Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 31. Januar 2014, 16:20

Winterleben (31.01.14) - und Rätsel

Hallo allerseits,

heute Nacht war es noch -5 °C kalt, heute Mittag, als ich losging, noch -2 °C und sonnig, und als ich gegen 14.30 Uhr zurückkehrte, +2 °C. Viele aktive Insekten und Spinnen waren bei diesen Temperaturen nicht zu erwarten, aber einiges gab es doch. Und im Garten trauen sich so langsam die Schneeglöckchen aus dem Boden, die Triebe messen bisher 2-5 cm (Bild ganz unten).

Während ich die restlichen heutigen Fotos noch aufarbeite, könnt ihr ja schonmal raten, was ich hier fotografiert habe (und sagt bitte nicht, einen Baumstamm :P ):

»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Galanthus_nivalis.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 31. Januar 2014, 16:31

Zweiflügler vom 31.01.14

Hallo allerseits,

weiter geht's mit den Zweiflüglern. Sind im Prinzip die im Winter zu erwartenten Kandidaten, aber bei so niedrigen Temperaturen habe ich mit einigen, wie Neomyia und Calliphora nicht wirklich gerechnet. Bis auf die letzte Zuckmücke (an Wintergarten) alle am Waldrand oder an Waldweg in Randnähe.

1.)+2.) Calliphora vicina (Blaue Schmeißfliege, Weibchen, 12 mm, Calliphoridae)
3.) Neomyia cornicina (Grünfliege, Männchen, 8 mm, Muscidae)
4.) Anthomyiidae sp. (Blumenfliege, Weibchen, 5-6 mm; jemand einen Tipp zur Gattung?)
5.) Trichocera cf. relegationis (Wintermücke, Männchen, 8 mm, Trichoceridae; die häufigere Art T. cf. hiemalis zahlreich am Schwärmen)
6.)+7.) Smittia sp. (Zuckmücken, Männchen, 3 mm, Chironomidae)
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Calliphora_vicina_W1.jpg
  • Calliphora_vicina_W2.jpg
  • Neomyia_cornicina_M.jpg
  • Anthomyiidae_sp_5mm_W_hellgrau.jpg
  • Trichocera_cf_relegationis_M.jpg
  • Smittia_sp_M1.jpg
  • Smittia_sp_M2.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 31. Januar 2014, 16:52

Wanzen und Käfer vom 31.01.14

Hallo allerseits,

an einem sonnigen Wintertag dürfen die Larven von Temnostethus pusillus (Anthocoridae) an den Eschen natürlich nicht fehlen. Erstmals habe ich sie nicht nur sonnenexponiert am Waldrand gefunden, sondern auch an einer kaum 5 cm durchmessenden Jungesche an einem Waldweg. Die kleineren sind hellrot, die etwas größeren schwarzrot. Länge 2-2,5 mm.

Aber auch eine große (16 mm) Graue Gartenwanze (Rhaphigaster nebulosa) sonnte sich an einer Esche am Wald und wollte wohl zeigen, daß sie nicht rein synanthrop und im Winter nur in Gebäuden vorkommt.

Aus der Käferwelt zeigten sich nur einige Siebenpunkte (Coccinella septempunctata) sonnend am Waldrand.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Temnostethus_pusillus_L_rot_1.jpg
  • Temnostethus_pusillus_L_rot_2.jpg
  • Temnostethus_pusillus_L_rot_3.jpg
  • Temnostethus_pusillus_L_schwarz_1.jpg
  • Temnostethus_pusillus_L_schwarz_2.jpg
  • Rhaphigaster_nebulosa_1.jpg
  • Rhaphigaster_nebulosa_2.jpg
  • Coccinella_septempunctata.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 31. Januar 2014, 17:02

Spinnen u.a. vom 31.01.14

Hallo allerseits,

Spinnen gab es nicht sehr viele, außer zahlreichen Pardosa cf. saltans auf dem sonnenbeschienenen Fallaub am Waldrand. Ach ja: das alte Gewächshausspinnenweibchen (Parasteatoda tepidariorum) am Wintergarten lebt immer noch. Ansonsten noch ein cf. Coelotes terrestris-Jungtier unter einem Stein (wollte sich nicht fotografieren lassen) und...

Dann noch ein schlechtes Foto von etwas, das ich für eine Moosassel (?, Philoscia muscorum) halt.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Pardosa_cf_saltans_JW1.jpg
  • Pardosa_cf_saltans_JW2.jpg
  • Parasteatoda_tepidariorum_W.jpg
  • Philoscia_muscorum.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Eberswalde, Brandenburg

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 31. Januar 2014, 17:04

Moin jürgen,

ich sehe ne Spinne... Die Art kann ich aber nicht nennen, nicht mal die Familie...

Schöne Grüße
Thomas K.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 31. Januar 2014, 17:14

Hallo Thomas,

ich sehe ne Spinne...

das ist schonmal richtig. :thumbup:

Zitat

Die Art kann ich aber nicht nennen, nicht mal die Familie...

Sie ist auch wirklich toll getarnt. Eine kleine Verletzung der Baumrinde, in der sie sitzt, reicht, um ihre Umrisse komplett verschwimmen zu lassen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 5 389

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 31. Januar 2014, 17:26

Hallo Jürgen,
ich schätze mal das es sich um eine juvenile Spaltenkreuzspinne - Nuctenea umbratica handelt - oder?
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

Beiträge: 1 779

Registrierungsdatum: 4. Juli 2010

Wohnort: Südhessen, Kreis Offenbach, ~200 msm

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 31. Januar 2014, 17:34

Hallo zusammen,

ich denke, dass kann nur Gibbaranea gibbosa sein.

Viele Grüße,
Danile

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 31. Januar 2014, 18:09

Höckerradnetzspinne, Gibbaranea gibbosa (Araneidae)

Hallo Axel,

ich schätze mal das es sich um eine juvenile Spaltenkreuzspinne - Nuctenea umbratica handelt - oder?

nicht ganz (Familie stimmt). Die Art ist zwar auch nicht unbedingt tagaktiv, doch bei Nuctenea umbratica würde es mich noch mehr wundern, wenn sie in der vollen Sonne säße. Die hält sich am Tage eher in einem Unterschlupf auf.

Daniels Idee paßt besser :thumbsup::
ich denke, dass kann nur Gibbaranea gibbosa sein.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gibbaranea_gibbosa_W1.jpg
  • Gibbaranea_gibbosa_W2.jpg
  • Gibbaranea_gibbosa_W3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 61 868

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 1. Februar 2014, 13:49

Die kleineren sind hellrot, die etwas größeren schwarzrot. Länge 2-2,5 mm.

P.S.: Kann mir jemand sagen, welche Stadien durch die verschiedenen Farben repräsentiert werden?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=