Du bist nicht angemeldet.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 970

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 16. Dezember 2016, 17:07

Besucher aus dem Norden oder Osten (16.12.16) --> Wacholderdrosseln und Bergfinken

Hallo zusammen,

heute hätte ich (bei 5 °C und Sonne) ein Tele und eine ruhigere Hand haben müssen. Auf einer Wiese am Waldrand tummelten sich Hunderte drosselgroßer Vögel. Immer, wenn ich ein, zwei Schritte aus dem Wald heraus machte, flog ein größerer Trupp auf, bis kein Vogel mehr da war. Deshalb habe ich nur aus weiter Ferne einige schlechte Bilder machen können. Läßt sich trotzdem eindeutig bestätigen, daß es sich um Wacholderdrosseln (Turdus pilaris) handelte? Die letzten Wacholderdrosseln hatte ich hier 2010 vermerkt.

Am Waldrand/der Hecke über der Wiese wuselten ebenso viele Finken durchs Gezweig. Eine Menge Buchfinken darunter, aber die große Masse bildete eine andere Art. Auch keine besonders gute Fotos (Bilder 6-12), doch etwas näher kam ich bei denen schon heran. Das sollten doch eindeutig Bergfinken (Fringilla montigrilla) sein, oder? Wenn ich mich nicht täusche, alles Männchen im Winterkleid. Bergfinken gab es hier zuletzt vor 10 Jahren, jedenfalls in so großer Zahl.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Turdus_pilaris_1.jpg
  • Turdus_pilaris_2.jpg
  • Turdus_pilaris_3.jpg
  • Turdus_pilaris_4.jpg
  • Turdus_pilaris_5.jpg
  • Turdus_pilaris_6.jpg
  • Turdus_pilaris_7.jpg
  • Fringilla_montifringilla_M1.jpg
  • Fringilla_montifringilla_M2.jpg
  • Fringilla_montifringilla_M3.jpg
  • Fringilla_montifringilla_M4.jpg
  • Fringilla_montifringilla_M5.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 16. Dezember 2016, 17:20

Moin Jürgen,

Läßt sich trotzdem eindeutig bestätigen, daß es sich um Wacholderdrosseln (Turdus pilaris) handelte? Die letzten Wacholderdrosseln hatte ich hier 2010 vermerkt.

alle Ind., die ich erkennen kann, sind Wacholdis. Und die Bergfinken sind auch Bergfinken.

Die letzten Wacholderdrosseln hatte ich hier 2010 vermerkt.

Sach ma, wo wohnst du? :D

Beste Grüße von Frank

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 970

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. Dezember 2016, 17:51

Hallo Frank,

alle Ind., die ich erkennen kann, sind Wacholdis. Und die Bergfinken sind auch Bergfinken.

herzlichen Dank für die Bestätigung!

Zitat von »Jürgen Peters«
Die letzten Wacholderdrosseln hatte ich hier 2010 vermerkt.
Sach ma, wo wohnst du? :D

Na ja, ein paar einzelne mag ich vielleicht danach noch gesehen haben, aber so viele auf einmal noch nie. Drossel bedeutet hier in 95% der Fälle Amsel, zu 3,5% Singdrossel, zu 1% Misteldrossel. Die verbleibenden 0,5% mögen - über die Jahre gesehen - vielleicht auf die Wacholderdrossel entfallen...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 16. Dezember 2016, 18:02

Hallo Jürgen,

also im Osnabrücker Raum brütet die Wacholderdrossel auch zerstreut.

Und Borgholzhausen ist ja jetzt nicht so furchtbar weit entfernt...

Gruß von Frank

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 970

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. Dezember 2016, 18:22

Hallo Frank,

also im Osnabrücker Raum brütet die Wacholderdrossel auch zerstreut.
Und Borgholzhausen ist ja jetzt nicht so furchtbar weit entfernt...

Nö, aber wie gesagt: ich sehe die hier nur sehr selten.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 9 364

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Dezember 2016, 20:04

Hallo Jürgen, hallo Frank,

bei uns, am Rande des Vogelsberges sieht man im Sommer kaum Wacholderdrosseln. Aber im späten Herbst und ausgehenden Winter sieht man sie auf dem Zug auf den Wiesen. Meist haben sich Rotdrosseln dazu gesellt. Hast du nach denen auch Ausschau gehalten. Sie sind recht leicht zu erkennen.

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und
Liebe Grüße, Helga

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 970

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 23. Dezember 2016, 19:02

Hallo Helga,

Meist haben sich Rotdrosseln dazu gesellt. Hast du nach denen auch Ausschau gehalten. Sie sind recht leicht zu erkennen.

ich kann mich nicht erinnern, jemals eine gesehen zu haben. Meine Beobachtungsdatenbank meint allerdings, doch: am 4. November 2002 und am 18. März 2005. Ist also schon ein bißchen her...

Ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest

Dem schließe ich mich gerne an.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=