Du bist nicht angemeldet.

  • »C.Ortmeyer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 265

Registrierungsdatum: 11. Mai 2016

Wohnort: Frankfurt am Main

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Mai 2017, 09:33

Jubiläum und Kompliment

Hallo, ihr Seitenmacher und Beraterinnen und Berater,

heute vor einem Jahr genau habe ich mich beim Forum angemeldet und es keinen Tag bereut.

Ich habe Dutzende von Bestimmungshilfen erhalten, der Umgangston gefällt mir und es hat mich immer weiter angeregt. Ich habe bereits einiges gelernt, ich merke, dass ich mich heute ganz anders in meinem Garten umschaue und viel mehr entdecke. Ihr habt mich veranlasst, mir einen besseren Fotoapparat zuzulegen (hat sich gelohnt, finde ich) und ich habe bereits zart begonnen, auch bei Bestimmungsfragen von anderen reinzuschauen und zu testen, ob ich selbst schon den einen oder anderen Tipp geben kann, na ja, das dauert wohl noch.

Kurz gesagt: Ich hoffe, es gibt euch noch lange und wünsche weiter viel Erfolg, meinen Beitrag dazu leiste ich gerne, so weit ich es kann

Chris

Beiträge: 3 548

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Mai 2017, 21:57

Hallo Chris,

mir ist es damals genau wie Dir ergangen: Durch verschiedene nette und kompetente Foren hat die Fotografie noch einen richtigen "Schub" erhalten.
Manchmal, wenn ich ein Tier fotografiere, von dem ich keine Ahnung habe, wo ich es einsortieren soll, denke ich mir gleich: "Kathrin/Jürgen/Boris etc. werden schon weiterwissen" So macht das Spaß, und man lernt jedesmal dazu! ^^

Viel Grüße,
Jörg

Beiträge: 279

Registrierungsdatum: 28. August 2013

Wohnort: Emden

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Mai 2017, 22:07

Moin Chris,

bei mir ist das anders. Ich kann alle Tiere und Pflanzen selbst bestimmen. Ich stelle die Bilder hier nur deshalb rein, um die so genannten Experten zu testen *prust*

Nein, ihr habt natürlich Recht! Das Internet macht es möglich. Früher hätte man Bilder verschicken müssen. Doch an wen? Man kannte ja gar keine Leute, die sich mit der Materie auskennen. Das sind zumindest in dieser Hinsicht wirklich tolle Zeiten. Auch in Sachen Fotografie. Man kommt nach Hause und kann sich das Tageswerk in aller Ruhe auf dem Monitor ansehen. Und es kostet eigentlich auch nichts mehr, vom Anschaffungspreis für die Geräte einmal abgesehen.

Macht echt Spaß!

Gruß,

Frank