Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 218

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 19. November 2016, 21:53

Großflügler? --> Micromus angulatus

Hallo,
weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Rubrik bin oder ob mein Tierchen in die Netzflügler- etc.-Rubrik gehört.Jedenfalls sollte es sich um einen Großflügler handeln (wenn ich auch vergessen habe, wie groß er war. Ich schätze mal etwa 1,5cm). Gesehen hab ich ihn jedenfalls heute am Wiener Kahlenberg.
Kann man Näheres dazu sagen?
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Großflügler K-Berg161119 (1).jpg
  • Großflügler K-Berg161119 (2).jpg
  • Großflügler K-Berg161119 (3).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (20. November 2016, 00:47)


Beiträge: 9 384

Registrierungsdatum: 9. Juli 2005

Wohnort: Vogelsbergkreis Hessen

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 19. November 2016, 22:59

weiß nicht, ob ich hier in der richtigen Rubrik bin oder ob mein Tierchen in die Netzflügler- etc.-Rubrik gehört.Jedenfalls sollte es sich um einen Großflügler handeln (wenn ich auch vergessen habe, wie groß er war. Ich schätze mal etwa 1,5cm).

Hallo Konrad,

die Rubrik Netzflügler wäre schon richtig gewesen. Es könnte eine Taghafte (Hemerobiidae) sein. Die sind anscheinend sehr schwierig zu bestimmen. Es kommt, so weit ich mich erinnere auf die Flügelmusterung an.

Woher hast den Begriff Großflügler? Den habe ich noch nie gehört.
Liebe Grüße, Helga

Beiträge: 9 529

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. November 2016, 23:51

Hallo zusammen,

Helga hat recht - im algemeinen nicht einfach, bzw gibt es wenige Leute die ausrecichend Erfahrung mitbringen um viele Arten am Foto zu erkennen, aber dieser ist machbar ;) Micromus angulatus

LG, Arp

PS @Helga: https://de.wikipedia.org/wiki/Gro%C3%9Ffl%C3%BCgler (kannte ich so auch nicht ;) )

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 218

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 20. November 2016, 00:42

Hallo Helga und Arp,
vielen Dank für Eure Antworten. Lustig, zu Helga wollte ich den gleichen Wikipedia-link schicken wie es Arp schon getan hat. Dieser Wikipedia-Eintrag setzt allerdings Großflügler mit Schlammfliegen gleich, während ein anderer Wikipedia-Artikel (der über die Schlammfliegen) nur sagt "Die Schlammfliegen oder Wasserflorfliegen (Sialidae) sind eine Familie der Großflügler (Megaloptera)". Nun ja, wir alle haben ja schon erlebt, dass nicht alles im Internet als bare Münze zu nehmen ist.
Außer natürlich die Bestimmungen von Arp!
Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 9 529

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 20. November 2016, 13:41

Naja,

so wie das nun mal mit Regional/Trivialnamen ist, sind diese nicht normativ standarisiert. Im deutschem Sprachgebiet gibt es von den Megaloptera ("Grossflügler") ja nur die Sialidae und somit ist "Schlammfliegen" eigentlich die einzige sinnvolle/bekannte deutsche Benammsung für diese Gruppe entweder als Familie oder Ordnung. "Grossflügler" mag strikt genommen korekter sein, scheint als Bauchgefühl aber etwas mehr an den Haaren aus dem wissenschaftlichen Namen heran gezogen. Das Helga und mir den Begriff nicht geläufig ist sagt ja schon einiges ...

Bei den Trivialnamen geht es ja eigentlich nur darum ob eine grössere Gruppe Benutzer der jeweiligen Sprache diesen so wie angegeben einsetzen, damit man sich unter einander "versteht". Ich behaupte mal das es im deutschen Sprachgebiet so einige geben wird die für Megaloptera auch den namen "Schlammfliegen" einsetzen werden - in sofern ist das dann also nicht "falsch" sondern eben eine Folge der bei den Trivialnnamen eher standard vorgegebene "Ungenauigkeit".

Über die *hustl*Genauigkeit*cough* meiner eigenen Bestimmungen sage ich nun mal lieber nichts :fingerbohr:

LG, Arp

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 218

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 20. November 2016, 14:01

Hallo Arp,
ich würde mal sagen, die Bestimmungen im Forum von genau bis ungenau reichen von A - Z (Arp bis Zobel). Was die Trivialnamen betrifft, bin ich froh, dass Jürgen sie mir gleich zu Beginn der Forumbenutzung ausgetrieben hat. *keule*
Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 63 440

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 20. November 2016, 14:25

Hallo zusammen,

Das Helga und mir den Begriff nicht geläufig ist sagt ja schon einiges ...

wo Helga doch sonst so auf deutsche Namen steht... ;) Der Begriff 'Großflügler' als wörtliche Übersetzung von Megaloptera stand schon vor 50 Jahren in Grzimeks Tierleben ('Schlammfliegen' für die Familie/Überfamilie).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=