Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 3. Januar 2015, 14:46

Acanthosoma haemorrhoidale? --> Elasmostethus sp.

Hallo zusammen,

das deutlich längere erste Fühlerglied lässt mich auf Acanthosoma haemorrhoidale schliessen,
passt das? Leider gibt es nur dieses eine Foto, die Wanze war ca. 15 mm groß. VG Reimund

Funddaten: BRD, NRW, Oer Erkenschwick, Naturpark Hohe Mark, 30. 9. 2012, 80 m, Freilandfoto: Angelika/Reimund Ley
»Reimund Ley« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0367b.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reimund Ley« (4. Januar 2015, 15:47)


Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 3. Januar 2015, 20:17

Hallo Reimund,

paßt.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





3

Samstag, 3. Januar 2015, 22:29

Ups ...

:whistling:

Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 3. Januar 2015, 22:44

Ups ...

??? Welche andere 15 mm messende heimische Stachelwanze gibt es denn noch?


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





5

Samstag, 3. Januar 2015, 23:04

Wenn's dann wirklich 15 waren ;)

Beiträge: 5 646

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 3. Januar 2015, 23:14

Ist zwar kleiner, aber ich wage mich mal wieder ganz weit aus dem Fenster und werfe dieses in den Ring:

http://www.google.de/imgres?imgurl=http%…ved=0CCUQrQMwAQ

Es grüßt
Horst

7

Samstag, 3. Januar 2015, 23:22

Dann wirdst Du wohl kaum herausfallen ;)

Beiträge: 5 646

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 3. Januar 2015, 23:36

Nun ja, ein blindes Huhn findet nun manchmal doch auch ein Korn.
Danke für die Bestätigung.

Es grüßt
Horst

Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 3. Januar 2015, 23:54

Wenn's dann wirklich 15 waren

Na ja, von jemandem, der schon länger dabei ist, erwarte ich zumindest halbwegs (nicht um den Faktor 1,5 bis 2 falsche) korrekte Angaben. Darum schreibe ich auch, daß mir Angaben wie "eine recht große Wanze" (im Gegensatz zu einer nur "mittelgroßen") lieber sind als konkrete Millimeterangaben, wenn ich diesen nichtmal halbwegs vertrauen kann. Für mich gehört Acanthosoma zum obersten Zehntel der Pentatomoidea, Elasmostethus liegt irgendwo im breitgefächerten Mittelfeld. Das ist eine andere Kategorie als Acanthosoma, die als einzige Art so groß wird. Darum ist das für mich das simpelste und somit das Ausschlußmerkmal. Wenn die Wanze so groß ist, schaue ich sie mir nicht näher an. Wozu auch, wenn nur eine Spezies so groß wird? Die Feinmerkmale habe ich als "Allrounder" nicht bei allen Gattungen der diversen Insektenordnungen im Kopf.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





10

Samstag, 3. Januar 2015, 23:57

@Jürgen: Ja war mir schon klar das Du auf die 15mm reingefallen warst ;)

@Horst: Das "kaum" bezieht sich auf die verschwindet geringe möglichkeit das es auch noch E. minor sein könnte 8)

LG, Arp

Beiträge: 5 646

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 4. Januar 2015, 03:38

Hallo Arp,
da habe ich naürlich zwei Probleme, das eine heißt, meine Literatur kennt keine Abb. von E. minor. Das Zweite, dann läge die Größenangabe ja noch stärker daneben.

Ich für meinen Teil weiß jedenfalls, weshalb ich manchmal auf Größenangaben verzichte, insbesondere, wenn ich keine notiert habe und die Beobachtung schon sehr lange her ist. Aus der Erinnerung heraus wird so manches Tier größer, als es tatsächlich war.

Es grüßt
Horst

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Horst Schlüter« (4. Januar 2015, 21:45)


Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2014

Wohnort: 37586 Dassel

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 4. Januar 2015, 08:52

...vielleicht nochmal die hier zur Ergänzung!

Gruß Lore
Acanthosoma haemorrhoidale (8. Juni 2012) --> bestätigt!

  • »Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 4. Januar 2015, 14:02

Hallo zusammen,

zur weiteren Klärung der Bestimmung:

die Größenangabe stammt von einer Notiz während unserer Fototour,
eben 15 mm, natürlich kann auch diese Fehlerhaft sein.
Eine verwertbare Erinnerung ob diese Wanze exakt 15 mm war ist nach
zwei Jahren nicht mehr vorhanden.
Und wie ich schon schrieb gibt es leider nur diese Ansicht.
Ist das erste Fühlerglied als Erkennungsmerkmal nicht ausreichend? weißnix VG Reimund

14

Sonntag, 4. Januar 2015, 14:35

Hallo Reimund/allerseits,

Die Bestimmung ist in sofern ohne Klärungsbedarf das es sicherlich eine Elasmostethus ist und daher die 15mm dann doch wohl etwas überschätzt waren ;)

Ob's nun den sehr algemeine interstinctus oder den seltenes minor betrifft ... nach Färbung und Statistik also wohl erstere, aber zum sicheren auseinanderhalten der beiden braucht es wohl sehr gute Unterseitenbilder und auch dann noch gibt es Zweiffelsfälle, wie unser Frank vor einige Jahren sehr schön dokumentierte.

