Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 63 412

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

181

Mittwoch, 31. Mai 2017, 23:20

Hallo Herbert,

Heute habe ich einige Bilder vom Schwertlilienrüßler (Mononychus punctumalbum, Bilder 1-3).

ich wüßte zwar nicht, wo es hier Schwertlilien gäbe, aber ich finde den kleinen Kerl hier auch jedes Frühjahr auf allen möglichen Blüten. Gern auf Doldenblütlern (Wiesenkerbel) oder Butterblumen. Die Bilder unten sind vom 25.05.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Mononychus_punctumalbum_1.jpg
  • Mononychus_punctumalbum_2.jpg
  • Mononychus_punctumalbum_3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

182

Donnerstag, 1. Juni 2017, 23:51

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen!
Die haben bei mir am Teich genug ihrer Namensgeberin (und sie sind auch nie im Übermaß vorgekommen, aber regelmäßig, und sie sind auch ausschließlich an den gelben Lilien, nie an den blauen).Ich hab noch keinen jemals an einer anderen Pflanze gesehen.-Heute im Garten hab ich an den lewtzten Rhododendronblüten noch mal eine Erdhummel "abgelichtet".Außerdem ist zufällig ein Weichkäfer(?) an einem Kaktus neben meinem Schaukelstuhl (im Freien natürlich! 8) )gelandet, und die Gelegenheit zu Nahaufnahmen hab ich versucht zu nutzen-leider nur mit meiner kleinen Knipse.Außerdem noch mal die Blüten aus dem Terrarium:Jetzt ist die erste richtig aufgeblüht.Wie beschrieben-nur ca.2,5cm lang, aber doch ziemliche "Knaller" (finde ich).
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_1500kbDSC07308hum1.jpg
  • comp_1500kbDSC07320kä3.jpg
  • comp_1500kbDSC07316kä1.jpg
  • comp_1500kbDSC07317kä2.jpg
  • comp_1500kbDSC07326kä4.jpg
  • comp_1500kbDSC07327tg1.jpg
  • comp_1500kbDSC07342tg3.jpg
  • comp_1500kbDSC07343tg4.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 63 412

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

183

Freitag, 2. Juni 2017, 00:06

Hallo Herbert,

dein "Weichkäfer" ist ein Schnellkäfer (Elateridae), Denticollis linearis (und deine Erd- womöglich eine Gartenhummel, doch da bin ich nicht sicher).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

184

Freitag, 2. Juni 2017, 07:17

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen!
Wenn ich mir schon mal einen Namen überlege... :fingerbohr: !Mit dem Käfer war ich ja eh unsicher, aber die Hummel... An eine eventuelle Gartenhummel hab ich nicht mal gedacht. :klatsch:
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

185

Samstag, 3. Juni 2017, 22:13

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!
Heute war bei schönstem Wetter für mich die Gelegenheit, im Garten und in der Umgebung nach Insekten Ausschau zu halten.Was auffällt, ist das bis heute fast völlige Fehlen von Schmetterlingen.Einzige (!) Ausnahme:Ein Admiral, der heute Vormittag kurz auf dem blühenden Hartriegel zu sehen war.Aber auch sonst bleibt das Aufkommen an Insekten sehr überschaubar (das war auch bei meinem Ausflug in die Umgebung so, auf einem voll erblühten Heckenrosenstrauch von drei Metern Durchmesser waren nur einzelne Hummeln und Bienen zu erkennen.Aber einige Bilder aus em Garten will ich Euch zeigen:kleine Käfer, eine Hummel, eine Zikade, dann der Beleg, daß die (Wald)erdbeeren reif sind, die blühende Rose um die Haustür und ein am Teichrand im Schatten blühender Waldziest.-Und dann der "running Gag" bzw. in diesem Fall eher der "running Igel".Das letzte Bild zeigt, wie relaxed der kleine Frechling mit der Anwesenheit der eigentlichen Besitzerin des Futternapfes umgeht, und daß die Katze eher ungläubig den Kopf aus dem Napf zieht :kicher:
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 4.jpg
  • 5.jpg
  • 7.jpg
  • 8.jpg
  • 9.jpg
  • 10.jpg
  • comp_1500kbDSC09825ki.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (3. Juni 2017, 23:50)


  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

186

Dienstag, 6. Juni 2017, 11:26

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!
Gestern war bei mir der Tag der kleinen Besucher.Auffällig viele sehr kleine Wildbienen (ca.6mm, Bild 1) waren um die Insektenquartiere zu seehen.Und direkt daneben ebenfalls in mehreren Expl. vertreten, eine einfarbige Art Goldwespe (etwa 5-6 mm, Bilder 2-4).Außerdem waren die auf dem letzten Bild gezeigten Tiere in größerer Zahl unterwegs.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • comp_1500kbDSC07482wb.jpg
  • comp_1500kbDSC07484gw5.jpg
  • comp_1500kbDSC07487gw2.jpg
  • comp_1500kbDSC07485gw4.jpg
  • comp_1500kbDSC07483ww1.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 63 412

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

187

Dienstag, 6. Juni 2017, 20:13

Hallo Herbert,

Auffällig viele sehr kleine Wildbienen (ca.6mm, Bild 1)

das ist keine Biene, sondern eine Grabwespe (Crabronidae, Crossocerus sp. o.ä.?).

Zitat

Außerdem waren die auf dem letzten Bild gezeigten Tiere in größerer Zahl unterwegs.

Auch Grabwespen. Trypoxylon sp.?

P.S.: Ich habe zwar immer wieder mal Identifizierungen hier eingefügt, aber eigentlich wäre es effektiver, du würdest die Tiere, die du gerne bestimmt haben möchtest, nochmal einzeln in die entsprechenden Rubriken stellen. Ich weiß, ist mehr Arbeit (und Zeit), letztlch aber effektiver, da

1.) die Chance größer ist, daß die Experten die Bestimmungsanfragen mitbekommen (ich kann halt meist nur sehr begrenzt weiterhelfen),
2.) alle was davon haben, auch die, die nur die Bestimmungsrubriken besuchen und
3.) das Ganze mit dem Mammutthread hier doch langsam sehr unübersichtlich wird. Irgendwas Bestimmtes später mal wiederzufinden ist kaum möglich.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=