Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Dennis Rupprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Februar 2017, 21:14

Tierschädel im Wald und merkwürdiger Ruf --> Ziege (Schädel), Reh (Ruf)

Hallo

Bayern, 19.Februar
Bei einem Waldspaziergang haben Freunde und ich diesen Tierschädel gefunden. Er war etwa 20cm lang.
Um welches Tier könnte es sich dabei handeln? Ein Reh käme für mich am ehesten in Frage, aber mit Schädeln kenne ich mich nicht aus.

Und dann war da noch ein merkwürdiger Ruf zu hören. Das klang wie ein Schrei "Bwaaauuu", etwa wie das Raue Bellen eines Hundes? Immer wieder einzeln, in Abstand von wenigen Sekunden bis mehreren Minuten. Ein Tier oder etwas Flüchtendes war nirgends auszumachen.

Grüße,
Dennis
»Dennis Rupprecht« hat folgendes Bild angehängt:
  • forum tierschädel.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Dennis Rupprecht« (20. Februar 2017, 20:40)


Beiträge: 787

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. Februar 2017, 19:07

Hallo Dennis,

ja, das ist der Schädel eines Rehs.
Und die Laute, die Du gehört hast, sind - so wie Du sie beschreibst - wohl ebenfalls von einem Reh (und sie werden wie beim Hund auch als "Bellen" bezeichnet). Offenbar war also ein Reh in der Nähe, das Dich entdeckt hat, das Du aber im Wald nicht erkennen konntest.

Viele Grüße,
Thomas

3

Montag, 20. Februar 2017, 19:18

Hallo, Dennis und Thomas,
nein, ein Rehschädel ist das auf keinen Fall. Rehe tragen - wie auch Hirsche - Gehörne, die jedes Jahr abgeworfen werden. Das neue Gehörn/Geweih entwickelt sich auf dem Rosenstock - und den gibt es hier nicht. Es ist zweifellos ein Hornträger, vermutlich eine Ziege. Bei Hornträgern - wie auch bei der Kuh - sitzt das Horn auf einem Knochenzapfen. Und diese Zapfen sind hier zu sehen.
Gruß, Werner

Beiträge: 787

Registrierungsdatum: 31. Januar 2013

Wohnort: Bad Camberg / Westlicher Hintertaunus

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Februar 2017, 19:40

Hallo Werner,

ja, da möchte ich Dir zustimmen.
Ich hatte ein Foto vom Schädel eines männlichen Rehkitzes gefunden, das Dennis' Foto sehr ähnlich sieht. Aber Du hast natürlich recht - eine Ziege kommt der Wahrheit deutlich näher.
Bitte die Verwirrung zu entschuldigen... :adore:

Viele Grüße,
Thomas

  • »Dennis Rupprecht« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 594

Registrierungsdatum: 24. Juli 2011

Wohnort: Bayern, Oberpfalz

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Februar 2017, 20:38

Hallo! Danke euch beiden für die Aufklärung!

Zu dem Laut: Im Netz gibt es ja genügend Klangbeispiele von Rehe. Das ist es was wir gehört haben. Ich bin überrascht, habe doch gar nicht gewusst, das Rehe solche Laute von sich geben.
Und Ziegen gibt es da auch. 2 (wohl entlaufene) Ziegen befanden sich auf einem Feld nahe des Waldes. Womöglich stammt der Schädel ebenfalls von einer entlaufenen Ziege.

Grüße,
Dennis