Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 2. September 2016

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 2. September 2016, 19:40

Käfer oder Ameise?

Hallo zusammen,
ich bin neu hier im Forum und stelle mich daher erstmal vor: Ich bin 43 Jahre alt und habe gefühlt vor Uhrzeiten mal Biologie studiert. Ab dem Hauptstudium hatte ich allerdings dann mit Zoologie und Bestimmung nicht mehr viel zu tun. Daher verzeiht meine Unwissenheit. Vielleicht könnt Ihr mir bei einer Bestimmung helfen, bei der mir meine vielen Bildbestimmungsbücher nicht weiterhelfen. Den Brohmer müsste ich auch noch irgendwo haben, würde damit aber wahrscheinlich auch nicht zum Ziel kommen. Ich habe mal versucht von den Insekten (6 Beine) Fotos zu machen. Mit meiner alten Auflichtlupe kann ich die Insekten super erkennen aber leider nicht fotographieren. Die Fotos sind mit einer billigen USB-Auflichtlupe aufgenommen.
Details:
Größe: ca. 1-1,5 mm
Farbe/Form: beige, Kopf etwas dunkler, Hinterleib strukturiert, zu erkennen: Kopf, Mittelteil, Hinterteil
Fundort: im Haus: Außenwand (Ziegelwand) auf Küchenarbeitsplatte, Eintritt wahrscheinlich über Steckdose, altes Haus, frisch renoviert und frisch bezogen. In der Nähe befinden sich keine Lebensmittel.

Beim Mikroskopieren war ich etwas verwundert, da es weder so richtig Ameisen/Termiten noch Käfern oder Wanzen zugeordnet werden kann.Hat auf jeden Fall keinen Saugrüssel, sondern am ehesten Beißwerkzeuge.

Ich hatte unter der Petrischale ein rosa-farbenes Papier liegen. Das führt zu einer leichten Anfärbung des Insekts.

Wäre super, wenn Ihr mir einen Tipp geben könntet.

Vielen Dank und Gruß, Daniel
»Daniel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Snapshot_20160902_80.JPG
  • Snapshot_20160902_74.JPG
  • Snapshot_20160902_94.JPG

Beiträge: 63 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. September 2016, 19:55

Hallo Daniel und willkommen im Forum,

weder Käfer, noch Ameise, sondern eine Rindenlaus (Psocoptera). Die nur in Gebäuden vorkommenden, meist flügellosen und besonders kleinen Arten werden auch Staubläuse genannt. Könnte noch eine Larvesein.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Daniel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 2. September 2016

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. September 2016, 20:11

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die schnelle Antwort. Die Fotos im Netz passen wirklich super. Jetzt muss ich wohl mal die Wandfeuchte messen.

Vielen Dank, Daniel