Du bist nicht angemeldet.

1

Sonntag, 15. Juli 2012, 12:41

Drei Felsenspringer

Ich zeige hier drei verschiedene Arten von Felsenspringern, aus drei verschiedenen Ländern.
Des erste Tier ist aus der Schweiz, das zweite aus Italien und das dritte aus Vietnam. Alle Fand ich in Wäldern. Die europäischen Arten unter Steinen, die asiatische beim Keschern im Gebüsch.
Lässt sich die Identität eingrenzen?
»Gordon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Erlinsbach (4).jpg
  • Spicciano_Italien.jpg
  • Vietnam_Tam Dao (7).jpg

Beiträge: 9 455

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 15. Juli 2012, 14:35

RE: Drei Felsenspringer

Hallo Gordon,

Sehr schön das Du uns auf einem Schlag 3 neue Felsenspringer bringst - danke :P

Für die beiden Europäer werde ich mich in kurzem mal hinsetzen und sehen was machbar ist, auch wenn meine Literatur zu diese Tiere (besonders für Italiën) immer noch sehr dürftig ist.

Grundsätzlich würde man wohl aber auch mehr Details brauchen. Für eine erste "Richtung" sind hier immer Detailbilder vom Kopf sehr hilfreich, wo man die Augenform und vor allem die Lage und Form der parigen Ocellen (siehe [post=70029]hier[/post]). Die entgültige Bestimmung geht über Dorne und Haare usw an den Palpen und andere mikroskopische Details.

Zur ersten Eingrenzung eventuell diese Gedanken:

1: Sollte jedenfalls eine Machilis sein. Die Augen sprechen dafür und diese Farbform mit hellem Rückenstreif ist recht typisch für einige Arten dieser Gattung, besonders aus den Alpen - ich kenne die nur von Machilis germanica aber es sollte noch einige geben, jedenfalls in AT. Hier ist nachblättern angesagt.

2: Sollte eine Dilta sein : Augenform und kurze Fühler/Schwanzanhänge. Mal sehen was da für Italiën bekannt ist. Nicht die best dokumentierte, bzw eindeutigste Gattung, da einige Arten (in manche Regionen) parthenogenetisch sind und somit die Artzuordnung (auf Grund von männliches Genital) etwas diskutabel sein kann - genau auch von Typenexemplare.

3: Ahnungslos, aber sollte jedenfalls eine Meinertellidae sein, aus Vietnam finde ich auf Anhieb nur Machilellus heteropalpus aber das sagt wohl rein gar nix.

Gibt es weitere Detailbilder vom Kopf?

Lieber Gruss, Arp

3

Sonntag, 15. Juli 2012, 15:13

Hallo Arp

Gern geschehen. :-)

Danke schon mal für die interessanten Einblicke.

Leider gibt es keine Detailbilder. Ich kann nur Ausschnittvergrösserungen anbieten.
»Gordon« hat folgende Bilder angehängt:
  • Erlinsbach (1).jpg
  • Spicciano_Italien.jpg
  • Vietnam_Tam Dao (7).jpg

Beiträge: 9 455

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Juli 2012, 15:37

Hallo Gordon,

Ist doch klasse so :) Damit kannst Du oben jedenfalls 3x das "sollte" rausnehmen :]
Machilis sp.
Dilta sp.
Meinertellidae

Lieber Gruss, Arp

5

Dienstag, 17. Juli 2012, 22:40

Hallo Arp

Sehr schön, besten Dank!

6

Montag, 23. Juli 2012, 21:36

An der selben Stelle, wie die oben gezeigte Machilis Art, hab ich heute dieses Tier gefunden. Sind die so variabel in der Färbung, oder ist das eine zweite Art, die sich den Lebensraum mit der anderen teilt?
»Gordon« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_1059.jpg
  • DSC_1061.jpg

Beiträge: 9 455

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 23. Juli 2012, 22:30

Hallo Gordon,

Die Machilis wäre wohl in sofern variabel das es auch eine Variante ohne den Mittelstreif geben wird und das Tiere die kurz vor einer Häutung stehen kaum ein erkennbares Muster mehr haben und fast einheitlich grau/braun aussehen.

Dennoch handelt es sich hier tatsächlich um eine weitere Art :) Mann erkennt so gerade eben die dreieckige Ocellen an der "Nase" und auch das Muster ist die 08-15 Nummer für diese Art: [art=70042]Trigoniophthalmus alternatus[/art]

Grüssle, Arp

kram-nik

unregistriert

8

Dienstag, 8. April 2014, 23:51

italienischer machilidae

hallo
ist wohl Praemachilis excelsior

9

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 11:49

Nach Anlass von dieses Thema sehe ich nun das wir hier sogar schonmal den Praemachils excelsior im Forum hatten :)

Mein Fehler damals (=Dilta sp.) beruht dadrauf das die sichtbare Gattungsmerkmale auch alle für Dilta hinhauen. Historisch waren auch fast alle heutige Dilta mal länger oder kürzer in Praemachilis untergebracht, aber im laufe der Zeit wurde erkannt das der excelsior ein "Aussenseiter" in der Gruppe war, da einige details der Abdomenanhänge deutlich anders waren als bei den Restlichen Tiere der Gruppe. Da aber excelsior der Typus für die Gattung Praemachilis ist, konnte man nicht diesen "Ausrangieren", sondern mussten alle andere raus. Die meiste damalige [Praemachilis sind dabei dann nach Dilta umgezogen und in Europa blieb nur excelsior einsam in seiner Gattung Praemachilis nach (ich glaube es gibt momentan weltweit noch eine weitere Praemachilis?).

Da sieht man mal wieder wie schnell sich Fehler reinscheichen wenn man sich mit Tiere befasst die nicht aus der eigenen Region stammen und man aus der Fauna der anderen Region nicht wirklich alle Arten/Ausnahmen genau auf dem Radar hat :pinch:

LG, Arp

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher