Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Sascha V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. August 2016

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 29. August 2016, 19:36

Um was für ein Insekt kann es sich hier handeln?

Hallo zusammen!

Ich bin neu im Forum da ich ein Insekten "Problem" habe. Ob ich hier richtig bin weiss ich leider nicht, da ich mit Insekten noch nie was zu tun hatte. Ich hoffe Ihr könnt mir dennoch helfen.

Und zwar hier meine kurze Vorgeschichte:

Wir hatten vor ca 3 Wochen an der Balkondecke, quasi die Unterseite des Balkons unseres Nachbarn über uns, dunkle "Flecken" festgestellt. Nachdem die dann schlagartig "innerhalb einer Woche" immer größer geworden sind, habe ich mal Fotos gemacht und festgestellt, dass es sich hierbei um irgendwelche "Tiere" handelt. Nachdem mir im Bekanntenkreis niemand helfen konnte, habe ich daraufhin sämtliche Nester bzw. Larven "einige Hundert wenn nicht sogar tausend" mit dem Staubsauger beseitigt. Nur war ca 1 Woche ruhe. Seit gestern haben wir aber wieder diese Insekten an der Balkondecke. Zum Glück noch nicht so viele. Nun bin ich dank Googel auf dieses Forum aufmerksam geworden. Die Nester bestehen jeweils aus ca 30 Tierchen. Jedes einzelne Tierchen ist ca. so groß wie ein viertelter Streichholzkopf. Ich erkenne auf den Fotos (welche ich noch einstelle) Flügel und eine Art Fühler. Wir wohnen hier seit 4 Jahren und hatten noch nie dieses Problem. Unser Nachbar unter uns hat einen großen Garten, unser Nachbar über uns hat eine Hochterasse mit Gras. Wir haben ausser ein paar Blümchen nichts auf dem Balkon. Wir wohnen in der Nähe von Nürnberg direkt an einem Fluss gelegen. Vorerst fallen mir nun keine Angaben mehr ein die ich noch machen kann. Hoffe sind genug Angaben.













Was sind das für Insekten?
Was lockt diese an?
Was kann ich dagegen machen?

Gruß

Sascha
»Sascha V.« hat folgende Bilder angehängt:
  • insekt2.jpg
  • insekt3.jpg
  • insekt.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Sascha V.« (29. August 2016, 20:15)


Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 29. August 2016, 19:44

Hallo Sascha,

viel ist auf den Fotos leider nicht zu erkennen. Immerhin meine ich auf dem ersten ein gelbes Tierchen zu sehen, welches Valenzuela flavidus sein könnte, eine Rindenlausart (Psocoptera). Du kannst ja hier mal schauen, ob sie das sein könnte: http://www.brc.ac.uk/schemes/barkfly/gallery.aspx (bis 'V' runterblättern).
Sollte das der Fall sein, sind die Tiere völlig harmlos. Sie ernähren sich von Algen, Flechten, Pollen, Pilzsporen und anderen organischen Materialien. Ein Massenvorkommen könnte auf eine zu große Feuchte und evtl. Schimmelbefall hindeuten (außen am Haus aber eher unwahrscheinlich). Eine Bekämpfung ist jedenfalls nicht notwendig, die Tiere tun nichts. Sobald die Stellen, an denen sie auftauchen, wieder trocken sind, verschwinden sie von alleine.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Sascha V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. August 2016

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. August 2016, 19:54

Hallo Jürgen,

besten Dank für die schnelle Antwort. Ich weiss leider nicht wie ich die Bilder besser bzw. größer hinbekommen kann.

Leider handelt es sich nicht um die Valenzuela flavidus. Die tierchen die ich habe, besitzen Flügel.

Gruß

Sascha

Beiträge: 62 843

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 29. August 2016, 20:06

Hallo Sascha,

Leider handelt es sich nicht um die Valenzuela flavidus. Die tierchen die ich habe, besitzen Flügel.

ja, die besitzt Valenzuela flavidus doch auch. Nicht richtig geschaut auf der Website? Ich hänge auch mal ein eigenes Foto an:
»Jürgen Peters« hat folgendes Bild angehängt:
  • Valenzuela flavidus.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Sascha V.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 29. August 2016

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. August 2016, 20:21

Hallo Sascha,

Leider handelt es sich nicht um die Valenzuela flavidus. Die tierchen die ich habe, besitzen Flügel.

ja, die besitzt Valenzuela flavidus doch auch. Nicht richtig geschaut auf der Website? Ich hänge auch mal ein eigenes Foto an:
Oh ja. Die habe ich leider gar nicht gesehen. Hatte nur vom Smartphone mir die Bilder angesehen. Am Laptop sieht es schon wieder anders aus. :-)
Kommt dem ganzen wohl schon ziemlich nahe, wobei es noch relativ schwer zu beurteilen ist, da sich meine Larven scheinbar noch in einem jüngeren Stadium befinden.
Werde ich gleich mal genauer Googeln was ich noch so über die Valenzuela flavidus rausfinde.

Vielen Dank für deine Hilfe.

Gruß

Sascha