Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 3. Juli 2016, 02:22

Welche Kamelhalsfliege? --> Phaeostigma major

Hallo,
in den Hügeln südlich von Wien habe ich am 3. Juni diese gut 10 mm große Kamelhalsfliege gesehen. Lässt sich Näheres sagen?
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgendes Bild angehängt:
  • ~ KAMELHALSFLIEGE Eichkogel160603 (1).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »zobel« (5. Juli 2016, 13:17)


2

Sonntag, 3. Juli 2016, 11:44

Hallo Konrad,

Umgebung Wien muss ich mit etwas Vorsicht angehen - dort könnte es schon weitere Arten geben die ich weniger gut kenne, da bin ich mit der aktuellen Verbreitung von Balkan-Arten oder östlichere nicht genug auf dem Laufenden.

Das Tier hier könnte auf dem ersten Blick entweder Phaeostigma major sein, oder aber vieleicht doch Subilla confinis? Für Subilla irritiert das sehr schwarze Flügelmal, für [i]major einige Sachen in der Aderung... Oder eben beides nicht ...

Hattest Du mehr Bilder geschossen mit etwas andere Blickwinkel/Glanzstellen/Schärfepunkte, oder gäbe es grössere Ausschnitte der Flügeladerung?

LG, Arp

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 3. Juli 2016, 12:23

Hallo Arp,
vielen Dank für Deine Einschätzung. Leider fühlte sich das schöne Tier schon von einem Foto so gestört, dass es das Weite suchte. Immerhin geben mir Deine Mutmassungen Stoff, mich auf diesem Gebiet etwas näher zu informieren.
Beste Grüße,
Konrad

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. Juli 2016, 12:32

P.S. Hier hab ich versucht, die maximale Vergrößerung der Flügeladerung zu erreichen.
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgendes Bild angehängt:
  • Raphidioptera (Kamelhalsfliegen) ~ Phaeostigma major o. Subilla confinis Eichkogel160603 - Kopie.jpg

5

Montag, 4. Juli 2016, 14:02

Hallo Konrad,

Ich hatte (vor?)gestern unterwegs wohl die richtige Brille nicht auf - Subilla ist das nicht ;)

Heute sehe ich nichts was gegen P. major spricht, aber müsste mich nochmal schlau machen bezüglich Phaeostigma setulosa, welche für HU gemeldet ist aber noch nicht in AT festgestellt wurde ...

Erstmals also ein Ph. cf. major - melde mich später wohl nochmal ob das cf. eventuell raus kann.

Gruss! Arp

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 4. Juli 2016, 17:50

Danke Arp,
von Phaeostigma setulosa habe ich im Netz nur ein Foto gefunden. Und zwar über folgenden link:
http://xespok.net/arthropoda/main.php/v/…NF3973.jpg.html
Beste Grüße,
Konrad

7

Dienstag, 5. Juli 2016, 12:11

Hallo Konrad,

Danke, die Bilder auf xespok kenne ich, es stellt sich aber die Frage wie diese bestimmt wurden - ich muss da wohl mal nachfragen.

Im Vergleich zum Foto der Flügeln von setulosa in "Die Neuropteren Europas" (Aspöck et al, 1980) irritieren Form und Farbe des Pterostigmas doch einigermassen. Nun hab ich aber mal die Originalbeschreiung herangezogen und dazu könnten die Bilder schon besser passen. Jedenfalls ist das Muster der Flügeladerung im grossem und ganzen sehr vergleichbar mit al dem was ich für setulosa finde (aber wohl auch für einige andere Arten) und damit jedenfalls nicht zu verwechseln mit major.

Für Dein Tier spielt das somit keine Rolle und können wir setulosa getrost abhaken, womit dann nur major als einziger wirklicher Kandidat übrig bliebt. Soll heissen: Meiner laienhaften Meinung nach sollte man hier das cf. also rausnehmen dürfen ...

LG, Arp

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 078

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Juli 2016, 13:17

Danke Arp
für Deine ausführlichen und zielführenden Schlussfolgerungen!
Beste Grüße,
Konrad