Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Melanie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. September 2016

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. September 2016, 20:19

Waldschabe, oder doch eine Küchenschabe?

Guten Abend.

Ich habe heute morgen eine Schabe in meiner Wohnung gesehen. Sie ist ca. 4 mm gross und ist bei Tageslicht rumgekrabbelt. Wie gesagt, sie war kein bisschen Lichtscheu. Meine Frage ist nun, ob dies eine Waldschabe ist, oder doch eine Küchenschabe.

Ich bin etwas beunruhigt, da ich vor 2 Wochen schon mal eine Schabe in der Wohnung hatte. Dieses Foto hatte ich dann ebenfalls ins Forum gestellt. Die Experten hier waren aber der Meinung, dass dies eine Waldschabe war. Können sich die Waldschaben drinnen auch vermehren? Ich dachte bisher eigentlich, dass diesen in Wohnräumen nicht wirklich überleben können.

Ich hoffe, dass ihr mir auch diesmal weiterhelfen könnt..

Liebe Grüsse,
Melanie
»Melanie« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMGP1288.jpg
  • IMGP1284.jpg

Beiträge: 63 433

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. September 2016, 20:24

Hallo Melanie,

das ist jedenfalls auch eine harmlose Waldschabe. Ich verschiebe mal (dies ist keine Bestimmungsrubrik).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Melanie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. September 2016

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. September 2016, 20:43

Oh sorry für die falsche Rubrik..

Vielen Dank für die Antwort.

Liebe Grüsse,
Melanie

4

Freitag, 16. September 2016, 11:24

Komischerweise sehen diese für mich eher nach Larven von Ectobius lapponicus aus ... :confused:

Wohnst Du "im Grünen" ?

Ein wenig Vorsicht muss ich bei der Bestimmung aber lassen, da ich zu wenig Erfahrung mit den Larven von vittiventris habe um die volle Variationsbreite zu kennen. Also vom Aussehen denke ich eher lapponicus, aber die Fundumstände würden ja eher für vittiventris sprechen, besonders da Du diese ja letzte Woche auch als Imago dort hattest ....

Die Larven mit deren unterschiedlichen Zeichnung und "dunkel/hell-heit" über alle Stadien machen mich noch verrückt :wacko: die ultimative Erkennungsmerkmale hab ich schlichtweg noch nicht wirklich raus - bei manche Formen bleibt es da noch bei "Theorie" die sich nur über sehr, sehr viele Beobachtungen beweisen oder entlarven lässt :(

LG, Arp

5

Freitag, 16. September 2016, 11:33

Hallo Melanie nochmal,

Da Du die Tierchen im Haus findest, diese aber so gut wie sicher immer wieder neu von draussen reinkommen (vom Licht angezogen?) würde es sich anbieten den direkten Aussenbereich der Wohnung mal tüchtig ab zu klappern nach Schaben. Mich würde es dringend interessieren mehr von diese Larven/Adulte zu sehen, bzw möglichst viele davon zugeschickt zu bekommen damit ich die "ausbruten" kann um sicher zu gehen was wir da nun haben (besonders die larven). Wenn das hier wirklich vittiventris-Larven sein sollten, dann muss ich mein "Weltbild" bezüglich dieser nochmal tüchtig neu überarbeiten.

Im letztem Jahr hatte ich einige hier, weil ich an ein Artikel arbeite um diese Art für die Niederlande als neu an zu melden, aber ich bin mir schlichtweg noch nicht sicher genug von der Variationsbreite um das so in einer wissenschaftliche Arbeit nieder zu schreiben. Wenn das hier doch vittiventris sein würde, dann würde es sehr helfen diese Tatsache zu bestätigen.

Würdest so lieb sein mir mal eine Mail zu schickenn an : arpy ÄT home PUNKT nl ??

Dann können wir uns vieleicht etwas unterhalten ob da was machbar wäre :)

LG, Arp

  • »Melanie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 1. September 2016

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. September 2016, 12:14

Hallo Arp

Dank für die Antwort. Hauptsache es ist keine Küchenschabe..

Nein ich wohne mitten in der Stadt, im OG. Daher sind das einzig grüne die Kräuter und der Zwergpfirsich auf dem Balkon.
Ich werde dann heute mal versuchen den Balkon zu untersuchen und versuchen die Tierchen zu finden =/

Ich schreibe dir später eine E-Mail.

Liebe Grüssee
Melanie

7

Freitag, 16. September 2016, 12:36

Hallo Melanie,

Danke schonmal für die zusätzliche Info's - ist schon sehr "interessant" *staun*