Du bist nicht angemeldet.

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 6. August 2015, 20:53

Sommerloch-Rätsel

Liebe Leut',

da kann ich einfach nicht widerstehen ... ;)

Was isses - das Lebewesen in Bewegung? Also naja, sein Kopf halt ... :D

Liebe Grüße von Gerlinde, alias mupfel :D
»mupfel« hat folgendes Bild angehängt:
  • !          Rätsel 1 kl.jpg

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 3. August 2015

Wohnort: Schalksmühle, NRW

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 6. August 2015, 20:58

Das könnte ein Papagei sein
Viele Grüße
Anne

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 6. August 2015, 22:09

Hallo Anne,

Du kennst mich vermutlich noch nicht ^^ ?
Ich hab´s eher mit dem einheimischen Wild-Federvieh oder auch sonstigem wildlebenden Getier, das hier in meiner süddeutschen Umgebung lebt ...

Liebe Grüße

Gerlinde :)

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 3. August 2015

Wohnort: Schalksmühle, NRW

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 6. August 2015, 22:23

Liebe Gerlinde, ich kann dich ja auch noch nicht kennen, bin erst ganz kurz dabei.
Den Tipp mit diesen Forum hatte ich von Axel Steiner und ich denke, ich kann von den Informationen
hier eine ganze Menge lernen und auch davon profitieren.
Tja - und als Sauerländerin kenne ich mich in Süddeutschland auch nicht so recht aus. Vielleicht hast
du ja mal einen kleinen Tipp für mich. :jip:
Viele Grüße
Anne

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 6. August 2015, 22:36

Vielleicht hast
du ja mal einen kleinen Tipp für mich. :jip:
Liebe Anne,

aber gerne! :)
Das Jungvögele auf dem Bild ist der bisher größte Pflegling, den ich in meiner Wildvogelauffangstation aufnehmen durfte. Vor sechs Wochen hat ihn ein Jogger sich unter den Arm geklemmt, als das Tier nach einer Stunde Jogging immer noch an der gleichen Stelle am Wegrand saß. Bei einer Körperhöhe von fast 50 cm wog das arme Tierchen keine drei Pfund. Entlassen hab ich den Hübschen vorige Woche mit 2500 g, was seinem Normalgewicht entspricht.
Hilft das ein bisschen weiter? Sonst folgen gern noch ein paar Bilder - aber halt erst morgen, weil ich jetzt ein bissle an meiner Matratze horchen muss ;) ...

Liebe Grüße

Gerlinde :)

Beiträge: 5 427

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. August 2015, 22:38

Hallo Gerlinde,
vielleicht ein Uhu?
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 6. August 2015, 22:44

Lieber Axel,

ja, das ist er! Unsere größte Eulenart - ein Traum von einem Vogel! :love:
Ein Erlebnis, das ich nie vergessen werde!
Es fällt mir jetzt richtig schwer, mich zu entscheiden, was meine neue Lieblingsvogelart ist: Uhu oder Turmfalke, von welchen ich heuer insgesamt fünf Küken mit großem Vergnügen durch ihre Kindheit begleiten durfte :) .

Liebe Grüße

Gerlinde
»mupfel« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_9656.JPG
  • IMG_9616.JPG

Beiträge: 5 427

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 6. August 2015, 22:52

Hallo Gerlinde,
wirklich ein schönes Tier!. Hast du ihn dann einfach fliegen lassen oder müssen die langsam ausgewildert werden?
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 6. August 2015, 23:00

Hallo Axel,

da das Tier nicht mehr so jung war und schon relativ scheu, war das Wichtigste, ihn auf ein gutes Gewicht und zu Kräften zu bringen.
Trotzdem hab ich ihn einige Tage aus der sicheren Voliere heraus das Auswilderungsgelände mit seinen Bewohnern und Mitessern kennenlernen lassen, bevor ich in der Dämmerung abends die Tür für ihn offen ließ.

Auf den Volieren lege ich eh für Bussard, Milan und Krähe Futter aus, da kam es auf ein paar Küken mehr nicht an.

Zwei Tage später fand ich auf eine Lichtung im Wäldchen eine Uhufeder, die vorher nicht da lag.

Liebe Grüße

Gerlinde

Beiträge: 5 427

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. August 2015, 23:22

Hallo Gerlinde,
danke für die Antwort und jetzt ab ins Bett :-) :schlaf:
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 3. August 2015

Wohnort: Schalksmühle, NRW

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 7. August 2015, 11:39

Guten Tag, Gerlinde, na das konnte ich ja nicht erahnen. Ich hätte auch mit den Angaben nicht allzu viel anfangen können.
Aber ich freue mich über jede Info, mit der ich wieder was dazu lernen kann.
Einen schönen Tag.
Viele Grüße
Anne

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher