Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63 384

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 19. August 2016, 04:28

Schwammfliege (Sisyridae) vom 07.08.16: Sisyra terminalis? --> bestätigt

Hallo zusammen,

meistens finde ich hier Sisyra nigra. Hat mich diesmal S. terminalis besucht? Ca. 4 mm, am Licht im Garten.
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Sisyra_terminalis_4mm_1.jpg
  • Sisyra_terminalis_4mm_2.jpg
  • Sisyra_terminalis_4mm_3.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





2

Dienstag, 23. August 2016, 15:14

Hallo Jürgen,

Rausch & Weissmair (2007) haben mit der Beschreibung von Sisyra bureschi und der Feststellung dieser Art in Deutschland die Lage bei der Bestimmung von terminalis deutlich kompliziert. Es gehen in Kreissen von Neuropterologen auch etwas gemumpfelte nicht genau fundierte, geschweige denn publizierte "Gerüchte" das bureschi (und vieleicht gar corona?) möglicherweise nur Varianten von terminalis wären.

Sprich: Die sind sich schon sehr ähnlich.

Dem gesagt, würde ich in der heutigen Sachlage Dein Tier hier trotzdem etwas vorsichtig als eher terminalis einordnen: Im ganzen heller, Antennenspitzen sehr deutlich kontrstierend hell/weiss und die Queraderung des Costalfeldes eher "wie gehabt" (nicht deutlich mittig verdickt und/oder geknickt) - wenn auch ich zugeben muss mit das letzte "Merkmal" so meine Probleme bei der Erkennung im direktem Vergleich zu haben.

LG, Arp

  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63 384

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 23. August 2016, 15:58

Hallo Arp,

<seufz> kann nicht mal was einfacher werden...? :rolleyes:

Vielen Dank auf jeden Fall! Ich werde sie, bis die Fachwelt sich einig ist, erstmal ganz mutig als S. terminalis ablegen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Jürgen Peters« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 63 384

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. August 2016, 18:58

meistens finde ich hier Sisyra nigra.

Die war gestern auch mal wieder am Licht.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=