Du bist nicht angemeldet.

  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 3. März 2017, 11:10

bunte ''Hornisse'' aus Griechenland -> Rhynchium oculatum

Hallo liebe Wespenfreunde,

dieses fast hornissengroße Tier habe ich über Brombeerhecken entdeckt und so lange verfolgt, bis es sich fotografieren ließ.

Griechenland, Peloponnes, zwischen Areopolis und Githeon, 25. Juni 2016

Vielleicht lässt sie sich auf Grund der auffälligen Zeichnung bestimmen.

Vielen Dank,
Hansjörg
»Hansjörg« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0625Wespe.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hansjörg« (3. März 2017, 18:40) aus folgendem Grund: Funddaten nachgetragen


Beiträge: 61 971

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 3. März 2017, 11:26

Hallo Hansjörg,

man möge mich bitte korrigieren, aber da kommt eigentlich nur Vespa orientalis in Frage.

Ist übrigens 'n Haut- und kein Zweiflügler ;) . Ich verschiebe mal.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 3. März 2017, 14:29

Ist übrigens 'n Haut- und kein Zweiflügler ;)


Wo komm ich jetzt besser weg, bei ''Leichtsinnsfehler'' oder bei ''nicht gewusst''. Muss mich wohl wieder zu meiner Schlampigkeit bekennen.


Den Bildern nach bezweifle ich aber orientalis, die habe ich auch fotografiert, wenn ich sie finde, füge ich das Bild ein

Gruß, Hansjörg

Beiträge: 648

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 3. März 2017, 16:11

ich kenne zwar nicht alle Wespen dieser Gegend......... aber das dürfte eine Eumeninae sein. --- Rhynchum oculatum.

Die Wespe von Jürgen ist glaub ich auch Rynchum oculatum.


Grüsse Gerhard

  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 3. März 2017, 18:38

Rhynchum - Rhynchium

Ich google immer zur Kontrolle und in diesem Fall hab' ich bei Rhynchum oculatum nix gefunden, wohl aber bei Rhynchium oculatum.. Da passt dann alles, wäre höchstens die Unterart interessant. Es gibt drei, oculatum ibericum fällt wohl weg, oculatum hebraeum Fragezeichen, vermutlich Nominatform.

Vielen Dank,
Hansjörg

Beiträge: 648

Registrierungsdatum: 28. August 2009

Wohnort: Allgäu

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 3. März 2017, 20:19

da habe ich wohl einen Schreibfehler ,meinte aber diese Art. Über Unterarten kann ich dir nichts erzählen , wenn es diese gibt, dann ist es wahrscheinlich am Foto schwierig...

Ich google manchmal auch Arten, dies ist leider keine zuverlässige Kontrollmethode und muß kritisch gesehen werden....zumal ja bekannt ist, daß die meisten Arten so nicht bestimmt werden können, ausser es sind eindeutige Arten ohne Verwechslungsmöglichkeit.


Schönen Abend Gerhard

Beiträge: 61 971

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 4. März 2017, 01:54

Hallo Gerhard,

Die Wespe von Jürgen ist glaub ich auch Rynchum oculatum.

was sagt uns das mal wieder? Niemals aufs Internet verlassen... Ich gebe zu, ich habe mir diverse Vespa orientalis im Web angesehen, aber die paßten alle nicht so recht (keine dunklen Flügelmale, anderes Muster, nicht so steil abfallendes erstes Hinterleibssegment) - bis ich da dann auf diese stieß. :(


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=