Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 18. Februar 2016, 14:13

"Exkursionen" in meinem eigenen kleinen Paradies

Hallo miteinander!
Vieles von dem, was ich in den Beiträgen hier lesen konnte, kenne ich nur zu gut aus eigener Erfahrung:Naturignoranten, Biotopvernichter, uneinsichtige Nachbarn und und und....
Aber es geht dennoch immer wieder was!Ich wohne seit 30 Jahren in nem ollen Bauernhaus, das Haus ist groß (200m² Grundfläche), das Grundstück klein (420m²).
Also nach Adam Riese macht das 420m²-200m²=220m² für den "Garten".Klingt ja noch ganz nett - liegt aber rund ums Haus herum und an der breitesten Stelle grade mal 6m "breit".Damit mußte ich leben...und hab halt einfach angefangen zu buddeln, zu pflanzen und zu säen (Zugleich mußte ich auch das als abbruchreife Ruine gekaufte Haus renovieren.Aber das ist eine andere Geschichte und gehört nicht hierher).Ich möchte lieber zum Ist-Zustand kommen.Dazu hilft vielleicht als Erstes eine Liste der Bäume, Sträucher und Kletterpflanzen, die sich auf den wenigen m² Fläche unterbringen ließen:
Haselnuß, Birke, Hainbuche. Buche, Schlehe, Eberesche, Wildkirsche, Ulme, Trompetenbaum, Taschentuchbaum, Lärche, Weymoutkiefer, Gingko, Trauerweide, Kornelkirsche, Eibe, Pfaffenhütchen, wolliger Schneeball (Viburnum lantana), ahornblättriger Schneeball (V.acerifolium), Liguster, Berberitze, Heckenrose, Hartriegel, Seidelbast, echter Gewürzstrauch (Calycanthus floridus), Kletterhortensie, 2 Sorten wilder Wein (Parthenocissus tricuspidata, P. quinquefolia), Waldrebe, Efeu, Brombeere, Himbeere, Stachelbeere, Johannisbeere, 2 Sorten Kletterrosen, 3 Sorten Bambus, Blauregen(Wisteria sinensis)...klar, von den meisten nur 1 Exemplar
Eine Aufzählung der krautigen Pflanzen will ich Euch ersparen, sind bestimmt ähnlich viele Arten - nur soviel : Es blüht so ziemlich immer was...
Natürlich gibt es einen Haufen aus Laub, Zweigen und Krautschnitt unter einem großen Hartriegel... in dem regelmäßig eine Igelmama Junge großzieht.Und einen weiteren Bereich mit Zweigen, Ästen ,trockenen Bambushalmen, alten Blumentöpfen und Dachziegeln... da gibts Spitzmäuse, Hummelnester, Winter-und Wohnquartier für Mäuse und alles mögliche Kleingetier...Wo es sich anbietet, stehen und liegen Äste (aus eigener "Produktion", ich muß logisch ständig was einkürzen).
Ein weiterer wichtiger Bestandteil meines Naturgartens ist Wasser... Es gibt einen Gartenteich (gut 4mDurchm, tiefste Stelle 1,25m), und, daran anschließend, einen wassergefüllten Grabenca.5ml, Tiefe 9ocm).In beiden gibt es keine Fische.Sie sind dadurch zum Revier mehrerer Libellenarten geworden:
blaugrüne Mosaikjungfer. frühe Adonisjungfer, Heidelibelle, kleine türkisfarbige Libelle, und noch kleine, flatternde, die ich nicht bestimmt habe.
Im Teich leben und vermehren sich Bergmolche, verschiedene kleinere Wasserkäfer, Wasserläufer, Rückenschwimmer...
Zusätzlich zu den "natürlichen" Nistmöglichkeiten biete ich Insekten und Vögeln weitere, selbstgebaute an (Hornissenkasten, Insekten"hotels", Vogelnistkästen).
Und das mit Erfolg:Regelmäßig brüten Blaumeisen, Kohlmeisen, Sperlinge, Zaunkönig, Amseln und kleine Vogelarten, die ich nicht benennen kann.Und an den verschiedenen Insektenwohnanlagen ist immer Betrieb... Löcherbienen (die kenne ich :) ) und andere, natürlich kommen auch mal solitäre Wespen vor, und kaum waren die ersten Wohnanlagen angenommen, waren auch "Profiteure" da wie Goldwespen und versch. Schlupfwespen.Nicht so regelmäßig, aber doch immer mal wieder hab ich auch Hornissen hier wohnen... erstaunlicherweise immer wieder in winzigen, eigentlich für Meisen gedachten Nistkästen.Einmal hatten sie sich sogar über ein Loch in einem Balken im Haus eingenistet - in der hohlen Decke über meinem Badezimmer.Aber immerhin hängt seit einiger Zeit jetzt auch ein "richtig vorschriftmäßig gebauter" 25-Liter-Kasten da... mal sehen...Es ist dennoch Platz, um die Eingangstüren zu erreichen, aber.... nicht sehr viel 8)
Soviel erstmal für jetzt... Ich muß nun erstmal Bilder verkleinern, damit ich Euch im nächsten Beitrag was zeigen kann.(Leider hab ich mit meinem Bea - Programm [TOP] plötzlich das Problem, daß es mir die Originale nicht auf die eingestellten knapp 300kb zusammenschrumpeln will - es wirft willkürliche Größen aus wie 353 oder 461kb *mecker* )Naja, werds schon irgendwie zwingen...Aber einige hab ich eben noch gefunden - zumindest klein genug, aber halt nix von Haus, Garten und Teich.
Bis bald
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • eine der Wohnanlagen.jpg
  • einer der parasitären Gäste am Insektenhotel.jpg
  • Hornissenkönigin bringt Material zum Nestbau.jpg
  • hier war mal eine zu Besuch im Wohnzimmer.jpg
  • neuer Kasten für Hornissen.jpg
  • vor dem Abflug.jpg
  • junge Igel drängeln am Wohnhaufeneingang.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (18. Februar 2016, 15:17) aus folgendem Grund: was vergessen


Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 18. Februar 2016, 16:59

Hallo Herbert,

sagenhaft! :thumbup: So ein Zuhause würde ich mir auch wünschen - natürlich ohne die ganze Arbeit... :whistling:

Statt Igeln ziehen wir hier - eher unfreiwillig - jedes Jahr lärmende Steinmarder auf (früher immer auf dem Heuboden des ehemaligen Pferdestalls gegenüber, diesen Winter aber leider auch auf dem Dachboden über unserer Wohnung...).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 18. Februar 2016, 17:31

"Exkursionen....."

