Du bist nicht angemeldet.

  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 789

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. April 2015, 20:48

Ist diese Assel bestimmbar? -- Probleme beim Öffnen einer Antwort

Hallo!

Grein/OÖ, unter der Rinde einer geschlägerten Buche, 4.4.2015 - knapp mit 10mm

LG Ira
»Ira Orlicek« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_6351.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ira Orlicek« (5. April 2015, 10:48)


  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 789

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 5. April 2015, 10:47

In meinem Postkasten finde ich folgende Antwort von Jürgen Peters gefunden, die ich aber nicht öffnen kann und die hier auch nicht aufscheint - warum?

Hallo Ira,

Arp möge mich ggf. korrigieren, aber ich sollte eine junge Mauerassel (_Oniscus asellus_) sein.

LG Ira

Beiträge: 62 849

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. April 2015, 11:18

Hallo Ira,

In meinem Postkasten finde ich folgende Antwort von Jürgen Peters gefunden, die ich aber nicht öffnen kann und die hier auch nicht aufscheint - warum?

weil ich sie nach nochmaliger Ansicht der Assel wieder gelöscht hatte, da Osniscus asellus wohl Blödsinn ist und ich mich nicht unbedingt wie bei dem Gebüschohrwurm nochmal blamieren wollte :whistling: Aber da war die Benachrichtigungsmail wohl schon raus...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 789

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. April 2015, 14:09

Verstehe!

LG Ira

5

Sonntag, 5. April 2015, 15:24

Hallo zusammen,

Arp sollte hier auch lieber stille halten. Das Tier sieht komisch aus - die Farbe (blass) erinnert eher an Jungtiere, nicht rund 10mm, der Habitus schmal, Kopfform etwas unscharf aber könnte "komisch" sein, Uropoden sehr kurz ... und dazu eine gute Handvoll Arten aus AT die ich überhaupt nicht kenne. Mag sein das es einfach nur eine stinknormale Porcellio scaber ist, aber irgendwie glaube ich nicht drann. Vieleicht Porcellium? Von den 3 Arten aus AT kenne ich allerdings nur eine (und die ist es wohl eher nicht).

Das Tier müsste ich hier haben um irgend etwas mit Sicherheit behaupten zu wollen ... (wenn Du mehr sölche auftreiben könntest dann also gerne) ;)

LG, Arp

  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 789

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 5. April 2015, 15:39

Hallo!

Mit der Größenbsteimmung ist es bei mir immer so eine Sache, aber hier würde ich doch mit 9-10mm sicher sein. Da ich das Tier nicht mitgenommen habe, wird es schwer werden dieses Tier wieder zufinden - bzw. unmöglich. Ich kann schauen, ob ich ähnliche Tiere wiederfinde und versuchen da vielleicht auch bessere Photos zu machen. Blass war das Tier auf jeden Fall.

LG Ira

7

Dienstag, 7. April 2015, 01:07

Hallo Ira,

Versuche immer möglichst scharfe und grosse Bilder von Kopf und Schwanz zu erstellen und möglichst auch vom Ende des Hinterleibes unterseitig, in etwa wie hier für T. rathkii.

Einsammeln wäre aber auch dann theoretisch besser :whistling:

LG, Arp

  • »Ira Orlicek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 789

Registrierungsdatum: 18. Juli 2008

Wohnort: Oberösterreich

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 7. April 2015, 09:13

Danke Arp.

Werde mir Mühe bei folgenden Bildern geben.

LG Ira