Du bist nicht angemeldet.

  • »Jonathan Neumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 794

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. März 2014, 22:32

Mein erstes Papierfischchen

Guten Abend Forum,

heute habe ich zum Ersten Mal ein Papierfischchen gesehen, Klasse!!!

Beim Einfangen brachen leider die Anhänge etwas ab und zu Hause war das Fischchen dann abgeschubbert und hellgelb gefärbt, lebt aber noch. ich hoffe, es lässt sich ne Weile halten.

Leider ist das "Wildbahn-Foto" icht so scharf.

LG,
Jonathan

PS: Für die Suche:
»Jonathan Neumann« hat folgendes Bild angehängt:
  • Papierfischchen.jpg

Beiträge: 11 147

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 4. März 2014, 22:36

Jawoll ja, herzlichen Glückwunsch.

Das arme Ding sieht aus, als wärest Du darauf nach Hause geritten :pinch: . Was heißt denn "Wildbahn"? Wo hast Du es her?
Liebe Grüße

Kirsten Eta

  • »Jonathan Neumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 794

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 4. März 2014, 22:52

Zu dem Zeitpunkt hatte ich es noch nicht angefasst! Jetzt sieht es nicht mehr so dolle aus, hoffentlich überlebt es die Woche ohne mich. Genügend Papier müsste es haben.

Da du es genau wissen willst: in einem WC in Berlin-Zehlendorf.

LG,
Jonathan

Beiträge: 11 147

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. März 2014, 23:13

Oh, also ist es eher ein Klopapierfischchen :thumbup:

Besonders gerne mögen die Wellpappe, unbedruckt. Und etwas Fisch - Trockenfutter kannst Du mit reingeben. Ganz wichtig - ein kleines Glas mit Wasser drinnen. Schön dicht mit Gaze abdecken (Gummiband drum). Nicht vergessen, die können Wände hochklettern, auch ganz glatte. Toi, toi, toi....
Liebe Grüße

Kirsten Eta

  • »Jonathan Neumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 794

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 29. März 2014, 15:40

Hallo Kirsten,

anscheinend fühlt sich das Tierchen auf der Heizung mit Papier und Teigkrümeln recht wohl. Es hat sich vor kurzem sogar gehäutet und sieht nun wieder normal, und nicht mehr wie ein Zombie aus. Bei der nächsten Häutung ist dann hoffentlich alles komplett ersetzt.

LG, Jonathan

PS: Das scheint bisher ganz gut zu laufen, so ganz ohne Wasser.
»Jonathan Neumann« hat folgendes Bild angehängt:
  • Fisch.jpg

Beiträge: 11 147

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 29. März 2014, 19:07

Hallo Jonathan,

hast Du denn das Wasserglas mit Gaze darüber drinnen? Papierfischchen gehören eigentlich nicht auf die Heizung. Warum machst Du das? Mit der Heizung, das sind Ofenfischchen. Außerdem drehst Du die Heizung bald ab. So erhebliche Temperaturschwankungen stelle ich mir ebenfalls ungünstig vor. Teigkrümel schimmeln leicht und Schimmel ist tödlich. Ich glaube, Haltungsbedingungen für Papierfischchen wurden hier schon reichlich erläutert. Papierfischchen mögen übrigens kein Licht. Bitte, sei gut zu ihm ;(
Liebe Grüße

Kirsten Eta

  • »Jonathan Neumann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 794

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 30. März 2014, 08:29

Guten Morgen Kirsten,

die Krümel sind natürlich ganz trocken und auf der Heizung steht es auch nur, weil es sonst zu kalt wäre.
Für die Ofenfischchen ist selbst die Heizung zu kalt, denke ich.

Wozu denn das Wasserglas? Wenn die in Bibliotheken Unheil anrichten können, dann kommen die doch mit der Trockenheit gut zurecht.
Ich hatte aber trotzdem das Papier ab und an leicht befeuchtet, vielleicht reichte das.

LG,
Jonathan

Beiträge: 11 147

Registrierungsdatum: 6. Juni 2006

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 30. März 2014, 09:07

Guten Morgen Jonathan,

das wird nicht lange gut gehen, bitte glaub mir. Fischchen trocknen sehr schnell aus, das hat auf der Heizung nichts zu suchen. Wie kommst Du darauf, dass es in der Wohnung zu kalt ist? Bitte nimm ein flaches Gefäß voll Wasser und sichere etwas Gaze (alte, feinmaschige Gardine) mit einem Gummiband darüber. Das stellst Du so rein. Das Sprühen birgt ebenfalls die Gefahr der Schimmelbildung. Und Fischfutter ist gesünder als Brot. Kostet nicht viel im Zooladen. Die Haltungshinweise habe ich direkt von den Biologen des Zoologischen Instituts. Die züchten die und andere dort auch.

Mein Fischchen, welches ich erwachsen bekam, hat so noch beinahe 2 Jahre bei mir gelebt.
Liebe Grüße

Kirsten Eta

9

Freitag, 28. April 2017, 01:06

papierfischchen oder Silberfischchen?

Hallo,

Habe gerade eine enorme Fischchen Plage in der Wohnung und vermute dass es auch papierfischchen sein könnten. Sie sind überall im Zimmer, an Wänden und Böden und decken. Der Kammerjäger hat Gift gespritzt an den Rändern und Fußleisten, seitdem liegen dort täglich neue tote Fischchen.
Ich möchte nun aus der Wohnung ausziehen, meine größtenteils noch in Kartons eingepackten Sachen stehen nun seit 2 Wochen in der Wohnung.
Was müsste ich beim Umzug beachten und ist es möglich dass sich in dieser Zeit schon Eier in den Kartons + Inhalt gebildet haben? Wie erkenne ich diese?
Und wie sieht es mit den Möbeln aus?
Bin um jeden Tipp und schnelle Hilfe dankbar.
Vielen Dank für die Hilfe.
Mary
»Mary« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_8827.JPG
  • IMG_8826.JPG