Hallo Jürgen,
Danke für die anerkennenden Worte!Und den Ärger mit den Mardern kann ich gut nachvollziehen - bei einer Freundin in Freiburg hab ich dasselbe mitgemacht... kaum warn wir eingeschhlafen, ging über uns auf dem Dachboden die Post ab....
Heute würd ich allerdings auch net mehr neu anfangen wollen/müssen mit der Bauerei!Allein das Haus hat mich mit allen Nebenarbeiten mehr als drei Jahre gekostet-(ohne den Dachausbau.Den haben die jetzigen Bewohner in Eigenregie gemacht).Aber es hat sich gelohnt, find ich auch.Gut war, daß ich nur Material bezahlen mußte - die Arbeiten von Fachwerk errichten bis zum Malern am Ende konnt ich glücklicherweise selber....
Jetzt hab ich nochmal paar Bildchen verkleinert, die den Text von oben ergänzen sollen:
1 Pfad zwischen Trockenrasenpflanzen zur Haustür (Südseite des Hauses)
2 Haustür mit einem der drei Schlafzimmerfenster
3 Blick vom Hoftor (links versteckt sich der Teich)
4 Teilansicht des Teiches
5 ein Stück Teichrand
6 das Schild hängt inzwischen hinter dem Teich an der Wand´´´´
7 Nordseite des Hauses
8 bewachsenes Dach

Logisch, auf allen Bildern ist Sommer ;) .Aber das ist halt auch die Saison für "Tiere und Fotografiere"(n)
So, jetzt die Pic´s
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_...ein schmaler Pfad....JPG
  • K1024_Haustür links Schlafzimmerfenster.JPG
  • K1024_Blick v Eingangstor.JPG
  • K1024_Teilansicht Teich.JPG
  • K1024_Teichufer mit bl. K nabenkraut.JPG
  • K1024_ohne Worte.JPG
  • K1024_Nordseite von Westen aus.JPG
  • K1024_bewachsenes Dach m Sukkulenten und Schnittlauch.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 18. Februar 2016, 18:17

<Seufz> Mit Teich, jeder Menge Efeu und Steingarten... :sonne:

Gut finde ich auch das Bienenhotel unter den Rosen. :blume:


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20:02

Hallo Herbert,

viel Arbeit und bestimmt auch viele schöne Insekten *hüpf*

VG Angelika/Reimund

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 18. Februar 2016, 20:45

"Exkursionen...."

Hallo Angelika/Reimund ,
jetzt ist die Arbeit "nur" noch, das Pflanzendickicht regelmäßig zurückzuschneiden.... und ja - viele schöne Insekten.
Und hier "werde ich geholfen", sie besser oder überhaupt zu benennen.
Als Anhang noch einige von schönen Libellen am Teichrand sowie eine Raubfliege(?) mit Beute
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC03466Schlanklibellen Coenagrionidae.JPG
  • K1024_DSC09995 (2).JPG
  • K1600_comp_DSC04584 (2).JPG
  • K1600_DSC08475.JPG
  • K1600_DSC09020.JPG
  • K1600_DSC09069 (3).JPG
  • K1600_mf2b.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 18. Februar 2016, 21:16

Mensch, das sieht aber schön aus! Richtig urig. Dieses viele Bewachsene hat auch einen gewissen Geheimnisvollen Charme.
So wie ein einsam gelegenes Haus, welches von der Natur zurückerobert wurde. Solche Häuster strahlen eine ganz eigentümliche Ruhe aus.

Grüße,
Dennis

Beiträge: 2 055

Registrierungsdatum: 6. September 2013

Wohnort: NRW, Recklinghausen

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 20. Februar 2016, 10:45

Hallo Herbert,

solltest Du an der Bestimmung dieser Raubfliege interessiert sein,
muss Du sie noch einmal in die Rubrik Fliegen einstellen
und in den Betreff Raubfliege schreiben.

VG Angelika/Reimund

Beiträge: 9 368

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. Februar 2016, 19:23

Hallo Herbert,
ein tolles Zuhause hast du dir da geschaffen, Gratulation. Und in so kurzer Zeit hast du das vollbracht.

Ich weiß, wovon wir reden. Wir renovieren seit mehr als 20 Jahren an unserem alten Bauernhaus. Der Ziergarten strahlt mehr nach ungepflegt und verwildert, was allerdings auch seinen Reiz hat. Als das Alter mir neben Berufstätigkeit, Baustelle und Gemüsegarten noch mehr Kraft in der Freizeit ließ, habe ich alleine im Garten bis zu 10 Stunden p. anno gefilmt. Dabei sind in 2 Jahren je ca. 200 verschiedenen Arten Insekten und Spinnen abgelichtet worden. Heute reicht es in der Freizeit meist nur zum abhängen, leider.

Viel Spaß in deinem tollen Paradies.
Liebe Grüße, Helga

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 21. März 2016, 21:11

Exkursionen...

Hallo miteinander !

Hier mal zwei Bilder von heute... hohler Lerchensporn und kleine Osterglocken.

Zwischen denen sieht man bereits die ersten Gierschblättchen.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Compressed_0144.jpg
  • K800_Compressed_0145.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 24. März 2016, 15:09

Exkursionen...

Hallo miteinander!

Hier sind noch zwei Bilder von heute.

Bild 1 zeigt nochmal einen hohlen Lerchensporn, auf Bild 2 sind einige der jetzt im Garten

blühenden Buschwindröschen, die bei Dauersonne auch häufig Besuch von Bienen bekamen
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Lerchensporn.jpg
  • Buschwindröschen.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. April 2016, 12:25

...Exkursionen... was gerade blüht

Hallo miteinander !

Hier mal eine kleine Auswahl der gerade im Garten blühenden Pflanzen

Bild 1 Löwenzahn
Bild 2 Schlüsselblume
Bild 3 Scharbockskraut
Bild 4 Sumpfdotterblume
Bild 5 Spiegelei-Narzissen
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Löwenzahn 1.jpg
  • Schlüsselblume.jpg
  • Scharbockskraut.jpg
  • Sumpfdotterblume 2.jpg
  • Spiegeleier.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. April 2016, 20:43

Hallo Herbert,

mal abgesehen von den Sumpfdotterblumen, die es hier gar nicht gibt, blüht das bei uns alles auch gerade (nun ja, die Narzissen sind gelbe). Außerdem Kleines Immergrün, Huflattich, Salweide, und die Kirschen fangen damit an. Am und im Wald blühen natürlich auch die Buschwindröschen, das Erdbeerfingerkraut, diverse Veilchen (s.u., die Art kenne ich nicht), Ehrenpreis, Rote Taubnesseln, Gänseblümchen, einzelne Schlehen (drittes Bild unten) u.a.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Viola_sp_1.jpg
  • Viola_sp_2.jpg
  • Prunus_spinosa_Bluete.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 10. April 2016, 11:00

...Exkursionen... was gerade im Heimbiotop los ist

Hallo miteinander !

Auch in und an den Teichen tut sich einiges.Bereits seit Mitte März sind die Bergmolche wieder im Teich zu sehen.

Und beim Abfischen alter Wasserlinsen und andern schwimmenden Pflanzenresten von der Teichoberfläche habe

ich kleine/junge Bergmolche entdeckt.Die haben wohl mit Außenkiemen als Larven im Teich überwintert und sind

nun fast fertig umgewandelt.....

Außerdem gibt es Erdkrötenlaich, und eine habe ich auch mal unter Wasser rumrudern sehen.

Vom Laich der Moorfrösche kann ich nur berichten, da hab ich kein (aktuelles) Bild......

Außerhalb des Wassers, aber dicht am Teichrand, hat sich eine Amsel "eingenistet" - nur etwa 1m über dem

Boden ist das Nest... Und zwei Meter weiter oben brütet ein Spatzenpaar in einem Nistkasten.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bergmolch.jpg
  • Bergmolch 1.jpg
  • Bergmolch 2.jpg
  • Erdkrötenlaich.jpg
  • Amselnest Umgebung.JPG
  • Amselnest.JPG
  • gestern.JPG
  • heute.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (11. April 2016, 22:21)


  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. April 2016, 18:18

...Exkursionen... was gerade blüht

Hallo miteinandere !

Heute im Garten blühen weitere Kräuter.... unter anderem

Walderdbeere, Waldveilchen, Erdbeerfingerkraut, Sauerklee,

gelbe Windröschen, Schachtelhalm (Sporenträger!), blaue und

weiße Vergißmeinnicht, Sternmiere.Außerdem blüht bei den

Büschen die wilde Stachelbeere.Und eine kleinblütige Clematis

(die meisten Blüten sind in den Büschen rundum und auf dem Dach...
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Walderdbeere.jpg
  • Waldveilchen.jpg
  • Erdbeerfingerkraut.jpg
  • Sauerklee.jpg
  • gelbes Windröschen.jpg
  • Schachtelhalm.jpg
  • Vergißmeinnicht.jpg
  • Sternmiere.jpg
  • Clematis-Stachelbeeree.jpg
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 19. April 2016, 16:29

...Exkursionen... was gerade blüht

Hallo miteinander !

Hier mal ein kurzes Update aus dem Garten...

Es blühen u.a. Gundermann, Haselwurz, Goldnessel.

In dieser Reihenfolge sind auch die Bilder.

Das Wetter ist zwar relativ gut, aber sehr windig...

Keine lohnenden Insektenfotos drin :(
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC01804Gundermann.as.JPG
  • K1024_DSC01802Haselwurz.as.JPG
  • K1024_DSC01803Haselwurzblüte.s.JPG
  • K1024_DSC01808Goldnessel.as.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 24. April 2016, 09:01

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Heute gibts mal eine kurze Mitteilung zu dem Amselnest....

....seit einigen Tagen ist das Brüten erfolgreich, jetzt wird

gefüttert.Daher gibts immer mal die Gelegenheit zu einem

kurzen Blick und "Schuß" mit der kleinsten Kamera....

Von den drei Eiern ist das nachgelegte wohl taub, jedenfalls

sind nur zwei Junge geschlüpft.Ich zeig euch zwei Bilder,

dazwischen liegen nur etwa 2 Tage.Deutlich ist die

Veränderung : Die Federkiele sind schnell gewachsen.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_1.JPG
  • 2.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 25. April 2016, 16:37

...Exkursionen... was gerade blüht

Hallo miteinander !

Heute mal wieder was, was gerade blüht im Garten.

Bild 1 : Aronstab

Bild 2 : Bärlauch
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Aronstab.JPG
  • Bärlauch.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 26. April 2016, 12:21

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Hier kommt wieder ein "Statusreport" zu den Amselküken :

Offensichtlich geht´s gut, sie nehmen kräftig zu, und die

Federkiele sind auch weiter gewachsen... *hüpf*
Außerdem hab ich den dazugehörigen Vater "erwischt", als

er aus dem Katzenfutternapf Trockenfutter stielt.

Und dann noch vier Bilder von neu gebastelten Insekten-

quartieren
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • Amselküken.JPG
  • K1024_DSC01340Anschleicher.JPG
  • K1024_DSC01338Futterdieb.JPG
  • K1024_DSC01362Wohnung1neu.JPG
  • K1024_DSC01363Wohnung2neu.JPG
  • K1024_DSC01364Wohnung3neu.JPG
  • K1024_DSC01365Wohnung4neu.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (26. April 2016, 15:17) aus folgendem Grund: Erweiterung des Beitrags, weitere Bilder


  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 28. April 2016, 14:44

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo !

Heute hab ich nur ein Bild, das den Fortschritt

beim Wachstum der beiden Amselküken zeigt...

...unglaublich schnell geht es voran ! *hüpf*
»Herr Bert« hat folgendes Bild angehängt:
  • K1024_DSC01873Amselküken28.4.16.2.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 1. März 2014

Wohnort: Walde AG Schweiz und Gunaras Ungarn

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 28. April 2016, 17:58

Toll, wunderschön. Ums ganze Haus herum ein PARADIES für Tiere, Insekten und natürlich für Dich. Da brauchst Du nicht weit zu gehen, kannst Dich hinsetzen und beobachten. WUNDERSCHOEN!

Viele Grüsse
Katja

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 30. April 2016, 18:41

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Katja !

Ja, ich genieße es auch.... gerade, wo jetzt das Wetter so langsam besser wird.

Und mal wieder ein Bild der beiden jungen Amseln... wieder eine erstaunliche Entwicklung
»Herr Bert« hat folgendes Bild angehängt:
  • K1024_DSC01938A1.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 2. Mai 2016, 10:52

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo allerseits !

Heute gibts ein Bild einer der beiden Amseln, die nach ihrem Erstflug noch eine etwas

verunglückte Landung hingelegt hat und sich weiterhin von den Alten füttern läßt.

Außerdem ein Bild der an einer schattigen Stelle jetzt erst/noch blühenden Primula veris
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC01963ErstflugBruchlandung.JPG
  • K1024_DSC01962P.veris.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 3 050

Registrierungsdatum: 1. März 2014

Wohnort: Walde AG Schweiz und Gunaras Ungarn

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 2. Mai 2016, 11:41

Hallo Herbert,
danke fürs zeigen. Enorm, wie schnell die Vögel zum Erstflug heranwachsen.
Viele Grüsse
Katja

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

25

Montag, 2. Mai 2016, 17:34

Hallo Herbert,

Außerdem ein Bild der an einer schattigen Stelle jetzt erst/noch blühenden Primula veris

hier blühen seit Wochen die Hohen Schlüsselblumen (Primula elatior) am und im Wald. Habe mich gestern gewundert, daß die immer noch blühten. Die ersten gab es schon Ende März.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 2. Mai 2016, 19:08

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen !

Die P. elatior sind bei mir im Garten an ihrem Standort gerade verblüht.
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

27

Sonntag, 8. Mai 2016, 16:03

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Heute habe ich die ersten Bilder von Solitärbienen (Osmia ...?)

und Adonislibellen.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02053L.JPG
  • K1024_DSC02052K.JPG
  • K1024_DSC02040B.JPG
  • K1024_DSC02049H.JPG
  • K1024_DSC02046F.JPG
  • K1024_DSC02055Adonis2.JPG
  • K1024_DSC02054Adonis1.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 8. Mai 2016, 16:17

Hallo Herbert,

Heute habe ich die ersten Bilder von Solitärbienen (Osmia ...?)

Osmia bicornis. Ich habe eben eine versehentlich zerquetscht ;( beim Versuch, sie von hinter dem Fliegengitter im Wohnzimmer nach draußen zu setzen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 8. Mai 2016, 16:57

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen !

Danke für die schnelle Bestimmung!Diese Art ist aber bisher noch die einzige,

die ich beobachten kann.Und ich habe gestern das dritte Hummelnest entdeckt...

...eins ganz unten an der Fassade hinter Dachziegeln, eins im Garten unter

trockenem "Zeugs" und eins in einem Nistkasten in anderthalb Meter Höhe,

versteckt im Laub der Kletterhortensie.Wenn da mehr Verkehr ist, werd ich

auch mal paar Bilder machen.
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

30

Dienstag, 10. Mai 2016, 21:07

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Hier sind noch einige Bilder der frühen Adonislibellen...

...kaum geschlüpft, sind sie schon dabei, die neue Generation vorzubereiten.

Bei der selben Tätigkeit habe ich auch Fliegen fotografiert... rotwerd

Morgen werd ich mal paar Bilder vom Schlupf der Adonis einstellen
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC01515-9.JPG
  • K1024_comp_DSC04590 (2).JPG
  • K1024_DSC01514-7.JPG
  • comp_Adonis4-zahm.jpg
  • K1024_DSC02100-3.JPG
  • K1024_DSC02101-2.JPG
  • K1024_DSC02102-1.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

31

Sonntag, 15. Mai 2016, 11:05

...Exkursionen... was gerade blüht

Hallo miteinander !

Heute mal ein kurzes Update bezgl. dessen, was gerade blüht im Garten (Reihenfolge der Bilder entsprechend):

1.Akelei, 2.Zymbelkraut, 3.Waldmeister, 4.Bachnelkenwurz, 5.kriechender Günsel, 6.Nachtnelke, 7.Elfenblume,

8.Hahnenfuß, 9.Zaunwicke.Außerdem : Wolliger Schneeball, Blauregen, Rosmarin, Steinbrech, Eberesche u.a.

Bilder dazu kommen morgen.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC05768Akelei.JPG
  • K1024_DSC05789Zymbelkraut.JPG
  • K1024_DSC05769Waldmeister1.JPG
  • K1024_DSC05771Bachnelkenwurz1.JPG
  • K1024_DSC05772Günsel1.JPG
  • K1024_DSC05773Nachtnelke.JPG
  • K1024_DSC05778Elfenblume.JPG
  • K1024_DSC05781Hahnenfuß.JPG
  • K1024_DSC05785Zaunwicke.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 16. Mai 2016, 20:37

...Exkursionen... was gerade blüht

Hallo miteinander !

Hier kommen nun die nächsten Bilder dessen, was gerade blüht....

... dabei sind Gehölze wie der wollige Schneeball, die Eberesche,

Pfaffenhütchen, (mit Einschränkung) Rosmarin und der Blauregen.

Auf dem Blauregenbild sind außerdem noch einige Nistkästen für

Spatzen und andere Vögel, einer für Hornissen (die erste hab ich

vor wenigen Tagen persönlich begrüßt... sie hatte sich auf der Suche

nach einer passenden Nistgelegenheit zu mir in die Tenne verflogen.

Aber: Licht aus, und sie hat den Rückweg durchs Tor selbst gefunden.

Weiter unten sind auch noch verschiedene Angebote für verschiedene

Solitärbienen zu erkennen.Die Aufnahme ist von morgens, daher noch

viel Schatten...auch über dem Teich.

Die weiteren Bilder zeigen Kräuter wie den kleinen Wiesenknopf, die

Sanikel, das Maiglöckchen und den gemeinen Storchschnabel.

Ich hätte ja gern mal wieder paar Aufnahmen von Insekten gemacht,

aber bei dem momentanen Kaltwindwetter ist selbst bei schönem

Sonnenschein einfach nichts los... außer paar Fliegen an der Wand.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02120wolligerSchneeball1.JPG
  • K1024_DSC05806Eberesche.JPG
  • K1024_DSC02123Pfaffenhütchen1.JPG
  • K1024_DSC05790Rosmarin.JPG
  • K1024_DSC05792Blauregenmorgen.JPG
  • K1024_DSC02137Sanguisorbaminor.JPG
  • K1024_DSC02130Sanikelsaniculaeuropaea1.JPG
  • K1024_DSC02118Maiglöckchen1.JPG
  • K1024_DSC02115Geranium3.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 16. Mai 2016, 20:39

Hallo Herbert,

aber bei dem momentanen Kaltwindwetter ist selbst bei schönem Sonnenschein einfach nichts los... außer paar Fliegen an der Wand.

und gerade die würden mich interessieren... 8)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 16. Mai 2016, 20:55

Hallo Jürgen !

Ich werd mich morgen mal "auf die Jagd" machen...

...hoffentlich erwisch ich welche.Heute waren mehrmals

welche da, die ich als Goldfliegen (Lucilia) eingestuft hätte.

Und in die Küche hatte sich eine blaue Schmeißfliege eingeschlichen...

das war trotz meiner sonstigen Toleranz ihr vorzeitiges Ende (früher

wäre sie sofort im Aquarium gelandet - mit dem gleichen Ergebnis weißnix)
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

35

Montag, 16. Mai 2016, 22:12

Hallo Herbert,

Ich werd mich morgen mal "auf die Jagd" machen...

mußt du aber nicht extra für mich machen. ^^ Ich meinte vor allem, daß ich hier immer gerne die Hauswände absuche nach allem möglichen Getier. Sind eines der ergiebigsten "Biotope" hier. :D


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 17. Mai 2016, 18:09

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen !

Das macht doch keine Umstände... und ich warte ja selber "händeringend" auf

Abwechsllung bei den Motiven.Aber auch heute vormittags wars einfach noch

zu kühl und zu windig für die meisten Insekten.Aber paar Fliegen waren doch da.

Nr. 1 am Teich, ca.10/11mm, Nr.2 an einem Insekten"hotel", Nr.3 an einem ollen

Fensterrahmen.

Außerdem hab ich mal vor dem am besten zugänglichen Hummelnest paar Fotos

versucht.Aber bei "schwachem Verkehrsaufkommen" hab ich nur wenige erwischt.

Das Nest ist unterhalb des Hornissenkastens in einem hohlen Stück Telefonmast

obendrauf Nistmöglichkeiten für Solitärbienen.Witzigerweise steht drunter als

Feuchtigkeitsbarriere ein umgedrehter Gurkentopf, und unter dem hat sich eine

andere Art Hummeln "eingenistet", soweit ich bisher sehen konnte mit weißem

Pelz am Hinterteil 8) Die versuche ich näxtes Mal abzulichten.Bei den Hummeln

(Bild 4 - Bild 8 ) ist Nr.8 nur ein Ausschnitt von Nr.2
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC01618Fliege1.JPG
  • K1024_DSC02139Fliege2.JPG
  • K1024_DSC02143Fliege3.JPG
  • K1024_DSC01640Hum1.JPG
  • K1024_DSC01651Hum2.JPG
  • K1024_DSC01652Hum3.JPG
  • K1024_DSC01661Hum4.JPG
  • K1024_DSC01651HumA6.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 17. Mai 2016, 19:29

Fliegen

Hallo Herbert,

Nr. 1 am Teich, ca.10/11mm,

das ist eine Schneckenfliege (Sciomyzidae), wohl Gattung Tetanorcera.

Die beiden anderen sind hier auch häufig überall.

Zitat

Nr.2 an einem Insekten"hotel"

Calliphora vicina (Calliphoridae), Weibchen der Blauen Schmeißfliege.

Zitat

Nr.3 an einem ollen Fensterrahmen.

Ein Lucilia sp.-Männchen (auch Calliphoridae), eine der 8 am Foto nicht so einfach unterscheidbaren Goldfliegen.

Außerdem hab ich mal vor dem am besten zugänglichen Hummelnest paar Fotos

Scheint sich um Wiesenhummeln (Bombus pratorum) zu handeln. Aber um sicherzugehen, müßte man mehr als nur das Hinterteil sehen.

P.S.: Deine Postings weisen einen großen Zeilenabstand auf und sind daher nur schlecht zu lesen (und beim Zitieren steht jede einzelne Zeile als Quote da). Versuch doch mal, nicht nach jeder Zeile einen Absatz mit Leerzeile einzubauen, sondern Absätze nur da, wo sie sinnvoll sind. Man kann auch einfach (wie ich jetzt) Fließtext schreiben. Die Forensoftware bricht den Text automatisch um - und zwar richtet sie sich nach der Bildschirmbreite des Lesenden, bietet also jedem individuell den günstigsten Umbruch.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 19. Mai 2016, 19:04

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !
Heute hatte ich Glück mit dem Besuch einer Hornissenkönigin....ich saß draußen in der Sonne und hörte zuerst nur das charakteristische Brummen.Dann kam sie in Sicht - und suchte nach Wasser.Zuerst im glänzenden, aber leeren Katzennapf, dann aber hat sie den daneben stehenden Untersetzer gefunden und sich bedient.Das letzte Foto der Serie ist leider etwas unscharf, weil (wie alle) mit der Makrolinse aus freier Hand und wegen der Nähe (ca. 30 cm) mit geringer Tiefenschärfe.Außerdem noch ein Bild einer anderen Königin, die sich ins Wohnzimmer verflogen hatte und an der Doppelscheibe ein nettes Portrait zugelassen hat (vllt war sie eitel :D )
Die beiden letzten Bilder zeigen einen Wespenbock, der an meinem Hosenbein gelandet war.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC01775H2.JPG
  • K1024_DSC01778H4.JPG
  • K1024_DSC01779H5.JPG
  • K1024_DSC01781H6.JPG
  • K1024_DSC01783H8.JPG
  • K1024_DSC01784H9.JPG
  • schau mir in die Augen Kleines.jpg
  • K1024_WB1.JPG
  • K1024_WB2.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 20. Mai 2016, 21:15

Hallo Herbert,

ja, die Hornissen fliegen hier auch, doch habe ich noch keine fotografieren können.

Dein "Wespenbock" sieht zwar einer Wespe ähnlich, ist aber ein "Widderbock". Den gab es vorgestern hier auch, s. Bild 1 unten. Auf dem zweiten Foto unten ist dann ein "Kleiner Wespenbock" zu sehen. Nicht nur wegen dieser Inkonsistenzen benutze ich lieber die wissenschaftlichen Namen: Clytus arietis (das "arietis" deutet auch auf den Widder) und Molorchus minor.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Clytus_arietis.jpg
  • Molorchus_minor.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 22. Mai 2016, 12:51

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!

Hier kommt mal eine "Auffrischung" dessen, was sich so im Garten tut.Wie immer später als bei den Nachbarn blüht jetzt auch mein (einziger!) Rhododendron-ein Busch, den ich vor 30 Jahren schon "gebraucht", d.h. aus einem aufgegebenen Kleingarten mitgebracht hatte.Außerdem blüht der Milchstern, die Kuckucks-Lichtnelke, der echte Gewürzstrauch, Schöllkraut, Tomate (ohne Bild), Zwergthymian und Saxifraga stolonifera (sogenannter "Judenbart").An Insekten sind mir aufgefallen 1)eine Ameisenkönigin , 2) eine Wespenkönigin, die sich (wo sonst) in einem Vogelnistkasten ihr Nest einrichtet.Des weiteren 3) die kleinen Käfer ['http://insektenfotos.de/forum/index.php?page=Thread&threadID=80275'] und -keine Insekten- die ['http://insektenfotos.de/forum/index.php?page=Thread&postID=332989#post332989'] erwähnten Springspinnen.Eine dritte Art hab ich regelmäßig an vielen Stellen (Bild 8/GIF). :spider: Die hier gezeigten Aufnahmen stammen von - einem "Insektenhotel" bzw.von seinem Dach.Für zwei von ihnen scheint das eine Art Revier oder regelmäßiges Streifgebiet zu sein.Und beim Verfassen des Beitrags ist mir ein Rosenkäfer (ca 13mm) ins Wohnzimmer gebrummt.Draußen hat er sich dann nach einem Bild (9) verabschiedet...
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02371Rhodo2.JPG
  • K1024_DSC02377Milchstern.JPG
  • K1024_DSC02370Floscuculi.JPG
  • K1024_DSC02491Gewürz.JPG
  • K1024_DSC05720Schöll.JPG
  • K1024_DSC02506Th1.JPG
  • K1024_DSC01378Saxi.JPG
  • anigif.gif
  • K1024_DSC05819Ros2.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (22. Mai 2016, 14:20) aus folgendem Grund: Versucht, die Links schaltbar zu bekommen und Textergänzung


  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 23. Mai 2016, 18:29

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Heute hab ich beim Begutachten meiner Rosen an einer die erste Blattlausherde entdeckt....noch ohne Ameisenunterstützung, aber - wie links oben in dem Bild 1 zu erkennen ist - dabei, sich kräftig zu vermehren.
Und am Teich ist die erste Iris sibirica aufgeblüht.Die gelben brauchen noch paar so schöne Tage bis zur Blüte.Und die Kuckuckslichtnelke von gestern sieht heute noch etwas netter aus mit mehr Blüten. *hüpf*
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02560Blattlaus.JPG
  • K1024_DSC02544Irissib.JPG
  • K1024_DSC02543cuculi.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

42

Samstag, 28. Mai 2016, 13:49

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander!

Heute mal wieder einiges, was gerade blüht.Damit es nicht zu viele Bilder werden, hab ich heute alles unter das Motto "GELB" gestellt.Auf Bild 3 ist ein kleines Insekt mit abgebildet.Und das letzte Bild zeigt einen Schwertlilienrüssler und das Ergebnis seiner Arbeit....kleine Löcher in der Knospe und später dann als interessantes Muster auf der Blüte.Dabei sind (in der Reihenfolge der Bilder): 1 echte Nelkenwurz (Geum urbanum), 2 graues Fingerkraut (Potentilla canescens), 3 kleines Habichtskraut (Hieracium pilosella), 4 Tomatenblüte, 5 Waldhabichtskraut (Hieracium silvaticum), 6 Wiesenbocksbart (Tragopon pratensis), 7 Sumpfschwertlilie (Iris pseudacorus), 8 Schwertlilienrüssler (Mononychus punctumalbum) an einer der Lilienknospen.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • echteNelkenwurz.JPG
  • grauesFingerkraut.JPG
  • kleinesHabichtskraut.JPG
  • Tomate.JPG
  • Waldhabichtskraut.JPG
  • Wiesenbocksbart.JPG
  • Sumpfschwertlilie.JPG
  • K1024_DSC07152rüssler.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

43

Mittwoch, 1. Juni 2016, 11:41

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Letztes Mal waren Pflanzen dran, diesmal ist ein kleiner Ausschnitt von Insekten und Spinnen aus dem Garten zu sehen.Bild 1: Sitticus pubescens, Bild 2: Vierzehnpunkt(e), Bild 3: Erlenblattkäfer (Agelastica alni) ?, Bild 4: M. albumpunktatum, Bild 5: Weichkäfer Cantharis spec., Bild 6: Besuch am Insekten"hotel", Bild 7: Baumhummel, Bild 8: Wiesenhummel, Bild 9: Blattläuse an Brombeere(mit Ameise), Bild 10: Spinne (?) an Lieschgras
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02834SpBL4.JPG
  • K1024_DSC02798Käferei2.JPG
  • K1024_DSC02813Blau3.JPG
  • K1024_DSC02942LiliRüDaum.JPG
  • K1024_DSC02944Weichkäfer.JPG
  • K1024_DSC02968InsHot1.JPG
  • K1024_DSC02888BHum2.JPG
  • K1024_DSC02579WiHu1.JPG
  • K1024_DSC02784BLA.JPG
  • K1024_DSC02285bearbeitet2.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (1. Juni 2016, 12:30)


Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

44

Mittwoch, 1. Juni 2016, 17:24

Hallo Herbert,

die sind (fast) alle hier zuletzt auch unterwegs gewesen.


Bild 4: M. albumpunktatum

Mononychus punctumalbum.

Zitat

Bild 5: Weichkäfer Cantharis spec.

C. obscura.

Zitat

Bild 8: Wiesenhummel

Eher was aus dem Erdhummelkomplex, definitiv keine Wiesenhummel (Bombus pratorum). Die hat ein orangerotes Hinterende.

Zitat

Bild 10: Spinne (?)

Krabbenspinnenmännchen, Xysticus sp..


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

45

Donnerstag, 2. Juni 2016, 18:58

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Heute wollte ich mal über einige Nichtinsekten im Garten berichten.Eine Zeit lang hat mich "Starkregen" drinnen gehalten....nach wenigen Minuten standen 2,5 cm vor der Terassentür(Bild 1 zeigt den Schlagregen an zwei Stellen).
Nach jedem Regen sind sie zu finden...Schnecken.Und es gibt welche im Gartenteich.Außerdem ist mir eine Assel "über den Weg" gelaufen.Und dann ist mir wieder mal eine Zebraspringspinne vor die Linse gehüpft.Ihrem ertrauensvollen Blick konnte ich einfach nicht wiederstehen.Die Schnecken und die Assel hab ich in Gif´s zusammengefasst.Dabei ist auch ein Ausschnitt des Moosbiotops, in dem einige der Schnecken leben.
Außerdem noch einige Fotos der gerade blühenden Heckenrosen(Bild 5), geflecktem Knabenkraut(Bild 6), Klatschmohn(Bild 7), alte Duftrose(Bild 8 ), alte Hausrose(Bild 9)
Bild 1:Regenbild
Bild 2:GIF mit Posthornschnecke, Tellerschnecke (beide aus dem Gartenteich), junge Bänderschnecke, Schließmundschnecke, Weinbergschnecke
Bild 3:GIF mit Assel, Moos, Bänderschnecke, Haarschnecke
Bild 4:Zebraspringspinne
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02102Regen3-horzbeschn2.jpg
  • anigifSchnecken1.gif
  • anigifSchnAssMoos.gif
  • K1024_DSC03044ZSpSp.JPG
  • K1024_DSC02055Rosa4.JPG
  • K1024_DSC02051KK2.JPG
  • K1024_DSC02052Mohn.JPG
  • K1024_DSC02046rosa.JPG
  • K1024_DSC03052Rosahell.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 6. Juni 2016, 23:07

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

In den letzten Tagen hat sich ne Menge Tiere gezeigt, die ich erwähnen bzw. zeigen möchte.Ein Teil sind solche, die sich an den Nistquartieren für Solitärinsekten und ihnen folgende Nutznießer."tummeln"...erste kleine Solitärbienen (Bild 1), dann kleine, etwa 8-9mm lange (.....)wespen, von denen sich heute eine größere Zahl (ca. 10) im Schatten vor einem der Nistquartiere bemerkbar machten... nach meiner Einschätzung waren es nur zwei sichtbare Weibchen (mit einem nur kurzen Legestachel), der Rest waren Männchen (Bilder 2+3 )Zu den parasitierenden Arten kamen noch zwei Arten Goldwespen dazu, die regelmäßig Jahr für Jahr zu sehen sind.Von der einen, einer stahlblauen, etwa 6mm kleinen Sorte hab ich heute noch kein Bild hinbekommen, und von der kupferrot-blauen Art hab ich auch nur zwei "Beweisbildchen"...auch nur etwa 6mm klein(Bild 4+5).Aber entweder gelingen mir die Tage bessere Bilder oder ....eben nicht :S .Außerdem war eine größere (Schlupf?)wespe kurz zu Besuch in meinem Wohnzimmer, und bevor ich ihr den Weg nach draußen gezeigt habe, konnte ich auch Bilder machen (siehe Anfrage bei Bienen, Wespen... Schlupfwespe? ).Und es war wieder einmal eine Springspinne :spider: so freundlich, ihren Blick auf mich zu richten(Bild 6+7).Von einer Art kann ich nur Bilder zeigen, was das ist, weiß ich nicht so richtig.Sie benutzen bereits verlassene Brutröhren, (aus denen aber nur sehr kleine Löcher rausführen), und mauern sie mit anderem, hellerem Material gerade wieder zu (Bild 8+9)Bei den Pflanzen sind inzwischen Glockenblumen und orangerotes Habichtskraut, zwei weitere Rosenarten, Giersch und eine Art Fingerkraut zu den blühenden dazugekommen...Bilder ein andermal... :gähn: :spider:
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC03171Solibieneklein1.JPG
  • K1024_DSC03164WX2.JPG
  • K1024_DSC03165WX3.JPG
  • K1024_DSC03167GW2.JPG
  • K1024_DSC03166GW1.JPG
  • K1024_DSC03179Springspinne1.JPG
  • K1024_DSC03178Springspinne2.JPG
  • K1024_DSC03155WZ3.JPG
  • K1024_DSC03156WZ4.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (2. Oktober 2016, 09:02)


Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

47

Dienstag, 7. Juni 2016, 02:44

Hallo Herbert,

kleine, etwa 8-9mm lange (.....)wespen

das sind Gichtwespen (Gasteruptiidae), Gattung Gasteruption. Deren Larven sind Parasitoide bei Solitärbienen.

Zitat

zwei Arten Goldwespen dazu, die regelmäßig Jahr für Jahr zu sehen sind.Von der einen, einer stahlblauen

Spekulation: Trichrysis cyanea?

Zitat

der kupferrot-blauen Art

Da gibt es von der häufigen Chrysis ignita abgesehen noch diverse Verwechslungsarten.

Zitat

Springspinne :spider: so freundlich, ihren Blick auf mich zu richten(Bild 6+7).

Leider ungünstige Perspektive für eine Identifikation.

Zitat

Sie benutzen bereits verlassene Brutröhren, (aus denen aber nur sehr kleine Löcher rausführen), und mauern sie mit anderem, hellerem Material gerade wieder zu (Bild 8+9)

Das Material sollte Harz sein, das verwenden Löcherbienen (Heriades sp.). Die häufige H. truncorum besiedelt hier im Sommer auch immer die Nistklötze.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

48

Samstag, 11. Juni 2016, 11:42

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen !
Bei den blauen "Goldwespen" hatte ich auch mit T. cyanea spekuliert.Aber bei den rot-blauen Arten fällt die Unterscheidung sehr schwer, da die einzelnen Arten auch in unterschiedlichen Größen -je nach Wirt- auftreten.Von blauen und auch rot-blauen "Gästen" an den Nisthilfen hab ich aus zurückliegenden Jahren noch einige Bilder (Bild 4+5, 6-9).Und zu den Springspinnen ist zu sagen, daß die dank ihrer guten Sehfähigkeiten fast immer bemerken, daß sich ihnen ein Objekt (Foto) nähert und daher leider fast immer von vorn in die Linse schauen.
Gestern ist mir im Garten ein mir völlig unbekanntes Tier(chen) aufgetaucht, von dem ich nicht mal weiß, unter welcher Kategorie ich danach fragen sollte (Bilder 1-3 ).Beim Betrachten dachte ich eher an eine aquatische Larve, aber das Tier lief immer munter vor dem fotografiert werden davon.Größe etwa 5mm, vielleicht ja was "zikadiges"?
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_BF3.JPG
  • K1024_DSC03282BF1.JPG
  • K1024_DSC03283BF5.JPG
  • _blaue Goldwespe 2.jpg
  • _blaue Goldwespe 3.jpg
  • Hinterleib.jpg
  • K1024_Kontrolle3.JPG
  • Goldwespe spec. 1.jpg
  • K1024_DSC04234Goldwespe bea.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 5 427

