Du bist nicht angemeldet.

  • »Jürgen Ebert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Wohnort: Südhessen

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 23. Januar 2017, 15:13

2 Amphibien -> Braunfrosch, Ichthyosaura alpestris

Hallo zusammen!

Am 26.7.16 habe ich in Tirol auf ca. 1200 m diesen Frosch (1+2) gesehen. Ich habe keine Ahnung von Amphibien. Wenn es also eine Kröte ist - nicht steinigen. ;) Könnte das ein Wasserfrosch sein? Größe, hmm... aus der Erinnerung vielleicht 7, 8 cm.

Und dann habe ich am 2.11.16 in Totholz im Odenwald noch diesen Molch gefunden. Ist das vielleicht ein Kammmolch-Weibchen?

Viele Grüße
Jürgen
»Jürgen Ebert« hat folgende Bilder angehängt:
  • FroschSeef 20160726 005skalrotklein.jpg
  • FroschSeef 20160726 008skalklein.jpg
  • Molch 20161102M 003skalklein.jpg
  • Molch 20161102M 005skalrotklein.jpg
Falls nicht anders angegeben, stammen die Funde aus dem Odenwald oder dem südhessischen Rheintal.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jürgen Ebert« (25. Januar 2017, 14:51)


2

Mittwoch, 25. Januar 2017, 11:19

Hallo, Jürgen,
nein, eine Kröte ist das nicht, aber in jedem Fall auch kein Wasserfrosch. Nur so viel lässt sich sagen, dass er in die Gruppe der Braunfrösche gehört, jedoch sind die Aufnahmen für eine Artbestimmung nicht ausreichend. Es könnte ein Spring- oder aber ein Grasfrosch sein, aber mehr kann ich dazu nicht sagen.
Der Molch ist ein Bergmolch (Ichthyosaura alpestris, Syn.: Triturus alpestris).
Gruß, Werner

  • »Jürgen Ebert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 16. Mai 2011

Wohnort: Südhessen

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 25. Januar 2017, 14:50

Hallo Werner,

schönen Dank für Deine Bestimmung und die informativen Hinweise! Ich war schon froh, dass der Frosch mich so nahe rangelassen hat, aber ich Zukunft muss ich doch noch mehr Details ablichten.


Viele Grüße
Jürgen
Falls nicht anders angegeben, stammen die Funde aus dem Odenwald oder dem südhessischen Rheintal.

4

Donnerstag, 26. Januar 2017, 14:06

Hallo, Jürgen,
ich melde mich noch einmal, um Dich auf eine gute (wenn auch eingeschränkte) Bestimmungshilfe bzgl. der Frösche hinzuweisen. Unter www.herpetofauna-nrw.de kannst Du sie Dir herunterladen. Aus ihr ersiehst Du, worauf Du bei weiteren Fotos eher achten solltest, um dann sicherer bestimmen zu können.
Gruß, Werner