Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 607

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 25. November 2016, 23:28

Tausendfüßler im ligurischen Wald

Liebe Myriapodenfreunde,
14.11.2016 wurde im Rahmen einer Pilzführung im Wald dieser 1000-Füßler entdeckt. Es wäre schön, wenn ich ihm einen Namen geben könnte.

Italien, Ligurien, SP, Varese Ligure, Streineichenwald bei Salterana.

Es grüßt
Horst Schlüter
»Horst Schlüter« hat folgende Bilder angehängt:
  • _DSC0673 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg
  • _DSC0675 Ausschnitt, Helligkeit, Schärfe, klein.jpg

Beiträge: 61 935

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 25. November 2016, 23:44

Hallo Horst,

Größe? (Erinnert mich an jungen Tachypodoiulus niger, aber dann dürfte er nicht viel größer als 10 mm sein.)


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 607

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 26. November 2016, 08:44

Hallo Jürgen,
doch der war deutlich größer, aber die Länge weiß ich nicht mehr genau, weil ich nicht alleine war und andere auch photographieren wollten. Ich denke, da muß ich geduldig warten, bis einer der Experten sich meldet. Wenn es zu lange dauert bzw. weitere Beiträge sich ansammelnerlaube ich mir auch mal nachzuhelfen. Man kann nicht erwarten, daß solche leute wegen einem Beitrag im Monat, regelmäßig ins Forum schauen.

Es grüßt
Horst

4

Montag, 5. Dezember 2016, 17:30

Hallo Horst,

das Tier ist entweder ein Ophyiulus sp. oder ein Leptoiulus sp. Beide gehören zum Tribus Leptoiulini. Mehr kann ich dazu nicht sagen, da die Gattungen/Arten recht ähnlich aussehen. Man kann die Männchen ganz gut am 1. zu einem Häckchen umgeformten Beinpaar unterscheiden. Ophyiulus hat hier zwei schöne gut sichtbare große runde Haken. Bei Leptoiulus sieht man die kleinen Häkchen dann eher nur sehr mühevoll. Italien ist das Land der Ophyiulus-Arten, aber die Alpen der Bereich der Leptoiulus-Arten. Beides könnte hier also geographisch zutreffen. Also bleibt erstmal nur Leptoiulini sp.

VG, Hans

  • »Horst Schlüter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 607

Registrierungsdatum: 23. April 2007

Wohnort: Winnenden

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 5. Dezember 2016, 19:58

Hallo Hans,
besten Dank für die Bestimmung, wenn auch leider nicht bis zur Gattung lösbar, aber wenn das immer so einfach wäre, dann bräuchten wir ja keine Spezialisten.

Ich kann natürlich die Miriapoden auch einsacken, wenn ich in Ligurien bin und es Sinn macht, aber ich befürchte, ohne eine Grundahnung wird es sich dann zumeist nur um Allerweltsarten handeln.

Es grüßt
Horst

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher