Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Eva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Wohnort: Niederbayern - Raum Vilshofen / Passau (MTB 7344)

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 27. Mai 2011, 19:42

Kamelhalsfliege

Hallo zusammen

Diese Kamelhalsfliege kam Anfang März zwischen meinem Kaminholz hervorgekrabbelt. Die (oder ihre Larve) hatte dort wohl überwintert und wurde durch die mollige Wohnzimmerwärme aktiviert. Lässt sie sich einordnen?

D, Niederbayern, bei Vilshofen (TK 7344), 05.03.2011

Viele Grüße

Eva
»Eva« hat folgende Bilder angehängt:
  • Kamelhalsfliege27174.jpg
  • Kamelhalsfliege27190.jpg
  • Kamelhalsfliege27232.jpg

Beiträge: 9 472

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 28. Mai 2011, 12:43

RE: Kamelhalsfliege

Hallo Eva,

Du wirdst nicht ignoriert, ich muss aber noch ein wenig damit herumpuzzeln um sicher zu gehen ;)

Wie gross war denn das Tierchen? Kann es angehen das die recht klein war - so rund 6-7mm Flügellänge?

Später mehr - schönes WE schonmal,
Arp

  • »Eva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Wohnort: Niederbayern - Raum Vilshofen / Passau (MTB 7344)

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 28. Mai 2011, 12:58

Hallo Arp

Keine Angst, ich weiß, dass Du keinen Beitrag ignorierst. Aber man hat ja auch noch Anderes zu tun, gell...

Die Fliege war tatsächlich recht klein. Mehr wie 8 mm Flügellänge hatte die nicht, eher weniger. 6 - 7 mm könnten also schon ganz gut hinkommen.Das Geschenkband, auf das sie sich gesetzt hatte, ist 5 mm breit (Bild 1).

Schöne Grüße und vielen Dank für Deine Mühe!

Eva

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eva« (28. Mai 2011, 13:00)


Beiträge: 9 472

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 29. Mai 2011, 04:43

Hallo Eva,

Es kann somit eigentlich nur Venustoraphidia nigricollis sein - die kleinste Europäische Art 8) Die alte Zeichnungen zur Kopfform von Albarda sind wohl irreführend, nach andere, neuere Beschreibungen passt alles was erkennbar ist aber bestens.

Schade das die Flügeln elwas "krumm und schief" geraten sind weil das Tier Probleme hatte beim Schlüpfen.

Lieber gruss, Arp
»Arp« hat folgendes Bild angehängt:
  • Venustoraphidia_nigricollis_Alabarda1891_txt_4bpp.png

  • »Eva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Wohnort: Niederbayern - Raum Vilshofen / Passau (MTB 7344)

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 29. Mai 2011, 11:50

Hallo Arp

Ganz herzlichen Dank für Deine Mühe und die Bestimmung "meiner" Kamelhalsfliege.

Die Kleine hatte irgend eine (Larven)hülle eines Insekts an einem Flügel hängen. Dadurch wurden ihre Flügel auseinander gebogen und sie konnte damit auch nicht richtig fliegen.

Viele Grüße

Eva

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Eva« (29. Mai 2011, 12:00)


Beiträge: 9 472

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Mai 2011, 16:30

Hallo Eva,

Ach so, ich hatte das auf Anhieb für die eigene Puppenhülle gehalten wo sie nicht sauber raus gekommen war (wohl doch zu trocken in der Wohnung). Daher auch das die Flügeln an der verklebten Seite nicht richtig aufgepumpt werden konnten ;)

Die "Puppen" von Kamelhalsfliege sehen sehr wie die Fliege aus, bzw nach einer "Nymphe" dieser und sind auch mobil - so spaziert die Puppe auch fröhlich herum um sich einen Platz zum Schlüpfen und Flügelaufpumpen zu suche,

Lieber Gruss, Arp

  • »Eva« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 473

Registrierungsdatum: 13. April 2009

Wohnort: Niederbayern - Raum Vilshofen / Passau (MTB 7344)

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Mai 2011, 23:40

Hallo Arp

Zitat

Original von ArpDie "Puppen" von Kamelhalsfliege sehen sehr wie die Fliege aus, bzw nach einer "Nymphe" dieser und sind auch mobil - so spaziert die Puppe auch fröhlich herum um sich einen Platz zum Schlüpfen und Flügelaufpumpen zu suche,


Achsoooo, das wusste ich nicht. Dann könnte Dein Verdacht durchaus zutreffen:

Zitat


Ach so, ich hatte das auf Anhieb für die eigene Puppenhülle gehalten wo sie nicht sauber raus gekommen war (wohl doch zu trocken in der Wohnung). Daher auch das die Flügeln an der verklebten Seite nicht richtig aufgepumpt werden konnten ;)


Hab ich wieder was gelernt!

Vielen Dank nochmal und schöne Grüße

Eva

8

Samstag, 21. Mai 2016, 20:48

Hallo Eva,

Heute hab ich wegen eine andere Diskussion das Tier hier nochmal ausgegraben da ich eine Reihe Bilder zum abgleichen mit Venustoraphidia nigricollis zusammenschauffeln wollte.

Nach abgleich und viel hin und her denke ich nun das es sich hier damals doch um Xanthostigma xanthostigma gehandelt haben muss und das wir uns (bzw ich mir) von der geringen Grösse und das sehr einheitlich schwarz aussehende Halsschild irrefüren haben lassen. Die Flügeladerung rundum das Pterostigma passt deutlich besser für X.x. (und wäre für V.n. wohl sehr aberrativ) und inzwisschen hab ich mehr X.x. gesehen wo die Ausdehnung des Schwarz am Halsschild so ist das man gerne ins schleudern kommen kann.

'tschuldige die damalige Fehleinschätzung also :pinch:
LG, Arp

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher