Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 219

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 10. Februar 2017, 18:42

Welche dunklen Krabbenspinnen? --> Xysticus sp. Männchen (möglicherweise kochi oder cristatus)

Hallo,
diese drei dunklen Krabbenspinnen (1+2, 3+4, 5) stammen alle von Ende März 2014 (!) von der Wiener Donauinsel und dürften vielleicht 9mm groß gewesen sein, die letzte vielleicht kleiner (andere Art?). Ich habe meine Spinnenfotos lange vernachlässigt und hoffe, jetzt ein bisschen aufzuholen.
Beste Grüße,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • ~ krabbenSpinne Donauinsel140327 (1).jpg
  • ~ krabbenSpinne Donauinsel140327 (2).jpg
  • ~ krabbenspinne Donauinsel140328  (1).jpg
  • ~ krabbenspinne Donauinsel140328  (2).jpg
  • ~ krabbenspinne Donauinsel140328  (3).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »zobel« (20. Februar 2017, 12:23)


Beiträge: 63 441

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 10. Februar 2017, 19:46

Hallo Konrad,

Xysticus-Männchen sind mir weitgehend ein Buch mit sieben Siegeln. Spezialist dafür ist Arno Grabolle im Spinnenforum.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 219

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 10. Februar 2017, 20:43

Danke, Jürgen,
wenn ich mal so weit bin, mich bei den Spinnen ein bisschen mehr auszukennen, werde ich sicher auf Deinen Tipp mit dem Spinnenforum zurückkommen. Für's erste will ich mal eine gröbere Einteilung meiner Spinnen-Lasten, und da kommt mir Dein "Xysticus sp." gerade recht. :spider:
Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 63 441

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 10. Februar 2017, 21:34

Hallo Konrad,

"Xysticus sp."

du kannst dich ja mal am Fotoschlüssel 12 verbreiteter Arten versuchen (auf der Seite runterblättern). Insgesamt gibt es in Europa ein paar mehr Xysticus-Arten...


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 219

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 11. Februar 2017, 02:25

Danke, Jürgen,
werd ich machen,
aber nicht mehr in dieser Nacht :schlaf: . Morgen geht's eine Woche in die Kärntner Berge. :bravo:
Beste Grüße,
Konrad

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 219

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 19. Februar 2017, 18:14

Hallo Jürgen,
nochmals Danke für den Fotoschlüssel. Dem folgend, würde ich bei meinen Tierchen am ehesten auf Männchen von Xysticus lanio tippen, aber es kann natürlich auch eine Art jenseits der 12 abgebildeten sein...
Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 63 441

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 19. Februar 2017, 19:42

Hallo Konrad,

X. lanio erkenne ich meist eher an der Fundstelle, als am Tier selber. Während die meisten anderen Xysticus auf der niedrigen Vegetation, von Boden- bis Kniehöhe, hocken, sitzt X. lanio gewöhnlich höher (Brust- bis über Gesichtshöhe) auf Blättern von Sträuchern oder niedrigen Ästen von Bäumen (mitunter auch am Stamm).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 219

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Februar 2017, 23:11

Ja, Jürgen,
das hab ich auch gelesen - und verdrängt, denn meine Viecher (Tierchen) hielten sich in Knöchelhöhe auf...
Beste Grüße,
Konrad

Beiträge: 63 441

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 19. Februar 2017, 23:56

Hallo Konrad,

und verdrängt, denn meine Viecher (Tierchen) hielten sich in Knöchelhöhe auf...

na ja, zur Überwinterung ziehen sich alle Xysticus auf den Erdboden zurück, wo sie irgendwo zwischen Grasbülten und vertrocknetem Kraut überwintern. Erst mit der spriessenden Vegetation im Frühling kehren sie in ihre angestammten Habitate zurück. Wenn es noch keine Blätter an Bäumen oder Sträuchern hat, wird sich auch noch kein X. lanio dort befinden (höchstens am Stamm).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Beiträge: 490

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2011

Wohnort: Leverkusen, NRW (MTB 4908)

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 20. Februar 2017, 08:28

Moin,

das ist ein Männchen und damit ist der Schlüssel im Wiki eigentlich nicht anwendbar. X. lanio ist das nicht, wahrscheinlich kochi oder cristatus.

Tobias

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 219

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 20. Februar 2017, 12:26

Hallo Tobias,
Jürgen hat mich vor kurzem aufgeklärt, was "Moin" bedeutet, insofern auch Dir einen schönen Tag,
und Danke für Deine Konkretisierung meines Xysticus-Problems.
Beste Grüße,
Konrad