Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Bine S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Wohnort: Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408) - 220 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Februar 2013, 15:02

Gewächshäuser des Botanischen Gartens Berlin - 21.2.2013

Hallo zusammen,

am 21. Februar 2013 habe ich mich mit Jonathan in den Gewächshäusern des Botanischen Gartens Berlin verabredet.
Schon vor unserem Treffen schaute ich mir das Mittelmeerhaus an, in dem einiges blühte und es toll nach Frühling duftete … (Bilder 1-4)
Dann ging es ins Warme und Feuchte …. und meine Kamera ging erst mal in den ‚Nebelstreik‘ :rolleyes:. Zwischen Bromeliengewächsen und tropischen Farnen bemerkte ich an einer nassen Lavasteinwand eine kleine Anolis-Art (Bild 5). Das kleine Kerlchen hatte nicht die große Lust, fotografiert zu werden … zudem war das Objektiv immer noch beschlagen. Aber ein Bild gibt’s trotzdem ...
»Bine S.« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010470 Sonchus-Art.jpg
  • P1010471 Echium-Art.jpg
  • P1010472 Hibiskus-Art.jpg
  • P1010473 Mittelmeerhaus.jpg
  • DSC07456 Anolis-Art.jpg
Lieben Gruß,
Bine

  • »Bine S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Wohnort: Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408) - 220 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Februar 2013, 15:09

RE: Gewächshäuser des Botanischen Gartens Berlin - 21.2.2013

Im großen Tropenhaus dann das Treffen mit Jonathan! Als kleines Willkommen hatte er mir einen Arocatus longiceps (Lygaeidae) mitgebracht (Bild 1) – von einer Platane am Eingang des Gartens. Eine tolle Überraschung! =)

Es folgten 4 Stunden Exkursion durch die Gewächshäuser – die Zeit verging wie im Fluge. Jonathan kannte alle ‚Verstecke‘ der interessanten tierischen Bewohner. Alleine hätte ich nie so viel gefunden. Da wurden Steine und Hölzer umgedreht und Papierkörbe verrückt, mit der Taschenlampe leuchtete Jonathan dunkle Winkel ab, über Mauern hängende Pflanzenpolster wurden hochgeklappt.

Hier nun die ‚Ausbeute‘: :D
Bild 2: unter einem Papierkorb wuselten einige Gryllus sigillatus (Kurzflügelgrille) herum.
Bild 3 + 4: eine kleine Schnecke (kennt die jemand?)
Bild 5: Diestrammena asynamora (Gewächshausschrecke)
Bild 6: eine kleine Glanzschnecke; ob es sich hier tatsächlich um Oxychilus alliarius handelt, weiß ich nicht. Jonathan hat sie mir unter die Nase gehalten – und ich meine, einen dezenten Knofi-/Lauchduft gerochen zu haben … und die blaue Farbe könnte auch ein Hinweis sein.
Bild 7: eine kleine Nacktschnecke, wahrscheinlich Ambigolimax valentianus
Bild 8: eine Ameise an einer mit Läusen besetzten Pflanze; Jonathan meint, es sei Technomyrmex albipes (Weißfuß-Ameise).
»Bine S.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC07465 Arocatus longiceps.jpg
  • DSC07466 Gryllus sigillatus (Kurzflügelgrille).jpg
  • DSC07480.jpg
  • DSC07481.jpg
  • DSC07489 Diestrammena asynamora (Gewächshausschrecke).jpg
  • DSC07512 cf. Oxychilus alliarius (Knoblauch-Glanzschnecke).jpg
  • DSC07531 Ambigolimax valentianus.jpg
  • DSC07522 Technomyrmex albipes (Weißfuß-Ameise).jpg
Lieben Gruß,
Bine

  • »Bine S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Wohnort: Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408) - 220 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Februar 2013, 15:14

RE: Gewächshäuser des Botanischen Gartens Berlin - 21.2.2013

Da es in den Gewächshäusern keine Wanzen gibt (habe jedenfalls keine gesehen), waren die Spinnen für mich von großem Interesse.

Häufig war die Gewächshausspinne Parasteatoda tepidariorum (Theridiidae) vertreten; ich fand sie einzeln, mit Kokon und Jungtieren, mit Beute (Bild 1) und als Beute (Bild 2) einer Pholcus phalangioides (Pholcidae).

Frau und Herrn Psilochorus simoni (Pholcidae) entdeckte Jonathan unter einem Pflanzenpolster an einer kleinen Mauer (Bild 3 + 4).

Unter einem Stein fanden sich einige Exemplare von juvenilen Textrix cf. denticulata (Agelenidae – Bild 5).

Ebenfalls unter einem Stein entdeckte er eine Scheibennetzspinne (Oecobiidae), wahrscheinlich Oecobius navus (Bild 6). Diese ca. 3 mm großen Spinnen sind dank ihrer Färbung äußerst schwer zu entdecken. Jonathan hatte da ein gutes Auge!

Ein weiterer Stein wurde umgedreht … und eine ca. 10 mm große Dysderidae (Sechsaugespinne) lag frei … und für ein Foto bereit (Bild 7). Hier schwanke ich zwischen Harpactea rubicunda und Dysdera erythrina. Ich hoffe noch auf Klärung im Spinnenforum ...

Edit: im Spinnenforum ist man für Harpactea rubicunda ;)
»Bine S.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC07485 Parasteatoda  tepidariorum.jpg
  • DSC07484 Pholcus phalangioides.jpg
  • DSC07533 Psilochorus simoni w.jpg
  • DSC07534 Psilochorus simoni m.jpg
  • DSC07540 Textrix cf. denticulata juv..jpg
  • DSC07514 Oecobius cf. navus.jpg
  • DSC07536 Dysderidae.jpg
Lieben Gruß,
Bine

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bine S.« (27. Februar 2013, 16:25)


  • »Bine S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Wohnort: Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408) - 220 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 26. Februar 2013, 15:32

RE: Gewächshäuser des Botanischen Gartens Berlin - 21.2.2013

Nun fehlen noch meine Lieblinge, die Springspinnen (Salticidae). In Gewächshäusern typisch ist Hasarius adansoni; man brauchte schon ein wenig Glück und Geduld, um die kleinen Springer zu entdecken. Hier ein Weibchen (Bild 1 + 2) und ein juveniles Männchen (Bild 3 + 4).

Der Rundgang durch die Gewächshäuser hatte im warmen, feuchten Klima begonnen und endete in den kalten Häusern mit australischen/neuseeländischen Pflanzen (eine hübsche Blüte – Bild 5) und den Kamelien/Azaleen. Brrr, da wurde mir doch glatt wieder kalt ….

So beschlossen wir unser Treffen noch bei einem kleinen Plausch auf einer Steinbank in der großen Tropenhalle. Den Heimweg traten wir gemeinsam an, Jonathan und ich nahmen noch ein Stück die gleiche S-Bahn. Am Bahnhof Schöneberg trennten sich dann unsere Wege … Es war ein toller Tag - danke, Jonathan!

So Jonathan, nun bist du dran. Ich bin gespannt auf deine Bilder und Kommentare - auch auf das, was du unter Wasser (Bild 6) erwischt hast. :D
Und wenn ich etwas falsch gemacht/beschriftet habe, bitte korrigieren ...
»Bine S.« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC07496 Hasarius adansoni w.jpg
  • DSC07497 Hasarius adansoni w.jpg
  • DSC07511 Hasarius adansoni m juv..jpg
  • DSC07506 Hasarius adansoni m juv..jpg
  • P1010491 Blüte aus Australien.jpg
  • P1010484 Jonathan füttert nicht, er filmt nur!.jpg
Lieben Gruß,
Bine

  • »Bine S.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 107

Registrierungsdatum: 28. Juni 2009

Wohnort: Raum Bad Neuenahr-Ahrweiler (MTB 5408) - 220 m ü. NN

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 2. April 2013, 19:20

Nachtrag

Hallo,

die Dysderidae im dritten Beitrag ist eine Harpactea rubicunda.

... und die Schnecke (Bild 3+4) im zweiten Beitrag ist die Brasilianische Trompetenschnecke (Subulina octona). Sie ist ca. 15 mm lang.
Lieben Gruß,
Bine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bine S.« (5. April 2013, 18:37)