Aber schmeisse doch einfach mal die Forensuche an nach "Elasmostethus minor interstinctus" dann findest Du lauter ältere Themen wo das ganze durchdiskutiert wird.

LG, Arp

  • »Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 4. Januar 2015, 15:47

Hallo Arp, hallo allerseits,

ich bedanke mich bei allen, die bei der Bestimmung dieser Wanze behilflich waren.

Wie es scheint ist eine (fehlerhafte ;( ) Millimeterangabe problematisch,
Auf Natur in NRW sind die Größen von Elasmostethus Arten mit 9-11 mm
und von Acanthosoma mit 15-18 mm angegeben, da ist nicht viel Unterschied.
Selbstverständlich bemühe ich mich immer um möglichst genaue und damit auch
um verwertbare Größenangaben.

VG Reimund

Beiträge: 5 646

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 4. Januar 2015, 21:48

Hallo Reimund,
nach all diesem hin und her hätte ich die Art für mich unter :
Elasmostethus cf. interstinctusabgelegt oder alternativ:

Elasmostethus interstinctus/minor um zu zeigen, daß es hier nicht um eine ganze Gattung geht sondern um 2 ähnliche Arten einer Gattung.

Es grüßt
Horst

PS. Ich halte, um solche Probleme zu vermeiden, deshalb sehr häufig ein cm-Maß neben das Tier. Ist allerdings bei Wanzen schwierig, da die recht scheu sind. Bei Tieren am Licht ist das aber zumeist kein Problem.

17

Montag, 5. Januar 2015, 10:25

Hallo,

vor ein paar Jahren habe ich A.haemorrhoidale und E.interstinctus in einem gemeinsamen Winterlager gefunden.
Wenn man die Tiere direkt nebeneinander sieht, fällt auch der Unterschied auf. Beim "Drübergucken" in freier Wildbahn achte ich meist auf´s Schildchen, denn das ist bei A.haemorrhoidale (soweit ich weiß) immer grün, während E.interstinctus einen deutlichen Rotanteil aufweist.

Schönen Gruß

Gregor

P.s. Da ich hier noch nie geschrieben habe hoffe ich, daß der Upload des Bildes auch funktioniert.
»Gregor« hat folgendes Bild angehängt:
  • Acanthosomatidae - Gemeinsames Winterlager von A. haemorrhoidale und E. interstinctus (3) (Bottrop - Karnaper Wäldchen)_800x531.jpg

Beiträge: 9 478

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 6. Januar 2015, 20:00

Hallo Gregor,

Schönes Vergleichsbild :)

Die beiden im Anhang hatte ich ja auch schonmal im Forum, mag jetzt aber nicht lange suchen. Als weiteres Merkmal zur Unterscheidung ist auch die Zeichnung der Abdomenoberseite brauchbar (oft durch die Flügelmembran zu sehen) und die dunkle dreieckige "Zacken" in der Membran selbst bei Elasmostethus.

LG, Arp
»Arp« hat folgende Bilder angehängt:
  • P7223675_wrn.jpg
  • Acanthosomatidae_sizes_new_insets_ln_1440.jpg

  • »Reimund Ley« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 6. Januar 2015, 20:19

Hallo zusammen,

ich sende noch einmal ein Danke schön für die nachträglichen Antworten
und die zusätzlichen Fotos, die für die anstehenden Bestimmungen
in 2015 sehr wertvoll sind.

@ Horst: Ich hatte auch diese verschiedenen Varianten für die Namensgebung überlegt,
mich dann aber für ein sp entschieden.
Die Größenmessung ist sehr schwierig, die meisten "Opfer" verschwinden nach dem ersten Foto,
es bleibt nur eine Schätzung :sad:

VG Reimund

Beiträge: 62 874

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 18. Mai 2017, 16:16

vor ein paar Jahren habe ich A.haemorrhoidale und E.interstinctus in einem gemeinsamen Winterlager gefunden.
Wenn man die Tiere direkt nebeneinander sieht, fällt auch der Unterschied auf.

Ich bin eben gerade bei einer Recherche nochmal auf diesen Thread gestoßen und wollte ihn wegen des schönen direkten Größenvergleichs von Gregors Wanzen unbedingt nochmal anheben. :D


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=