Du bist nicht angemeldet.

1

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:26

Kleiner bräunlicher Käfer

Hallo!

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob es sich bei dem gefundenen Exemplar um einen Käfer handelt, aber vielleicht könnt Ihr mir trotzdem weiterhelfen?

Gefunden habe ich das Insekt auf meinem Fensterbrett (innen) heute gerade eben (Berlin). Es ist ca. 2 mm groß.

Weiß jemand was das ist (habe es etwas zerdrückt beim fotografieren)?

Vielen Dank schon mal und Grüße!
»Frager« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170502_231708.jpg

Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Mai 2017, 23:40

Hallo,

also, es wäre schon sehr gewagt, nach diesem Foto eine Prognose abzugeben. Aber ein Käfer ist das jedenfalls nicht.

Hatte es Flügel? Ich habe das Tierchen mal etwas vergrößert, bin aber auch noch nicht viel schlauer. Vielleicht eine Staublaus (Psocoptera)?
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170502_231708.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Mittwoch, 3. Mai 2017, 07:30

Flügel hatte es nicht, nein.

4

Mittwoch, 3. Mai 2017, 07:48

Vielleicht ist das Bild hier besser (etwas schärfer)...
»Frager« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170503_074637.jpg

Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 3. Mai 2017, 21:19

Hallo,

hmmm..., sieht merkwürdig aus. Eine Staublaus würde ich nun ausschließen. Ich bin etwas ratlos. Gut passen würde eine weibliche Trauermücke (Sciaridae). Und wo du Fensterbrett schreibst: deren Larven leben oft in Blumenerde, und die Mücken schlüpfen dann aus den Töpfen. Trauermücken besitzen allerdings normalerweise Flügel (*), doch ich lese gerade im entsprechenden Wikipedia-Beitrag, daß die Weibchen einiger Arten auch flügellos sind. Schädlich sind die Tiere höchstens, wenn sie in großer Zahl auftreten und die Larven dann nicht nur tote Pflanzenteile fressen, sondern auch die Wurzeln angreifen.

(*) Unten ein geflügeltes Weibchen von unserer Hauswand im Februar.
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bradysia sp. 2.5mm f.03.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





6

Mittwoch, 3. Mai 2017, 23:45

Die Fühler sehen ein wenig anders aus. Falls Euch auch nichts mehr einfällt, dann aber schon einmal danke für die Mühen!

Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 4. Mai 2017, 00:21

Die Fühler sehen ein wenig anders aus.

Es gibt auch Arten mit kürzeren Fühlern. War nur ein Beispiel.
Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, dir eine Kamera auszuleihen, mit der hochauflösendere Fotos möglich sind?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





8

Donnerstag, 4. Mai 2017, 15:23

Leider nein, das Insekt hat es auch nicht überlebt.


Vielen Dank noch mal!