Du bist nicht angemeldet.

  • »Jörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Wohnort: Wunstorf

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 29. November 2016, 00:54

Köcherfliegen --> Grammotaulius nigropunctatus und Glyphotaelius pellucidus

Hallo,

ich hab hier noch zwei Köcherfliegen aus diesem Jahr die ich noch nicht sicher bestimmen konnte.

Bild-1 Im Mai fand ich diese etwa 13mm große Köcherfliege am Mittellandkanal (Kolenfeld).


Bild-2 Im Juli fand ich dieses etwa 11mm große Exemplar bei der Westaue (Wunstorf).


Danke und viele Grüße
Jörg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jörg« (29. November 2016, 16:58)


Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 29. November 2016, 10:19

Grammotaulius nigropunctatus und Glyphotaelius pellucidus

Hallo Jörg,

beide Köcherfliegen gehören zur Familie Limnephilidae. Das erste Tier ist Grammotaulius nigropunctatus, das zweite Glyphotaelius pellucidus. Da ich mir im ersten Fall nicht 100%ig sicher bin, ob es nicht vielleicht auch Limnephilus flavicornis sein könnte, wäre ein weiteres Bild zur Sicherstellung der Bestimmung hilfreich.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Jörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Wohnort: Wunstorf

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 29. November 2016, 11:19

Hallo Jürgen,

erstmal vielen Dank für die schnelle Beantwortung. Da ich nicht weiß welche Merkmale
ausschlaggebend sind habe ich zu dem ersten Exemplar nochmal zwei Bilder angehängt.

Danke und viele Grüße
Jörg




Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 29. November 2016, 11:49

Grammotaulius nigropunctatus!

Hallo nochmals,

ja, das erste der neuen Bilder schafft Klarheit: es ist Grammotaulius nigropunctatus. Bei der Bestimmung von Köcherfliegen ist eine Aufnahme aus möglichst lateraler Position am günstigsten. Dorsale Bilder lassen leider nicht immer bestimmte bestimmungsrelevante Merkmale wie z.B. Anzahl der Maxillartaster, Spornzahl an den Tibien u.ä. erkennen. Entscheidend in diesem Fall zur Abgrenzung gegen Limnephilus flavicornis ist die bei Grammotaulius nigropunctatus im Hinterflügel vorhandene dunkle Bänderung der Apikalader R5, die durch den Vorderflügel "hindurchscheint" und auch auf Deinem Bild etwa in der Mitte des Vorderflügelendes zu erkennen ist. Zum Vergeich siehe z.B. hier, allerdings bei einem deutlich kräftiger gezeichneten Tier.

Viele Grüße
Jürgen

  • »Jörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 26. September 2010

Wohnort: Wunstorf

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 29. November 2016, 17:06

Hallo Jürgen,

herzlichen Dank für die Bestätigung und die zusätzlichen Informationen,
hat mir sehr geholfen.

Viele Grüße
Jörg