Du bist nicht angemeldet.

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 15. März 2016, 22:12

Noch ein Hobby

Hallo miteinander !

Ich habe noch ein weiteres "Hobby" - aber ich brauche nix dafür zu tun.... .....nur gucken, wie alles wächst und blüht

Es handelt sich um eine Art Terrarium, allerdings ohne Tierbesatz.Ursprünglich war schon vorgesehen, tropische Frösche (Baumsteiger)

einzusetzen.Aber.... es blieb dann doch bei Pflanzen.Eingesetzt sind div. Bromelienarten, Farne, Orchideen,

und verschiedene andere Grün- und Blühpflanzen aus Südamerika.Als "Stilbruch" hab ich eine asiatische Kannenpflanze "eingebaut".

Das selbstgebaute Terrarium ist mit einer Rückwand aus GFK versehenund mit einer zeitschaltuhrgesteuerten Beregnungsanlage ausgestattet.

Zur Beleuchtung dient eine kombinierte Halogen/Neonleuchte (3x150W/2x80W)Außerdem gibt es zur Imitation täglicher Niederschläge und zur Erzeugung

der nötigen, hohen Luftfeuchtigkeit eine Hochdrucksprühanlage, die achtMal am Tag für 20 sec. arbeitet.Außerdem wird mittels zweier kleiner Radialventilatoren

von außen Frischluft zugeführt (wg. CO²-Bedarf der Pflanzen).Die Luftfeuchtigkeit liegt im Schnitt bei 83-90%, Temperatur 28°tags, 23°nachts.

Außer dem ab und zu notwendigen Zurückschneiden muß ich eigentlich nur "eingreifen", wenn es gilt, Düngerlösung zu versprühen....

So hab ich einen winzigen Ur"wald" im Wohnzimmer stehen.... *hüpf*
»Herr Bert« hat folgendes Bild angehängt:
  • K1024_Terrarium.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 3 548

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 19. März 2016, 23:50

Hallo Herbert,

das ist ja wirklich eine Pracht! Und ich staune über die ausgefeilte Technik mit Beregnung und Belüftung und allem Zipp und Zapp! :thumbsup:
Hat es lange gedauert, die richtigen Verhältnisse von Temperatur und Feuchtigkeit herauszubekommen, oder kam das gewissermaßen "von selbst"?
Und was für ein Holz ist das, auf dem die Pflanzen aufgepfropft sind? Mangrove?

So schön so ein reines Pflanzen-Terrarium auch ist: Ich glaube, wenn ich so eins hätte, würden sich da sehr schnell auch Tiere einfinden ... 8)

Viele Grüße,
Jörg

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 20. März 2016, 10:45

...noch ein Hobby...

Hallo Jörg,

danke für die "Blumen" !

Das Grundgerüst des Terras besteht aus Glas und Glasfaserkunststoff, die "Äste" bzw. "Lianen" sind ebenfalls selbst gefertigt.

Dazu habe ich 40 und 50mm-HT-Rohre verwendet.Diese werden als erstes mit einem Heißluftfön weich gemacht und in sich

verdreht.Dann werden sie mit Kleber (Sprühkleber oder Flüssigkunststoff) beschichtet und mit geeignetem Material ( Torf,

Sägespäne, feiner Rindenmulch, grober Sand [siehe Bild 1,3 und 4]) überzogen.Genauso wurde auch mit Seiten- und Rückwand verfahren.Und

die meisten Pflanzen benötigen nicht viel, um sich festzuhalten.... fast alles bildet Haftwurzeln aus.

Die Temperatur hat sich von selbst ergeben, eine Zusatzheizung über ein integriertes Wasserbecken ist aber möglich...

Die notwendige Luftfeuchtigkeit ergab sich so von selber, läßt sich aber durch die Frequenz der Beregnung beeinflussen.

Daß in dem Kasten keine Tiere leben, hat vor allem den Grund, daß ich zu faul bin, sommers (weniger problematisch) wie

winters (schwierig) für abwechslungsreiches Froschfutter (oder Anolisfutter) zu sorgen.Ich habe bis vor drei oder vier Jahren

mehrere große Aquarien (1000l, 3500l) betrieben, auch da war das mit dem Futter immer wieder problematisch (eigene

Futterfischzucht, häufige Fang"expeditionen" für geeignetes lebendes Fischfutter, Zucht von Salinenkrebsen als

Jungfischfutter), zeit- und platzaufwendig...Und wenn man dann mal für drei Wochen in Urlaub will, wem kann man dann

alles "aufs Auge" drücken?

