Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 26. Mai 2015, 16:09

Leichtes Rätsel

Liebe Leut,

zwischen dem Stopfen der gierigen Schnäbel von achtzehn Kohlmeisen, einer Blaumeise, einem Spatz, neun Amseln, vier Elstern und sechs Rabenkrähen (abgesehen von der Versorgung der vierzehn Dauergäste) schnell g´schwind ein ganz leichtes Rätsel:

Wie heißt mein zuletzt gebrachter allerniedlichster Pflegegast? :love: Er ist ca. 14 Tage alt und wiegt 150 g - mit vollem Kropf.



Liebe Grüße vom mupfel :)

Beiträge: 62 853

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 26. Mai 2015, 20:34

Huhuuuuuu.... Ein Papagei!!! *hüpf*

(Scherz beiseite: nach neuesten phylogenetischen Untersuchungen sind Papageien tatsächlich die nächsten Verwandten der Habichtartigen und Eulen. Während die Falkenartigen gar nicht näher mit den übrigen Greifvögeln verwandt sind. Haben sich nur konvergent (analog) entwickelt aufgrund ähnlicher Lebensweise.)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 1 794

Registrierungsdatum: 14. August 2010

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 26. Mai 2015, 22:24

hm einfach mal ins blaue geraten, da er so spät noch so jung ist:

Baumfalke?

LG,
Jonathan

  • »mupfel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 465

Registrierungsdatum: 28. August 2014

Wohnort: Nordbaden, MTB 6917, 210m bzw. 265m ü NN

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 27. Mai 2015, 01:58

Hallo Jürgen, hallo Jonathan,

es ist der bei uns häufigste Falke, der Turmfalke, der mir als Bussard angekündigt worden war. Auf den Bildern sind seine ersten Federchen nicht so gut zu erkennen.
Baumfalken fangen erst im Juni an zu brüten.
Der kleine Turmfalke muss morgen zum Vogeldoktor, er atmet mir zu hastig.
Wiedermal frag ich mich, wie und warum der Jungvogel auf den Boden kam. Er futtert, dass es eine wahre Freude ist. Genau wie der junge Waldkauz reißt er selbstständig die Happen von der Pinzette und schlingt kleingeschnittenen Mäuse und Küken in sich rein.

Meine Menagerie hat sich heute - ach nein, gestern abend - um ein weiteres kleines Blaumeisle, ein jämmerliches Rotschwänzle und eine klapperdürre, körperlich und geistig schwer geschädigte Rabenkrähe mit fast vollständig weißen Flügeln vermehrt.

Jetzt muss ich schnell ein paar Stunden schlafen, damit ich bis um fünf damit fertig werd - dann geht´s weiter ...

Liebe Grüße - und danke Euch fürs Mitmachen!

mupfel :)