zu den echten Mäusen ...

Grüßle vom mupfel :)

PS. Muss mal kurz dringend die Hunde lüften, pardon -und bis dann!

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 13. März 2015, 21:00

Hallo Mupfel

Eine Wanderratte, von denen du neulich berichtet hast? Moment, nein das wäre zu groß.
Aber die Feldmaus ist klein, ist namentlich ein Mäuschen und gehört nicht zu den echten Mäusen.

Grüße,
Dennis

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 13. März 2015, 21:32



Aber die Feldmaus ist klein, ist namentlich ein Mäuschen und gehört nicht zu den echten Mäusen.

Hi Dennis,

Du bist schon ganz nah dran! :) Eine Verwandte sozusagen ist es.
Noch ein bisschen mehr vom Gesicht ...

Mupflige Grüße :)
»mupfel« hat folgendes Bild angehängt:
  • !           Rätsel 3.jpg

Beiträge: 62 853

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 13. März 2015, 22:02

Hallo Mupfel,

PS. Das Rätselraten kenn ich von anderen Foren mit langsamer Annäherung an die Auflösung durch Rückfragen, ähnlich wie: Ist es ein Säugetier?

Naja, wir sind halt schlau: daß es ein Säugetier sein muß, wenn es solche Haare hat, war klar und bedurfte keiner besonderen Erwähnung... :coffee: Nee, im Ernst - Säugetier war mir gestern schon klar, aber eines mit sooo kleinen Ohren war mir spontan nicht bekannt. Zumindest kein einheimisches. Und ich muß gestehen: auch jetzt, nachdem du mehr von ihm gezeigt hast, stehe ich noch auf dem Schlauch. weißnix


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 13. März 2015, 22:48

Hallo Jürgen,

es gibt so viele Tiere, man kann einfach nicht alles kennen! Mir geht es mit den Insekten so.
Es ist wirklich eine Verwandte der Feldmaus aus der Unterfamilie der Wühler (Arvicolinae) - die kleine Erdmaus (Microtus agrestis).

Gestern wollte ich auf dem Auswilderungsgelände einen Blaumeisennistkasten wieder aufhängen, der vor einiger Zeit beim Sturm heruntergefallen war. Da huschte etwas ins Einflugloch. Als ich vorsichtig den Boden des Nistkastens öffnete, guckten mich zwei Knopfaugen an.
Als ich den Nistkasten drehte, dass für die Bilder besser Licht einfiel, huschte sie ins andere Ende des Kastens - zu einer zweiten Erdmaus.

Als ich heute wieder in den Kasten schaute, war zumindest eine Erdmaus drin.
Ist ja nicht wie bei armen Leuten ;) - wir haben noch den einen oder anderen Nistkasten und die Mäuse dürfen ihren behalten. :D

Einige der Erdmäuse kennen meine Stimme und wenn ich sie locke, kommen sie aus den Löchern, weil sie wissen, es gibt Haferflocken. :rolleyes:

Liebe Grüße vom mupfel
»mupfel« hat folgende Bilder angehängt:
  • !            Erdmaus (Microtus agrestis) 4.jpg
  • !           Erdmaus 5.jpg
  • !           Erdmaus 6.jpg
  • !           Erdmaus (Microtus agrestis) 7.jpg

Beiträge: 62 853

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 13. März 2015, 23:45

Hallo Mupfel,

es gibt so viele Tiere, man kann einfach nicht alles kennen! Mir geht es mit den Insekten so.

na ja, davon gibt es ein paar mehr als von den Säugetieren. Und eine Erdmaus sollte ich eigentlich kennen. Aber so fast ganz ohne Ohrmuscheln hatte ich sie nicht in Erinnerung: Viele süße Nasen (22.03.12) --> sehr wahrscheinlich Erdmäuse (Microtus agrestis)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 14. März 2015, 20:55

Hallo Jürgen,
Aber so fast ganz ohne Ohrmuscheln hatte ich sie nicht in Erinnerung: Viele süße Nasen (22.03.12) --> sehr wahrscheinlich Erdmäuse (Microtus agrest
Ja, da sagst Du was! Deine Erdmäuse sehen schon irgendwie anders aus!
Mir ging es nämlich so, dass ich anfangs überzeugt war, einen kleinen Hamster auf meinem ersten Bild vor ein paar Jahren festgehalten zu haben.
Die Erdmäuse scheinen von unterschiedlichen Genen geprägt zu sein - manchmal mehr von einer Feldmaus wie Deine - und manchmal eher hamsterartig, wie meine.
Anders kann ich mir das eigentlich nicht erklären. :confused:

Liebe Grüße vom mupfel :)

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 15. März 2015, 10:08

Die sehen ja so putzig aus! :) Vor allem am letzten Bild wo sie sich zusammenkauern.

Grüße,
Dennis