Aber, was nicht ist, kann ja immer noch was werden.... später vielleicht, wenn es auch bei uns auf Grund des Klima-

wandels tropische Frösche im Freien gibt.Aber dann laufen ja sowieso schon die Geckos an der Decke lang *hüpf*
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Compressed_0125.jpg
  • Compressed_0124.jpg
  • Compressed_0129.jpg
  • Compressed_0126.jpg
  • Compressed_0134.jpg
  • Compressed_0133.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 20. März 2016, 19:20

...noch ein Hobby...

Hallo nochmal,

ich hab nochmal einige Bilder aus früherer Zeit rausgesucht, da läßt sich die Struktur

der Kunststoff"lianen" noch recht gut erkennen (Bild1 mit Farn und Bromelien, Bild 3

mit Bromelien, Orchideen, Farn, Kannenpflanze), außerdem zwei Arten Orchideenblüten,

beide je ca.1cm klein
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Compressed_0136.jpg
  • Compressed_0142.jpg
  • Compressed_0137.jpg
  • Compressed_0139.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 3 548

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 21. März 2016, 18:38

Moin Herbert,

klasse Idee, das mit den "gefönten" Rohren! Sieht gut aus.

Wir haben hier im Botanischen Garten in Oldenburg ein tolles "Tropenhaus" (Link) - also quasi Dein Terrarium, nur eine Nummer größer. :P Da leben unter anderem Pfeiffrösche. Ich habe sie zwar schon pfeifen gehört, aber zu Gesicht habe ich sie noch nie bekommen. :rolleyes:

Viele Grüße,
Jörg

PS: Letztes Jahr blühte im Botanischen Garten mal eine Königsagave (siehe hier). Das habe ich mir natürlich auch mal beguckt! Zuletzt mußte für den Blütenstand tatsächlich noch ein Loch ins Glasdach des Gewächshauses geschnitten werden! ^^

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 21. März 2016, 19:06

...noch ein Hobby...

Hallo Jörg,

Tropenhäuser waren auch meine Inspiration... und Dokumentationen.- Und

so ne Agavenblüte hatte ich hier auch mal.... ich such mal Bilder raus zum Zeigen.

Hatte ich aber im Freien stehen.... weit über 3,5m, ebenfalls Hunderte Blüten.

Die Pflanze hatte ich Jahre vorher.. :kicher: ..aus einem botanischen Garten bekommen.
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 28. März 2016, 19:12

Noch ein Hobby

Hallo miteinander !

Heute habe ich zwei Bilder einer blühenden Bromelie aus meinem Terrarium.Das erste Bild ist mit, das zweite ohne Blitz.

Das zweite ist nicht so scharf, weil ohne Blitz.Aber so sieht man die kornblumennblaue Blüte wirklichkeitsgetreuer.

Die anderen Bilder sind von einer Agavenblüte.Jörg hatte einen Link zu einem Film gesetzt, da blüht eine ganz ähnliche

im bot. Garten Osnabrück.Meine hatte ich Jahre vor der Blüte aus einem botanischen Garten geschenkt bekommen.

Der Blütenstand entwickelte sich im Frühling, als sie schon im Garten stand und war über 3,5m hoch.Nach der Blüte

ist die Pflanze erwartungsgemäß "verstorben".

Die nächste Blüte bei einer Agave erwarte ich an einer A.stricta..... aber die ist erst 25 Jahre, daher..........:

:coffee: :schlaf: :coffee: :schlaf: :coffee: :schlaf: etc........................................... :blume:
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC01494as.JPG
  • K1024_DSC01495s.JPG
  • Compressed_0158.jpg
  • Compressed_0159.jpg
  • Compressed_0161.jpg
  • Compressed_0162.jpg
  • Compressed_0163.jpg
  • Compressed_0164.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 3 548

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 30. März 2016, 14:57

Moin Herbert,

diese Agaven finde ich wirklich skurril!
Kein Wunder, daß sie nach der Blüte eingehen: Mit so einem Blütenstand müssen die sich ja völlig verausgaben! *staun*

Viele Grüße,
Jörg

PS:

Zitat

Jörg hatte einen Link zu einem Film gesetzt, da blüht eine ganz ähnliche im bot. Garten Osnabrück

Knapp daneben: Oldenburg! 8)