Du bist nicht angemeldet.

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 266

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 13. Juli 2015, 19:09

Wanzen und ihre Sonnenblumenkerne - 2015/2016

Hallo zusammen

Im Laufe der Jahre und der Wanzen habe ich immer mal wieder geschrieben, dass sie gerne an die geschälten Sonnenblumenkerne gehen. In einer Arten-Anfrage
Baumwanzenschlupf - 19.05.2015
wo es um Eurygaster ging, hat Frank geschrieben:
'Sonnenblumenkerne scheinen ja in jeden Erste Hilfe-Kasten zur Wanzenaufzucht zu gehören'
was mich schmunzeln liess. Für mich gilt es, ich habe durchwegs gute Erfahrungen gemacht damit. Und wenn die Kerne nicht besaugt werden, ist es mehr als einfach sie beim nächsten 'Schalenputz' einfach wegzulassen.
Dieses Jahr haben alle 'meine Wanzenpfleglinge' von den Sonnenblumenkernen genascht. Anbei einige Bilder. Die Bilder wurden durch eine Glasschale hindurch fotografiert und sind daher nicht immer ganz so 'klar'. Ebenfalls bin ich mir noch nicht sicher ob die vermeintliche Rophalus subrufus auch wirklich eine ist :sleeping: Edit 14.07.15: wahrscheinlich ist es Corizus hyoscyami, die Zimtwanze.

1. Eurygaster testudinaria - sehr häufig an den Kernen - wie man sieht: ganz eifrig bei der Sache ....
2. Stenodema laevigata zusammen mit Eurygaster testudinaria - Stenodema: ab und an mal an den Kernen, mehrheitlich jedoch an den Gräsern
3. Raphigaster nebulosa - ab und an an den Kernen
4. Carpocoris purpureipennis - häufig an den Kernen
5. Rophalus? subrufus? - häufig an den Kernen

Sommerliche Grüsse, Brigitte<span=&quot;)" no-repeat scroll 3px 50% / 14px 14px; position: absolute; opacity: 1; z-index: 8675309; display: none; cursor: pointer; border: medium none;">Merken
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • Eurygaster-testudinaria_bu_3243_UH_27062015.jpg
  • Stenodema-laevigata_bu_3232_UH_27062015.jpg
  • Raphigaster-nebulosa_bu_3279_UH_28062015.jpg
  • Carpocoris-purpureipennis_bu_7628_UH_10072015.jpg
  • Rophalus-subrufus_bu_7059_UH_07072015.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Brigitte U« (6. April 2017, 20:07)


Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 13. Juli 2015, 19:47

Hallo Brigitte,

wieder eine starke Dokumentation und klasse Fotos. :bravo:

VG Angelika/Reimund

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 266

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 14. Juli 2015, 22:43

Hallo Angelika/Reimund

Danke, das freut mich.
Selbstverständlich haben die Wanzen auch viele 'Leckereien' aus ihrem Gebiet mit in der Schale. Die Sonnenblumenkerne sind oft die erste Anlaufstelle und nachher zur Unterstützung mit dabei.

Liebe Grüsse, Brigitte

4

Mittwoch, 15. Juli 2015, 00:06

Liebe Brigitte,
dein Bericht über deine "Pflegestation" für Wanzen ist wirklich interessant! Und tolle Bilder dabei!
Wusste gar nicht, dass Sonnenblumenkerne bei Wanzen so beliebt sein können!

Viele Grüße
Sonja :)

Beiträge: 5 293

Registrierungsdatum: 18. August 2008

Wohnort: D-ST Raum Wernigerode MTB 4130 ~280m ü NN

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 16. Juli 2015, 15:21

Klasse Doku,

wie immer! Bei der Rhopaliden-Larve würde ich wegen der fehlenden hellen Flecken über den Beinansätzen auch zu Corizus hyoscyami tendieren. Eine Aufnahme von oben macht es aber leichter und sicherer.

Gruß Frank
Bei fehlender Fundortangabe gelten die Angaben im Profiltext.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Erfahrung bekommt man oft kurz nachdem man sie dringend benötigt hätte!
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 266

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 16. Juli 2015, 23:35

Hallo Sonja
mittlerweile sind es doch einige der Wanzenarten die ich
durchgezogen habe, die Sonnenblumenkerne mögen. Es vereinfacht oft den
Start, bis man sicher ist, dass sie sich wohlfühlen und das
angebotene Futter ausreicht, respektive passt, so dass sie sich weiterentwickeln können.


Hallo Frank
Danke, das freut mich sehr!

Dass es Corizus hyoscyami ist, bin ich mir mittlerweile eigentlich sicher, ich lege noch ein Bild bei, wie sie heute aussieht. Ich hoffe wir schaffen den Rest bis zur Adulten auch noch. Sie pendelt zwischen Brombeerstängel (nur die mit den Rotanteilen, die grünen will sie nicht) und den Sonnenblumenkernen.

Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgendes Bild angehängt:
  • bu_9082_UH_15072015.jpg

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 17. Juli 2015, 03:18

Wow! Sehr schöne Bilder und sehr interessant!

Lieben Gruß
Thomas

8

Freitag, 17. Juli 2015, 12:29

Wirklich tolle Bilder Brigitte! :thumbup:

Liebe Grüße
Inga

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 266

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 18. Juli 2015, 21:20

Hallo Inga
Hallo Thomas

Dankeschön!
Nebenbei kann ich es den Wänzchen nachfühlen: Sonnenblumenkerne sind einfach lecker ;)

Liebe Grüsse, Brigitte

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 266

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. April 2017, 20:12

Hallo zusammen

und noch die Ergänzung aus 2016. Es naschten an den Sonnenblumenkernen:

1 - Elasmostethus minor
2 - Eysarcoris venutissimus
3 - Peribalus strictus
4 - Rophalus subrufus

Liebe Grüsse, Brigitte
»Brigitte U« hat folgende Bilder angehängt:
  • Elasmostethus-minor_2016.jpg
  • Eysarcoris-venutissimus_2016.jpg
  • Peribalus-strictus_2016.jpg
  • Rophalus-subrufus_2016.jpg

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 1. März 2014

Wohnort: Walde AG Schweiz und Gunaras Ungarn

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 11. April 2017, 17:23

Hallo Brigitte,

interessant, wie sie den Rüssel reinstecken. Tolle Fotos.

Liebi Grüessli
Katja

  • »Brigitte U« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 266

Registrierungsdatum: 15. August 2009

Wohnort: Schweiz, Nahe Zürichsee

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 15. April 2017, 21:57

Danke Katja!

Liebs Grüessli zrugg :-)
Brigitte