Du bist nicht angemeldet.

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. August 2016

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 26. August 2016, 16:52

Was sind das für Insekten? --> Florfliegenlarve und Pelzkäfer (Attagenus pellio)

Insekten gefunden: (und fotografiert)

1.) 2 Fotos (1.a + 1.b) - (das längliche Insekt)
Zeit: 24.8.16, abends
Ort: am Handgelenk, in meinem Zimmer
Größe: max. 1 cm

Das Insekt war gerade offenbar dabei mich zu beißen/stechen (?).
Es hinterließ zumindest, nachdem ich es direkt entfernte und in ein Glas schloss,
einen kleinen mückenartigen Stich, der aber schnell verschwand.
Allerdings habe ich seit einem Festivalbesuch in der Natur, nun seit einigen Wochen immer wieder juckende
Schwellungen, genau wie man sie auch auf den Bildern von Bettwanzen oder Flöhen kennt. Teilweise tauchen die Stiche/Bisse auch
beieinander auf. Sie entzünden sich auch hier und da zu Quaddeln. Ich will die Tage zum Hautarzt gehen, aber man teilte mir aber telefonisch mit,
das der Arzt das Tier ev. bei Mitnahme nicht bestimmen könne.
Und:
2.) Hier auch anbei zwei weitere Fotos (2.a + 2.b) - (das viel kleinere (max. 0,5 cm) runde, eher schwarze Insekt (?))
das ich bei mir am selben Abend beim umher suchen am Boden fand.

Mit der Hoffnung auf klärende Antworten! - Danke!
»Lars« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.a.jpg
  • 1.b.jpg
  • 2.a.jpg
  • 2.b.jpg

Beiträge: 61 975

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 26. August 2016, 17:01

Hallo Lars,

das erste Insekt ist eine Florfliegenlarve, auch "Blattlauslöwe" genannt, weil sie sich von eben diesen ernährt und somit sehr nützlich ist. Sie können mit ihren Kieferzangen zwar auch Menschen beißen, aber für irgendwelche öfter auftretenden Quaddeln o.ä. sind sie sicher nicht verantwortlich.

Nr. 2 ist ein Pelzkäfer (Attagenus pellio) aus der Familie Dermestidae (Speckkäfer). Den sehen die meisten nicht so gern, weil er (bzw. seine Larven) sich von Pelzen, Wolle und anderen trockenen tierischen Stoffen ernährt. Ich habe die Tierchen auch hier in der Wohnung, aber noch keine Schäden bemerkt (und Pelze besitze ich sowieso nicht). Hier lassen sich die Larven wohl vor allem Katzenhaare schmecken. Menschen beißen oder stechen können sie nicht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. August 2016

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 26. August 2016, 17:17

Hallo Jürgen! Danke für die klärende, schnelle Antwort. Da werde ich wohl weiter Ausschau halten nach den Verursachern, die mir die Quaddeln/Stiche/Bisse verursachen.
Ich habe halt die Sorge, das der Hautarzt gar nicht richtig bestimmen kann, was da der Grund ist, und habe auch nicht viel Lust auf Chemie und Kammerjäger. Gewaschen und geputzt/gesaugt hab ich schon alles.
Falls ich doch noch ein weiteres verdächtiges Tier entdecke, das ich nicht bestimmen kann, poste ich es nochmal.
Und falls Du ev. generell noch Tipps oder Hinweise hast, freue ich mich natürlich.
So oder so, vielen Dank schonmal!

4

Freitag, 26. August 2016, 23:46

Hallo Lars,

Die Chrysopidenlarve sieht recht interessant aus - die sollte man eigentlich mal grossziehen. Hattest Du die noch aufbewahrt?

Gruss, Arp

  • »Lars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 26. August 2016

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 27. August 2016, 00:44

Hallo Arp! Nein, nach der Entwarnung von Jürgen habe ich sie einfach direkt wieder frei gelassen. Fort ist sie nun. Liebe Grüße, Lars

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher