Du bist nicht angemeldet.

  • »Heidi Röder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 258

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 5. Dezember 2015, 16:29

Allacma fusca? --> bestätigt

Hallo,

den wollte „für mich nicht bestimmbar“ speichern.
Nach dem Beitrag von Konrad vom 3.12., denke ich, könnte
das Allacma fusca sein? 12.09.2015, Prignitz, Uferbereich vom Kattenstiegsee.
Lieben Dank für eine mögliche Bestätigung und auch Korrektur.
»Heidi Röder« hat folgende Bilder angehängt:
  • MVI_5015a.jpg
  • MVI_5015b.jpg
Viele Grüße
Heidi

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Heidi Röder« (6. Dezember 2015, 18:38)


Beiträge: 61 958

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2015, 16:56

Hallo Heidi,

den wollte den schon in „für mich nicht bestimmbar“ speichern.
Nach dem Beitrag von Konrad vom 3.12., denke ich, könnte das Allacma fusca sein?

klar doch :D . Ist übrigens zum Insekt des Jahres 2016 gekürt worden. Dabei ist es gar kein Insekt, sondern gehört als Springschwanz dessen Schwestergruppe innerhalb der Hexapoda an.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Heidi Röder« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 258

Registrierungsdatum: 13. November 2007

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Dezember 2015, 05:26

Hallo Jürgen,

ich danke Dir sehr :).

Ist ja interessant und eigenartig. Ich war bis jetzt auch der Meinung,
die gehören nicht zu den Insekten.
Hm, „Insekt“ steht dann wohl nur für die Sechsfüßer allgemein.
Viele Grüße
Heidi

4

Donnerstag, 4. Februar 2016, 00:10

Das deutsche Wort Insekt gehört die Anwender der deutschen Sprache und ist nicht unbedingt inhaltlich fest verknüpft mit dem wissenschaftlichen Begriff "Insecta". Dafür sind die Wissenschaftler ja auch viel zu veränderlich in deren Ansichten als das die entomologisch unbedarfte deutschsprachige Gemeinschaft bei den andauernden Änderungen mithalten könne (oder wolle?).

Wie viele deutschsprachige wenden das Wort "Insekt" wohl nicht immer noch ganz im Sinne von Linnaeus' "Insecta" an für Tausies, Spinnen oder gar Krebstiere usw. ... das ist überhaupt nicht unbedingt falsch :nö:

LG, Arp

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher