Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Michael Stemmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 460

Registrierungsdatum: 9. April 2006

Wohnort: 53572 Unkel, RPf

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 19. März 2016, 10:39

Glasschnecke Eucobresia diaphana?

Hallo ForumerInnen,

liege ich hier mit meiner Bestimmung richtig, wenn denn eine Bestimmung nach den Bildern überhaupt möglich ist? Von den 3 Glasschnecken auf weichtiere.at bleibt bei einer Länge von etwa 2 cm nur diese Art meiner Meinung übrig. Die 3 Bilder entstanden am 08., 12. und 24. 02., jeweils unter dem gleichen Stein (das Tier / die Tiere waren wohl recht ortsfest).

Fundort: Deutschland, RPf, Rheintal, 53572 Unkel, Am Stux, Öko-Weinberge Belz, unter einem Stein in niedriger Vegetation (an der Stelle viel Kriechender Hahnenfuß etc.).

Danke im Voraus,

Michael
»Michael Stemmer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schnecke_160208,01da.jpg
  • Schnecke_160212,01ca.jpg
  • Schnecke_160224,01ba.jpg

Beiträge: 913

Registrierungsdatum: 22. April 2010

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 12. November 2016, 18:49

Hallo,

ich sehe, der Beitrag steht hier schon seit März, was ganz sicher daran liegt, dass die Glasschnecken wirklich knifflig auseinanderzuhalten sind. Vermutlich ist das Exemplar tatsächlich eine Eucobresia diaphana. Aber bei der Bestimmung vom Foto kann man schon Stunden verbringen und dann doch nicht sicher sein.

Ich vor langem einmal hier im Forum einen kleinen Bestimmungsschlüssel begonnen, aber leider nicht mehr geschafft, fertig zu stellen. Der Vorteil ist, anhand von Vergleichsfotos (ausschließlich hier aus dem Forum) vielleicht besser zu einem Ergebnis zu kommen, als mit "Mantelsaum überlappt Apex zu drei Viertel etc."

Hier ist der Link:
Glasschnecken (Vitrinidae) - Bestimmungshilfe

lg Peter
-@/