Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 581

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. April 2017, 18:46

Baetis/Centroptilum spec. --> cf. Cloeon dipterum ♂

Lieber Jürgen,
also hier nochmal das Bild von gestern mit der Exuvie und eine Vergrößerung der Flügel. Ich sehe da keine doppelten Linien. Nochmals vielen Dank für Deine liebe Mühe und viele Grüße ins verschneite Wildberg, wir sind da ja etwas bevorzugt, was das Wetter anbelangt, bei uns ist es wärmer, teilweise sogar blauer Himmel. Heute Nacht soll es aber leichten Frost geben.
Manfred
P.S. Ich stelle gleich noch eine Köcherfliege ein; eine, die ich bis dato noch nicht hatte.
»Manfred Zapf« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bild 2017-220 (17.04.).jpg
  • P1280880.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Manfred Zapf« (20. April 2017, 08:46)


Beiträge: 1 848

Registrierungsdatum: 20. Juli 2005

Wohnort: Wildberg Württ.

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. April 2017, 16:10

cf. Cloeon dipterum ♂

Hallo Manfred,

auch diese Bilder habe ich mir noch einmal angesehen. Die einfachen Zwischenraumadern sind eindeutig, also fällt Baetis spec. weg. Allerdings scheine ich mich getäuscht zu haben, was die vermeintliche Existenz eines Hinterflügels betrifft - es könnte auch nur eine Ader im Vorderflügel gewesen sein, die mich daran denken ließ. Dann wären wir aber wieder bei Cloeon/Procloeon, wobei mir hier leider Vergleichsmaterial fehlt und bei Bildern im Internet sollte man hier ganz besonders vorsichtig sein. Ich tendiere hier nun zu einem Männchen von Cloeon dipterum, allerdings auch hier mit einem gewissen Restzweifel.

Und bitte nicht verwirren lassen: die Weibchen dieser Art sehen mit ihrer olivbraunen Färbung im Costalfeld ganz anders aus!

Liebe Grüße
Jürgen

  • »Manfred Zapf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 581

Registrierungsdatum: 2. April 2014

Wohnort: Gernsbach/Nordschwarzwald

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. April 2017, 08:44

cf. Cloeon dipterum ♂

Lieger Jürgen,
auch hier vielen Dank für Deine Mühe. Wenn ich es richtig sehe, hat sie die Frostnacht überlebt, sich sogar einige cm fortbewegt und wartet nun, offensichtlich noch etwas starr von der Kälte, auf wärmende Sonnenstrahlen. Die Aufnahme ist von heute Morgen
Nochmals schöne Grüße und vor allem wärmere Temperaturen, damit man draußen auch wieder etwas finden kann.
Manfred
»Manfred Zapf« hat folgendes Bild angehängt:
  • P1280928.jpg