Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 4. April 2017, 18:20

Kleine Wolfsspinne? Welche? --> Pardosa lugubris s.l.

Habe heute (4.4.2017 Frankfurt-Sachsenhausen) diese kleine Spinne fotografiert, wie sie sich auf meinem Gartenschlauch sonnt. Ist das eine Wolfsspinne? Und wie heißt sie?
»C.Ortmeyer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Ohne Titel.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »C.Ortmeyer« (4. April 2017, 22:12)


Beiträge: 62 370

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. April 2017, 21:38

Hallo Chris,

ein Männchen aus den vier heimischen Arten des Pardosa lugubris-Komplexes, die jetzt millionenfach überall rumlaufen, vor allen an Waldrändern. Pardosa baehrorum kannst du gestrost vergessen, die wurde nur mal in einem bayrischen Auwald gefunden. Ansonsten kommt es an, wie es in und bei deinem Garten aussieht. P. alacris hat es gern trocken und karg, P. saltans ist an Waldrändern und auf Lichtungen häufig, P. lugubris ebenso, aber die ist nicht so streng an Wald gebunden, also anspruchsloser, kommt auch auf Wiesen, in Gärten (!) usw. vor. Die letzten beiden Arten sind sehr häufig, gehören zu den zahlreichsten Spinnen überhaupt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Dienstag, 4. April 2017, 22:18

Vielen Dank für die gründliche Antwort. Mit Komplex meinst du die vier von dir erwähnten Arten, von denen eine Pardosa lugubris ist? Die letzte Beschreibung passt am ehesten. Wo das Männchen auftauchte war es eher feucht, da ist der Wasseranschluss neben einer großen alten Trauerweide, die 15-20m hoch ist und auch ungefähr einen ähnlich großen Durchmesser der Krone hat.
Sehr schön, diese Spinne und deine Antwort auch

Grüße Chris

Beiträge: 62 370

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. April 2017, 22:43

Hallo Chris,

Mit Komplex meinst du die vier von dir erwähnten Arten, von denen eine Pardosa lugubris ist?

ja, früher (vor 1998-2001) war das nur Pardosa lugubris. Bis man dann rausfand, daß es sich in Wirklichkeit um einen Komplex aus 6 (in Deutschland 4) sehr ähnlichen Arten handelt. Die ursprüngliche Pardosa lugubris ist nun P. lugubris s.str. ('sensu strictu' = im engeren Sinn). Ältere Meldungen von vor der Aufteilung lassen sich heute oft nicht mehr genau zuordnen, deshalb spricht man dann von P. lugubris s.l. ('sensu latu' = im weiteren Sinn) oder eben, falls das doch möglich ist, von P. saltans, P. alacris usw.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher