Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 29. Oktober 2013, 23:51

Nennung des Forums und der "Helfer" in meinem neuen Insektenfilm...

Liebe Forumsmitglieder,
zuerst ein herzliches Hallo an alle, da ich ein neues Mitglied bin. Die Seite gefällt mir sehr gut und ich freue mich auf ein harmonisches Miteinander.
Nun zu meinem Anliegen: Ich filme viel rund um meine Heimat, um die Insektenwelt zu dokumentieren. Außerdem komponiere ich gerne Musik.
Daraus entsteht gerade ein HD-Film, den ich auf youtube einstellen werde.
Ich möchte gerne im Abspann das Forum hier und die 2 Helfer bei der Identifizierung (Frank Marquard und Jürgen Peters) namentlich erwähnen.
Bei meinen nächsten Filmen habe ich selbiges vor, da ich es toll finde, daß Member ihr Wissen so unproblematisch teilen.
Findet ihr das gut, oder hat irgendjemand was dagegen?
Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 63 433

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:27

Hallo Thomas,

interessantes Projekt. Abgesehen davon, daß ich mich persönlich kein Experte bin (und daher auch nicht als solcher genannt werden sollte), habe ich nichts gegen eine Nennung des Forums.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 12:57

Hallo Jürgen,
so sieht das dann aus:
http://youtu.be/yYIlVJJ_RLM

Ich hoffe, das ist ok so. Nichts übertriebenes, aber Danke darf schon sein...

Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 63 433

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 17:49

Hallo, Thomas!

so sieht das dann aus:

Sehr schön - auch wenn es mich tiefer in die Herbstdepression stürzt ;(. Ich kann das Frühjahr jetzt schon nicht mehr erwarten...

Wollst eine (sehr kleine) Kritik?
1. Bei zusammengesetzten Eigennamen wird im Deutschen das Adjektiv grundsätzlich groß geschrieben. Z.B. "Kleiner Fuchs", nicht "kleiner Fuchs" oder "Blutrote Raubameise, nicht "blutrote Raubameise" usw.
2. Wer hat denn die "Graue Fleischfliege" so konkret als Sarcophaga carnaria bestimmt? Wurde das unter dem Bino gemacht? Denn nach Foto (oder Video) geht bei den über 50 heimischen Sarcophaga-Arten gar nix. weißnix


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 3 555

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2009

Wohnort: Oldenburg i.O.

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 19:01

Schönes Video, Thomas!

Ich finde nichts schlimmer als Naturfilme, die im effekthascherischen MTV-Musikvideo-Stil daherkommen (leider greift diese Sitte immer mehr um sich :evil: )
Dein Film ist dagegen sehr ruhig und angenehm :thumbup:

Viele Grüße,
Jörg

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 23:16

Danke euch beiden!
@ Jürgen: zu 1.): Danke! Das werde ich mir merken. Im nächsten Film mach ich das dann korrekt!
zu 2.): Der Trottel, der das bestimmt hat, war ich. Ich nehme alle Schuld auf mich, und weiß nun, daß ich öfter fragen muß
im Forum, eben auch bei vermeintlich "leichten" Bestimmungen. Der ging in die Hose! :)

Lieben Gruß
Thomas

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 23:40

Oder nee, jetzt hab ichs gleich nochmal ausgebessert. Morgen ist die korrekte Version hochgeladen.
Darf ich die dann nochmal hier servieren?

Lieben Gruß
Thomas

Achja: Das Frühjahr könnte auch für mich schon wieder da sein! :thumbup:

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 08:27

Hallo Thoma

Einen kleinen Schreibfehler bei deinem schönen Video gibt es bei der Blutzikade: Du hast ein C bei Cercopis vergessen.

Grüße,
Dennis

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 10:50

Danke, Dennis! Euch allen vielen Dank für die freundliche Aufnahme und konstruktive Kritik!
Das weiß ich sehr zu schätzen.
Das fehlende C korrigiere ich zu Beginn der Beschreibung.
Hier nun der neue Link:
http://youtu.be/AssicquJ6mg

Der alte gilt damit nicht mehr.

Lieben Gruß
Thomas

10

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 14:34

Hallo Jürgen
Abgesehen davon, daß ich mich persönlich kein Experte bin (und daher auch nicht als solcher genannt werden sollte), habe ich nichts gegen eine Nennung des Forums.
*gg* Ist halt immer die Frage, wie man "Experte" definiert. :) Für uns, die wir immer wieder von Deinem immensen Wissen profitieren dürfen, bist Du halt quasi DER Experte! Daher an dieser Stelle wieder einmal: Herzlichen Dank!

Viele Grüsse, Dieter

Beiträge: 2 099

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 16:11

Hallo Thomas,

hast Du klasse gemacht :thumbsup: , freue mich auf den nächsten Film. VG Reimund

12

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 16:21

Hallo Thomas
Hier nun der neue Link:
http://youtu.be/AssicquJ6mg



Sehr schön - vielen Dank!

Und die Tiere sind so schön scharf - da habe ich bei meiner DSLR/Makroobjektiv immer Probleme: Wenn das rechte Vorderbein scharf ist, gilt dies für das linke bereits nicht mehr...

Viele Grüsse, Dieter

Beiträge: 9 384

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 17:41

Klasse Thomas

Hallo Thomas, hallo Dieter, hallo allerseits,

da sind anscheinend die Video-Filmer unter sich. Möchte mich gerne einreihen.

Das Video von Thomas finde ich sehr schön, Gratulation. Möchte ebenso wie Jörg betonen, dass mir der ruhige Ablauf des Films sehr entgegen kommt. Man möchte ja die Bilder genießen und sie nicht als Blitzlichtgewitter über den Bildschirm huschen sehen.

Meine Clips im Internet zu zeigen schiebe ich immer noch vor mir her. Meinen Kanal bei „youtube“ habe ich schon seit langen, weiß gar nicht ob der noch Gültigkeit hat. Bei mir hapert es immer am Ton. Wahrscheinlich bin ich zu anspruchsvoll. Die Nebengeräusche sind allgegenwärtig und sie stören mich sehr. Dazu kommt das ich schwerhörig bin, und nicht so gut beurteilen kann, was ich da höre.

@ Thomas
Es würde mich mal interessieren, wie viel GB die 9 Minuten haben.

@ Dieter
Hast du eine Kamera mit Wechselobjektiv?

Mit meiner Nahlinse bei der Canon XH A1 bekomme ich ein ebenso gutes Ergebnis wie Thomas. Für die Ferne habe ich einen Konverter, den musste ich allerdings von 68 mm auf 72 mm anpassen. Das heißt, dass ich ihn nur wenig zurücknehmen kann. Also immer volle Pulle.
Liebe Grüße, Helga

14

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 21:32

Hallo Helga

*gg* Nein, ich fotografiere nur. :) Die Canon EOS 600 D, die ich habe, kann zwar auch ein wenig filmen, aber bei Insekten als Motiv käme das vermutlich nicht sehr gut, da müsste ein anderes Gerät her...

Das Objektiv ist ein Canon EF-S 60mm/ 2,8/ USM Macro Objektiv. Man kann damit wirklich tolle Makros machen, aber von mir aus könnte der scharfe Bereich ruhig doppelt so gross sein - für die Unschärfe im Vor- und im Hintergrund bliebe damit noch genügend Platz...

Darum ist mir das mit der Schärfe im Film von Thomas positiv aufgefallen.

Viele Grüsse

Dieter

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 1. November 2013, 10:54

So, erst mal vielen Dank für euer Lob. Dann versuch ich mal auf die Fragen einzugehen:

@ Dieter: Die meisten Aufnahmen mache ich mit einem Objektiv, das müßte deinem von den Werten entsprechen. Das Problem mit der Tiefenschärfe habe ich auch,
kann aber wenigstens bis Blende 8 filmen. Mein größtes Problem ist eigentlich der kleine Bildschirm, auf dem fast alles scharf aussieht, aber dann am Computerbildschirm....
Als ich mit der Kamera begann (vor ca. einem halben Jahr) warf ich rund 90 % der Aufnahmen in den Papierkorb. Mittlerweile sind es "nur noch" 60 %. Für noch kleinere Aufnahmen
habe ich noch eine stärker vergrößernde Linse (die einzelne rote Raubameise z.B.). Einen Trick hab ich mir noch überlegt: Ist das Insekt breiter als hoch? Dann kann man den Winkel so legen, daß weniger Tiefenschärfe genügt. Und was sich auch als gut erwiesen hat: Die Auswahl, wann man mit Autofokus und wann mit manuellem Foto aufnimmt. Bei manuell kann man den Fokuspunkt besser "zentraler" legen, ich weiß nicht, ob ich das jetzt verständlich formuliert hab. Der Autofokus setzt halt immer am größten Teil des Insekt an, meist oben...
Bitte um Verzeihung: Die Antwort eines Laien, der rumprobiert hat, aus relativ wenig Geld möglichst viel rauszuholen....

@ Helga: Meine Urdatei ist AVCHD 50p, da hat der komplette Film eine Größe von 1,73 GB.
Für den YT-Download wandele ich den Film aber im Computer um nach mp4 (1080i, 25p). Dann hat er noch 659 MB. Das Ergebnis ist auf YT interessanterweise besser, alw enn ich die AVCHD-Datei hochlade.

Vielen Dank erst mal für eure Beiträge hier. Teil 2 wird noch eine Weile dauern (Musik muß ja auch noch dazu geschrieben werden...). Ich zeig`s hier dann wieder an.

Zum Abschluß noch: Weil Helga sagte, daß sie die Atmos bei sich oft als störend empfindet. Meine Atmos sind z.B. bereinigt, das heißt, von mir oder der Kamera ist da kein Ton drauf. Höchstens mal ein Flugzeug (wie bei den Habitaten am Anfang). Ansonsten nur die zugehörige Natur. Wenn ich bei der Aufnahme störende Geräusche habe, nehme ich etwas später mit der Kamera nur den Ton nochmal auf und leg den dann später unter. Das Knarzen bei mir im Film sind übrigens Nadelbäume, deren Äste aneinander knarzen.... So ein Waldrand kann im nachhinein manchmal ganz schön befremdlich klingen.

Lieben Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thoma« (1. November 2013, 16:32)


16

Freitag, 1. November 2013, 11:13

Hallo Thomas

Vielen Dank für die guten Erklärungen!

Herzlicher Gruss, Dieter

Beiträge: 9 384

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 1. November 2013, 21:35



@ Helga: Meine Urdatei ist AVCHD 50p, da hat der komplette Film eine Größe von 1,73 GB.
Für den YT-Download wandele ich den Film aber im Computer um nach mp4 (1080i, 25p). Dann hat er noch 659 MB. Das Ergebnis ist auf YT interessanterweise besser, alw enn ich die AVCHD-Datei hochlade.

Zum Abschluß noch: Weil Helga sagte, daß sie die Atmos bei sich oft als störend empfindet. Meine Atmos sind z.B. bereinigt, das heißt, von mir oder der Kamera ist da kein Ton drauf. Höchstens mal ein Flugzeug (wie bei den Habitaten am Anfang). Ansonsten nur die zugehörige Natur. Wenn ich bei der Aufnahme störende Geräusche habe, nehme ich etwas später mit der Kamera nur den Ton nochmal auf und leg den dann später unter. Das Knarzen bei mir im Film sind übrigens Nadelbäume, deren Äste aneinander knarzen.... So ein Waldrand kann im nachhinein manchmal ganz schön befremdlich klingen


Hallo Thomas,

mit diesem Format arbeite ich auch. Dann kann ich es ja mal in Angriff nehmen.

Deinen Film habe ich mir neulich ohne Ton angesehen (bei uns läuft immer klassische Musik). Werde ihn mir heute noch mal anhören.

Die störenden Geräusche bei den Aufnahmen sind eigentlich allgegenwärtig. Wenn es kein Auto ist oder Spaziergänger sind, dann ist es ein Flugzeug. Und wenn es wirklich mal ganz ruhig ist, unterhalten wir uns oder mein Mann knirscht mit den Füßen auf dem Weg. Aber hin und wieder ist auch mal Ton zu gebrauchen. Den setze ich dann auch passend ein. Für mich ist es halt wegen meiner Schwerhörigkeit sehr mühsam. Nur Ton aufnehmen habe ich auch schon probiert, dazu fehlt mir aber die Geduld.

Wenn du mit eigener Musik unterlegst, kaschiert das die Nebengeräusche ganz gewaltig. Ich hätte ja eine gemafreie Musikquelle, aber bisher habe ich es noch nicht fertiggebracht, mir ein passendes Stück auszusuchen. Die Musik, die Pinnacle zur Verfügung stellt kann man vergessen. Die eignet sich bestenfalls mal für ein paar Takte am Anfang oder zwischendurch.

Habe mal ein Video zu den Naturtönen mit klassischer Musik unterlegt. Das hört sich sehr gut an, allerdings mit dem Ergebnis, dass ich es nur zu Hause abspielen kann.
Liebe Grüße, Helga

Beiträge: 9 384

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 1. November 2013, 21:45



*gg* Nein, ich fotografiere nur. :) Die Canon EOS 600 D, die ich habe, kann zwar auch ein wenig filmen, aber bei Insekten als Motiv käme das vermutlich nicht sehr gut, da müsste ein anderes Gerät her...


Hallo Dieter,

was heißt da "nur". Eine schöne Kamera hast du. Ich hatte früher (vor 40 Jahren) mal eine Olympus, auch mit Makroobjektiv. Irgendwo stehen noch 1000 Dias in Kästen. Alles Schnee von gestern. Sogar die Videos aus der DV halten nicht dem Vergleich mit der HD stand.

Nahaufnahmen mit der Videokamera empfinde ich einfacher als mit dem Foto. Für dasselbe Ergebnis hat man einen viel größeren Abstand vom Objekt. Dafür halten meine Fotos, die ich dem Video entnehme, einen Vergleich mit einer Canon oder andere hochauflösender Kamera nicht aus.
Liebe Grüße, Helga

Beiträge: 3 021

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 2. November 2013, 20:06

Hallo Thomas,
Dein Film ist eine echte Augen- und Ohrenweide :) - freue mich schon auf die Fortsetzung!
LG
Gabriele

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 2. November 2013, 21:05

Vielen Dank, Gabriele!
Lieben Gruß
Thomas

21

Sonntag, 3. November 2013, 08:54

Jetzt erst gesehen und Kompliment: super gemacht... ich freu mich auch schon auf die anderen beiden Teile!

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 8. Dezember 2013, 01:21

Soeben habe ich Teil 2 (Sommer 2013) hochgeladen. Dankeschön allen Helfern bei der Bestimmung so mancher
Art! Hat mir sehr geholfen!
Etwas Zeit sollte man bei Interesse mitbringen, denn der Film dauert um die 20 Minuten...
Und natürlich gibt es im Abspann auch wieder eine Erwähnung des Forums und der Bestimmungshelfer.
Hier ist der Link dazu:
https://www.youtube.com/watch?v=52pYrsFZ48A

(Link ersetzt am 9.12.2013/ korrigierte Version)

Lieben Gruß
Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thoma« (9. Dezember 2013, 10:29)


Beiträge: 2 099

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 8. Dezember 2013, 11:24

Hallo Thomas,

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

mehr braucht es nicht. VG Reimund

Beiträge: 63 433

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 8. Dezember 2013, 17:56

Hallo Thomas,

sehr schön! :thumbsup:

Ein paar kleine Korrekturen und Ergänzungen hätte ich noch:
- Deine "Igelfliege" ist keine Tachina, sondern Nowickia cf. ferox, erkennbar an der kräftigeren Schwarzzeichnung des Hinterleibs, vor allem aber an den dunklen Beinen (bei Tachina hell).
- Leptura maculata heißt inzwischen Rutpela maculata.
- Der "Rotbandspanner" Rhodostrophia vibicaria ist keiner, sondern ein Ampferspanner, Timandra comae.
- Bei der Grabwespe kann man schon etwas konkreter werden als Spheciformes sp.. Die Familie ist Crabronidae, und ein Experte könnte vielleicht auch zumindest die Gattung bestimmen.
- Auch beim Getreidehähnchen kann man konkreter werden als Oulema sp. (diverse Arten scheiden aufgrund der Färbung aus): das ist Oulema melanopus oder duftschmidi.

Bin schon gespannt auf die "Herbstausgabe".


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:01

Hallo Reimund und Jürgen,
vielen Dank für eure Antworten, und dir, Jürgen, vielen Dank für die Berichtigungen!
Den Film überarbeite ich dahingehend nochmal und lade ihn dann neu hoch.
Lieben Gruß
Thomas

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:17

Hallo Jürgen,
kurze Nachfrage: cf. bedeutet, daß es wahrscheinlich Nowickia ferox ist, könnte aber auch eine andere Nowickia sein?
Bei Oulema sp. bleib ich mal dabei, weil es ja doch 2 Möglichkeiten gibt...
Lieben Gruß
Thomas

27

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:29

Hallo Thomas

Wunderbar - auch die Musik!
Herzlichen Dank!

Viele Grüsse, Dieter

Beiträge: 63 433

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:37

Hallo Thomas,

kurze Nachfrage: cf. bedeutet, daß es wahrscheinlich Nowickia ferox ist, könnte aber auch eine andere Nowickia sein?

es gibt noch 3 weitere in Deutschland vorkommende Arten, die aber sehr selten sind. Das Aussehen kenne ich auch nur noch von Nowickia marklini.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 9 384

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:42

Toll Thomas,

erste Sahne, Gratulation.

Wenn ich deine Filme sehe fällt mir immer ein was ich auch schon längst getan haben wollte.

Mein Film vom Neusiedler See ist jetzt fertig. Er dauert fast eine Stunde. Den werde ich wohl schlecht in guter Qualität hochladen können. Muss mal mehr kleinere Clips herstellen.
Liebe Grüße, Helga

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 8. Dezember 2013, 19:59

Hallo Thomas

Wieder ein schönes Video ist das geworden. Dieser Waldbach am Anfang sieht sehr idyllisch aus.
Bei Oulema sp. bleib ich mal dabei, weil es ja doch 2 Möglichkeiten gibt...
In dem Fall kannst du das so schreiben: Oulema melanopus/duftschmidi

Grüße,
Dennis

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 9. Dezember 2013, 10:31

Liebe Mitglieder,
ganz vielen Dank nochmal für euer positives Feedback! Habe alle Berichtigungen umgesetzt.
Den alten Link habe ich mit entsprechendem Hinweis erneuert.
Hier nochmal der Link zum überarbeiteten Film:

https://www.youtube.com/watch?v=52pYrsFZ48A

Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 3 021

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2010

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 9. Dezember 2013, 11:07

Hallo Thomas,
Das ist wie ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk. Ich habe es sehr genossen. Danke!
LG
Gabriele

  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 23. Dezember 2013, 22:13

Liebe Forumsmitglieder,
mein Film "Insekten in der Oberpfalz Teil 3" (Herbst 2013) ist fertig. Da hier das bisher kritischte Forum war, poste ich ihn jetzt zunächst nur hier (in youtube nicht gelistet) mit der Bitte, daß vielleicht der eine oder andere wieder kritisch hinsieht und mich auf eventuelle Fehler aufmerksam macht. Dann kann ich im Notfall nochmal nachbessern.
Hier ist der Link:
http://www.youtube.com/watch?v=73xnUj5B8Yo

Weihnachtsgrüße gibt`s im anderen Thread.
Lieben Gruß
Thomas

Beiträge: 63 433

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

34

Dienstag, 24. Dezember 2013, 00:54

Hallo Thomas,

wieder sehr schön! Ich konnte keine Fehler feststellen, nur der Schwarze Schneckenjäger heißt schon länger nicht mehr Sylpha, sondern Phosphuga atrata.

Sehr interessant, mal ein Ohrwurm-Weibchen mit Gelege zu sehen. Habe ich noch nie gefunden, obwohl die hier (wie wohl fast überall) sehr häufig sind.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Thoma« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 454

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2013

Wohnort: 92648 Vohenstrauß

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 18:41

Vielen Dank für`s Durchsehen, Jürgen. Dann gebe ich den jetzt frei (Korrektur zu Phosphuga in der Beschreibung).
Lieben Gruß
Thomas