Du bist nicht angemeldet.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62 810

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 12. Januar 2017, 04:33

Erste Draußenfotos mit neuer Kamera (11.01.17)

Hallo zusammen,

ich habe ja vom Forum zu Weihnachten eine neue Kamera, Panasonic FZ200, bekommen *hüpf* . Dafür nochmal meinen ganz herzlichen Dank an alle Beteiligten, besonders natürlich an Thomas, von dem die Kamera stammt, und Axel, welcher das alles organisiert hat!

Leider hat das Wetter bisher nicht so recht mitgespielt, aber ich war auch überwältigt von der Vielzahl der Optionen und Einstellungen, die das Gerät bietet. Ich bin ja fototechnisch (immer noch) ein blutiger Laie und einfach "Drauflos-Knipser". Aber so langsam wollte ich die Kamera doch mal am lebenden Objekt testen. Also bin ich heute Nacht gegen 23.30 bis 0.30 Uhr, als der Dauerregen (bei 3-4 °C) gerade mal etwas nachgelassen hatte, raus in den Garten. Es war klar, daß ich nicht gleich Top-Fotos hinbekommen würde, und so war es dann auch...

Die auffälligsten Probleme zu Anfang:
1.) Totale Überbelichtung mit Blitz (siehe einige sehr helle Fotos unten). Das war relativ einfach zu beheben: Belichtungszeit herabsetzen.
2.) Deutlicher Blaustich bei Bildern mit hellem Hintergrund. Das Problem hatte ich auch schon mit der alten Kamera. Da muß ich noch den Weißabgleich besser einstellen.
3.) Ich wollte oft einfach "zu viel" (Vergrößerung). Da kriegte ich dann z.B. einzelne Borsten an Spinnenbeinen scharf ins Bild, während der Rest in Unschärfe versank. Doch das dürfte mit etwas Übung besser werden.

Ich stelle zur Anschauung absichtlich auch einige mißlungene Fotos ein. Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken (möglich, daß dies browserabhängig ist, ausprobiert mit Firefox).
Die Aufnahmen erfolgten mit dem integrierten Blitz der Kamera im Licht meiner Kopflampe und der Raynox 250-Makrolinse ohne zwischengeschalteten Tubus-Adapter.

Das Pholcus phalangioides-Männchen war mein allererstes Motiv, noch in der Wohnung. Es demonstriert schön alle drei obigen Punkte:



Bei ganz winzigen Motiven wie den kaum 1 mm großen Dicyrtomina ornata habe ich noch Probleme mit der Fokussierung.



Häufigstes Tier am Wintergarten und Haus wie üblich Anyphaena accentuata. Hier zeigt das erste Bild eines Weibchens gut Problem 1.) oben. Das zweite Weibchen und das Männchen sind nicht mehr überbelichtet (aber natürlich trotzdem noch nicht so dolle...):




Die restlichen Spinnen mal unkommentiert, in alphabetischer Reihenfolge:
1.) Neriene montana-Weibchen (Linyphiidae, ca. 6 mm)
2.)+3.) Nuctenea umbratica-Weibchen (Araneidae, ca. 12 mm)
4.) Tetragnatha montana-Jungweibchen (Tetragnathidae, ca. 5 mm)
5.)-7.) Zygiella x-notata-Weibchen (Araneidae, ca. 8 mm)



Und noch ein paar Insekten, ebenfalls in alphabetischer Reihenfolge:
1.) Acericerus cf. vittifrons (oder heydenii? Weibchen, ca. 5 mm)
2.)+3.) Dromius quadrimaculatus (Carabidae, ca. 6 mm)
4.) Pollenia sp.-Weibchen (Calliphoridae, ca. 7 mm, selbes Individuum wie hier)
5.)+6.) Ptinus fur-Männchen (Ptinidae, ca. 3 mm)



Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 427

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 12. Januar 2017, 12:56

Hallo Jürgen,
das sieht aber schon sehr ordentlich aus! Die besseren der neuen Bilder stellen aus meiner Sicht - im Vergleich zu den Bildern der alten Kamera - erfreulicherweise einen Qualitätssprung nach vorne dar. Wenn du dich erst einmal an die Kamera gewöhnt hast und die optimalen Einstellungen gefunden hast können wir uns schon auf die neue Saison freuen :-)
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62 810

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 13. Januar 2017, 06:59

Hallo Axel,

Wenn du dich erst einmal an die Kamera gewöhnt hast und die optimalen Einstellungen gefunden hast

da ist auf jeden Fall eine Menge Potential vorhanden. Unter günstigen Bedingungen habe ich aber auch mit der alten Kamera schon gute Aufnahmen machen können, siehe unten (Maus über Vorschaubild für Namen der Tierchen). Neben dem nicht mehr richtig funktionierenden Blitz war es vor allem meine zunehmende Tattrigkeit, die die Fotos in den letzten paar Jahren schlechter werden ließen. In der Hinsicht scheint die neue Kamera sehr hilfreich zu sein. Ich habe den Eindruck, ihr Lagestabilisator ist wesentlich besser.

Noch der übliche Hinweis zu den Bildern unten: "Achtung: Teils sehr große Bilder! Um sie in voller Größe betrachten zu können, auf das "Fullscreen"-Symbol (die zwei diagonal auseinanderstrebenden Pfeile) und dann nochmal auf das Bild klicken (möglich, daß dies browserabhängig ist, ausprobiert mit Firefox)."
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Alopecosa cuneata m..jpg
  • Ammophila sabulosa.jpg
  • Calliphora vomitoria m..jpg
  • Colletes cunicularius f..jpg
  • Dicyrtomina saundersi.jpg
  • Drapetisca socialis f..jpg
  • Ectopsocus cf. briggsi 1.5 mm.jpg
  • Episyrphus balteatus f..jpg
  • Eristalis pertinax m..jpg
  • Gibbaranea gibbosa f..jpg
  • Glomeris marginata.jpg
  • Mesopsocus unipunctatus 5mm f..jpg
  • Molorchus minor.jpg
  • Muscina levida m..jpg
  • Oedemera nobilis m..jpg
  • Pardosa amentata f.1.jpg
  • Pardosa amentata f.2.jpg
  • Phaonia bitincta f..jpg
  • Pholcus phalangioides m..jpg
  • Ribautiana debilis.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 62 810

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 15. Januar 2017, 16:35

Hallo nochmal,

heute war ich erstmals auch am Tage mit der neuen Kamera unterwegs bei Sonne und 0 bis +1 °C. Hätte ich mir auch sparen können :rolleyes: . Außer einigen Wintermücken und zwei Neomyia cornicina (Muscidae), welche weg waren, bevor ich sie vernünftig ins Bild fassen konnte, war nicht viel unterwegs. Außerdem war ich wegen meiner kaputten Brille mehr damit beschäftigt, diese nicht von der Nase zu verlieren, als daß ich auf meine Umgebung hätte achten können. :(
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dicyrtomina_saundersi_1.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_2.jpg
  • Dicyrtomina_saundersi_3.jpg
  • Erigone_sp_M.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 427

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 15. Januar 2017, 19:14

Hallo Jürgen,
nun gut - da ist dann hoffentlich bald noch mehr drin :S
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de