Registrierungsdatum: 23. September 2005

Wohnort: Breckerfeld/NRW ----- MTB 4710

  • Private Nachricht senden

49

Samstag, 11. Juni 2016, 16:08

Hallo Herbert,
das ist eine Issus sp-Larve (Käferzikade).
---------------------------------------------------------
Viele Grüße
Axel Steiner

www.natur-in-nrw.de

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

50

Sonntag, 12. Juni 2016, 10:46

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Axel !
Danke Dir für die Einordnung!Wieder was gelernt!Und alles, was ich über die Tiere (aus Wikipedia) lesen konnte, passt auch gut zu meiner Gartenbepflanzung.
Gestern früh habe ich ein ausgegrabenes Waldhummelnest am Rand der "Igelburg" ("Abfall"haufen aus Zweigen und andern Gartenresten) gefunden...vermutlich vom Igel selbst ergraben, alle Vorratstönnchen leer (Bild1, Bild 2, -->1), die meisten Hummeln weg.Aber heute früh konnte ich bei genauem Beobachten im Hintergrund (Bild 2,-->2) des zerstörten Nestes die Hummelkönigin erkennen....ob da wohl noch was zu retten ist?
Außerdem habe ich an einer der Insektennisthilfen einen Futterdiebstahl beobachten können.Die abgebildete Wespe ist in ein ein von einer Löcherbiene (H. truncatum) bereits zum Teil mit Futtervorräten versehenes Loch(3,5mm Durchm.) geklettert, und nach ca. 1 min wieder herausgekrochen.... mit einem ganzen Häufchen Pollen (Bilder 3-5).Damit ist sie dann davongeflogen.So etwas habe ich bisher noch nicht beobachten können.
Und noch etwass habe ich fotografiert, das ich erstmal nicht einordnen kann.Zuerst habe ich auf einem Weinblatt eine Struktur entdeckt (Bild 6, Höhe des Gebildes ca.7-8mm), bei der ich zuerst an Köcherfliegenlarven gedacht hab...Als ich es zwei Tage später nochmals betrachtet hab, kletterte gerade der Bewohner ins Freie und ist schließlich zu Boden gefallen (restliche Bilder).Dieser Bewohner war etwa 4mm lang.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC03301Hum1.JPG
  • K1024_DSC03302Hum2.JPG
  • K1024_DSC03322Wespe1.JPG
  • K1024_DSC03323Wespe2.JPG
  • K1024_DSC03324Wespe3Abflug.JPG
  • K1024_DSC03274Versteck1.JPG
  • K1024_DSC03269unbek4.JPG
  • K1024_DSC03270unbek5.JPG
  • K1024_DSC03271unbek3.JPG
  • K1024_DSC03273unbek1.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 9 368

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

51

Sonntag, 12. Juni 2016, 11:01

.Zuerst habe ich auf einem Weinblatt eine Struktur entdeckt (Bild 6, Höhe des Gebildes ca.7-8mm), bei der ich zuerst an Köcherfliegenlarven gedacht hab...Als ich es zwei Tage später nochmals betrachtet hab, kletterte gerade der Bewohner ins Freie und ist schließlich zu Boden gefallen (restliche Bilder).Dieser Bewohner war etwa 4mm lang.

Hallo Herbert,

das ist ein Sackträger, der auf dem Weinblatt sitzt. Mir ist allerdings nicht bekannt, ob sich die Larve in der Erde verpuppt. Wenn ja, wäre das ein natürliches Verhalten. Eigentlich bin ich bis jetzt davon ausgegangen, dass die sich in ihrem Gebilde verpuppen. Mal sehen, wer darüber genaueres weiß.

Die Beobachtung mit der diebischen Wespe finde ich toll. Anscheinend ist das keine Erfindung des Homo.

Ansonsten finde ich deinen Garten mit den vielen Gewächsen und Tieren sehr schön, Gratulation.

In meinem Garten sieht es oft sehr wüst aus, was allerdings auch eine große Artenvielfalt begünstigt. Leider habe ich in den letzten Jahren wenig Zeit und Gelegenheit mich damit zu beschäftigen. Bin Gemüse-Selbstversorger für das ganze Jahr. Nun soll er, bez. der Rasen am Hang umgestaltet werden, damit es weniger Arbeit macht. Mein Mann mit seinen 75 schafft so vieles nicht mehr. Bin schon froh, dass er das meiste im Haushalt erledigt.
Liebe Grüße, Helga

  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

52

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:08

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Helga!

Danke Dir für die Information über die Sackträger und den netten Kommentar zu meinem Garten.Das mit der vielen Arbeit, die sowas macht, stimmt schon...aber inzwischen ist hier alles so ver"filzt" oder verwuchert, daß ich "nur" noch abschneiden, rausreißen, fällen oder ähnliches tun muß.Wenn dann nebenbei noch Fotos gemacht werden müssen..... genügend Pausen nicht zu vergessen :coffee: , ist schnell der Tag gefüllt.
Wenn ich das, was ich jetzt über die Sackträger gelesen habe, richtig ist, dann dürfte es sich bei "meinem" um ein Weibchen gehandelt haben, und der Sturz auf den Boden war eher nicht beabsichtigt...Aber es gibt noch weitere solche "Säcke" an der Vegetation... war also kein ganz herber Verlust.
Anbei noch einige Bilder von dem, was gerade blüht...Kartoffel, Tomate (Riesenblütenstand für zwergige, johannisbeergroße Tomaten), orangerotes Habichtskraut, ein Gänsefingerkraut, pfirsichblättrige Glockenblume und ein Bild eines Tiers, das nur dieses eine Bild zugelassen hat.
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC05841Kartoffelblüte.JPG
  • K1024_DSC05829Tomatenblüte.JPG
  • K1024_DSC03117orangerotesHabichtskraut.JPG
  • K1024_DSC03119GFKbea.JPG
  • K1024_DSC05839pfirsblGB.JPG
  • K1024_DSC03289Bieunbek.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 9 368

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

53

Sonntag, 12. Juni 2016, 12:44

Wenn ich das, was ich jetzt über die Sackträger gelesen habe, richtig ist, dann dürfte es sich bei "meinem" um ein Weibchen gehandelt haben, und der Sturz auf den Boden war eher nicht beabsichtigt...Aber es gibt noch weitere solche "Säcke" an der Vegetation... war also kein ganz herber Verlust.
Anbei noch einige Bilder von dem, was gerade blüht...Kartoffel, Tomate (Riesenblütenstand für zwergige, johannisbeergroße Tomaten), orangerotes Habichtskraut, ein Gänsefingerkraut, pfirsichblättrige Glockenblume und ein Bild eines Tiers, das nur dieses eine Bild zugelassen hat.

Hallo Herbert,

dann hat sie doch Selbstmord begangen. Auch in der Natur klappt leider nicht alles.

Meine Kartoffeln blühen noch nicht. Ich war in diesem Jahr sehr spät. Die Beete waren noch nicht fertig. War auch ziemlich lange mit dem Schneiden der Apfelbäume beschäftigt. Die sollten eine altengerechte Höhe erhalten. Die Tomaten blühen schön, bzw. fangen an zu blühen. Im offenen Häuschen stehen 24 Stabtomaten, auf dem Balkon und der Terrasse noch einige Strauchtomaten, Minis und Ampeln. Die Strauchtomaten stelle ich gerne neben die Balkontür und neben die Hollywoodschaukeln. Sie halten wirklich die Schnaken ab.

Glockenblumen sind meine Lieblinge. Leider auch der Nacktschnecken. Vor einigen Jahren habe ich Samen von der Brennnesselblättrigen aus der Rhön mitgebracht. Ein Pflänzchen ist aufgegangen. Die kommt in den nächsten Tagen in die Blüte. Es ist eine riesige Staude daraus geworden. Früher hatte ich im Steingarten immer Rundblättrige. Die sind aber schon seit Jahren dank der Schnecken verschwunden. Wenn das Rasenstück mal bepflanzt ist habe ich dafür auch mehr Zeit. Im Moment sieht es nicht sehr einladend aus. Aus schon erwähnten Gründen haben wir uns schweren Herzen und gegen unsere Prinzipien entschlossen, den alten Rasen, bzw. Wiese vom Nachbarn spitzen zu lassen. Ich beabsichtige erstmal Folie zu legen und einige Riesenschaufeln Hackschnitzel zu verteilen. Dann wird nach und nach so gepflanzt dass es fast zuwächst und man nicht immer Nachschub an Hackschnitzel braucht. Die 2 bestimmt 50 Jahre alten Zwetschgenbäume haben wir nur noch als Stamm stehen gelassen. Da soll eine Waldrebe raufklettern und vielleicht noch eine andere Klematis. Nun hoffe ich dass es das Wetter gut mit mir meint und mein Mann auch mal mit anpacken kann.
Liebe Grüße, Helga

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 13. Juni 2016, 10:28

Hallo Herbert und Helga,

der Sackträgersack gehört zur Gattung Psyche, sehr wahrscheinlich zum Kleinen Rauchsackträger (Psyche casta). Der Große Rauchsackträger (Psyche crassriorella) ist sehr viel seltener und bevorzugt Trockenrasen und Felslandschaften, während der Kleine fast überall zu finden ist (s.u., hier am Haus). Verpuppen tun sich die Falter im Köcher, wo sie gerade sind.

Das Foto hier zeigt eine Raubfliege der Gattung Dioctria, D. rufipes oder hyalipennis.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Psyche_cf_casta_L1.jpg
  • Psyche_cf_casta_L2.jpg
  • Psyche_cf_casta_L3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 14. Juni 2016, 20:57

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen,
danke für Deine Zusatzinfos (auch zu der Raubfliege) und die Bilder.
Im Garten geht es weiter mit neuen Blüten.Das sind unter anderen Schlangenlauch (Allium scorodoprasum, Bild 1), wobei das eigentlich nur Brutzwiebeln sind, großer (Bild 2) und kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba officinalis, S. minor), Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) und Lupine (Bild 3).Des weiteren blüht die knotige Braunwurz (Scrophularia nodosa, Bild 4), bittersüßer Nachtschatten (Bild 5) und im Teich die Krebsschere (Bild 6).Auch die Brombeere blüht und wird dauernd von verschiedenen Hummelarten besucht (Bild 7).Und Schwebfliegen sind überall präsent, eine als Beispiel auf dem orangeroten Habichtskraut (Bild 8 ).
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC05857SchlangenlKombi.JPG
  • K1024_DSC03346gWiiesenknökombi.JPG
  • K1024_DSC03348FrauenmLupine.JPG
  • K1024_DSC03334knBrWscrophularianodosa.JPG
  • K1024_DSC05852LSG.JPG
  • K1024_DSC05844KrebsschBlüten.JPG
  • K1024_DSC03343BHumkombi.JPG
  • K1024_DSC03330SchwF.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

56

Mittwoch, 15. Juni 2016, 11:36

Hallo Herbert,

Und Schwebfliegen sind überall präsent, eine als Beispiel auf dem orangeroten Habichtskraut (Bild 8 ).

die Winter- oder Hainschwebfliegen (Episyrphus balteus) fliegen hier momentan sogar bei kühlen Temperaturen und bedecktem Himmel. Eben vor der Haustür an einer kleinen Korbblüten schwebten gleich drei, vier Stück.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

57

Freitag, 17. Juni 2016, 15:01

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo miteinander !

Heute habe ich einige Bilder für Euch, die sogar hier auf dem Dorf selten geworden sind....Nur noch in zwei Ställen hier nisten Rauchschwalben, aber glücklicherweise ist der eine davon genau bei mir gegenüber... ein Pferdestall, der den ganzen Sommer über offen steht.Der zweite Stall liegt ca. 100 m Luftlinie von hier, bei dem Bauern, wo ich meine frischen Hühnereier her bekomme.... natürlich von einer kleinen Schar(16) echten "Freigängern"!Und die Rauchschwalben aus dem Pferdestall gegenüber fliegen mit ihren Jungen gern passende Stellen an, wo sich die Bande niedersetzen und sich füttern lassen kann.Dafür nehmen sie entweder die Freileitung an der Straße vor dem Tor (das letzte Stückchen im Dorf) oder auf dem Schneefanggitter meines Nachbarn.So war es heute möglich, trotz bedecktem Himmel und Gegenlicht die angehängten Bildchen (1-6)zu machen.
Außerdem ist mir heute die auf Bild 7+8 gezeigte Zikade ins Bild geprungen.Ist das so ne Käferzikade?
Und sogar in dem Blumenstrauß im WZ kommen die Hummeln (Bild 9)
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • K1024_DSC02232RSF1.2-horz.JPG
  • K1024_DSC02242RSF4.5-horz.JPG
  • K1024_DSC02250RSF6.9-horz.JPG
  • K1024_DSC02267RSF12.13-horz.JPG
  • K1024_DSC02282RSF14.15-horz.JPG
  • K1024_DSC02296RSF19.20-horz.JPG
  • K1024_DSC03402Z2.JPG
  • K1024_DSC03404Z1.JPG
  • K1024_DSC03377Hummel.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

58

Freitag, 17. Juni 2016, 21:38

Hallo Herbert,

Außerdem ist mir heute die auf Bild 7+8 gezeigte Zikade ins Bild geprungen.Ist das so ne Käferzikade?

ja, Issus cf. coleoptratus.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Herr Bert« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 331

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

Wohnort: Dorf in Niedersachsen, ca. 50m über NN

  • Private Nachricht senden

59

Samstag, 18. Juni 2016, 12:28

...Exkursionen... was gerade im "Heimbiotop" los ist

Hallo Jürgen !

Danke für die Bestätigung bzgl. der Zikade.Erstaunlicherweisse habe ich die dieses Jahr zum ersten Mal hier im Garten angetroffen.Mal sehen, ob die Art regelmäßiger "Gast" bleibt.
An Pflanzen habe ich heute eine bessere Aufnahme der Blüten des bittersüßen Nachtschatten (Bild 1), dann eine aus Samen gezogene, gelbblütige Clematis (Bild 2), die zwischen Efeu und Kletterrose ihren Platz "erobert" hat.Ebenfalls aus Samen gezogen ist der inzwischen schon 2 m hohe Acer negundo (Bild 3), der ursprünglich aus Nordamerika stammt.Bild 4 zeigt den kleinen Wiesenknopf.Die letzte Pflanzenaufnahme (Bild 5) zeigt, daß am Schlangenlauch die Brutzwiebeln bei manchen Pflanzen bereits in sehr frühem Stadium erste kleine Blättchen austreiben.Dann habe ich eine Assel (Bild 6) und -wieder mal- eine Springspinne für Euch.Bei der ist das erste Bild (Bild 7) zusammengesetzt aus einer Aufnahme ohne Blitz (wegen der natürlicheren Farben) und einer mit Blitz, das andere einer der üblichen Blicke der Spinnen in die Linse (Bild 8 )
»Herr Bert« hat folgende Bilder angehängt:
  • bittersüsser Nachtschatten Blüten.JPG
  • Clematis Blüten-horz.jpg
  • Ahorn.JPG
  • Sanguisorba minor Pflanze u Blütenstand.JPG
  • Schlangenlauch Brutzwiebeln.JPG
  • Assel.JPG
  • Springspinne ohne u mit Blitz.JPG
  • Springspinne Portrait.JPG
Gruß Herbert

Wenn nicht anders angegeben, stammen die Bilder in meinen Beiträgen aus dem Garten rund ums Haus

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Herr Bert« (18. Juni 2016, 18:50)


Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 18. Juni 2016, 13:11

Hallo Herbert,

Danke für die Bestätigung bzgl. der Zikade.Erstaunlicherweisse habe ich die dieses Jahr zum ersten Mal hier im Garten angetroffen.Mal sehen, ob die Art regelmäßiger "Gast" bleibt.

von der habe ich hier bisher nur einmal eine Larve gefunden - auf dem Auto meiner Nachbarin. Womöglich ein Mitbringsel von anderswo.

Zitat

Dann habe ich eine Assel (Bild 6) und -wieder mal- eine Springspinne für Euch.

Mauerassel Oniscus asellus und Springspinne Sitticus pubescens.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=