Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 29. Mai 2015, 12:38

Käfer(würmer) im Pool --> Tausendfüßer Cylindroiulus cf. caeruleocinctus

Hallo,
ich habe seit vorigem Herbst und jetzt, im Pool (im Frühjahr geputzt und frisch eingelassen) viele Käfer, optisch wie Würmer, haben aber Beine.
Wer kennt diese und wie kann ich diese von meinem Pool "fernhalten"?
Sie sind lebendig, aber auch viele tote Käfer liegen am Beckenboden.
»ma7474« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20150529_093147.jpg
  • 20150529_093215.jpg

Beiträge: 5 403

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. Mai 2015, 17:21

Hallo ma7474,
es handelt sich um einen Doppelfüßer und damit kein Insekt. Ich verschiebe mal in die richtige Rubrik.
Denkbar wäre der Große Weißbeinige Schnurfüßer -
Tachypodoiulus niger
. Ich kann da aber zu wenig erkennen und kenne mich da zu wenig aus. Es wird sich bestimmt noch jemand berufeneres melden...
Das mit dem Fernhalten vom Pool wird nicht so ohne weiteres klappen. Die Tiere laufen am Boden entlang, fallen in den Pool und ertrinken dann. Dann müsstest du schon eine Art "Amphibienzaun" um den Pool aufstellen...
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

3

Freitag, 29. Mai 2015, 22:12

Hallo ma7474,

das ist ein Tausendfüßler (Doppelfüßer) aus der Gattung Cylindroiulus, wahrscheinlich die Art Cylindroiulus caeruleocinctus. Die kommen aus Deiner angrenzenden Wiese.

In der Tat hilft da nur ein kleiner "Zaun", zum Beispiel eine Plastikschiene, deren oberes Ende nach außen abgewinkelt ist. So etwas wird zur professionellen Bekämpfung von Tausendfüßler-Invasionen eingesetzt.


Grüße, Hans