Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:05

Kamelhalsfliege aus Griechenland --> Phaeostigma sp.

Guten Abend,

damit es keinen Grund für Spannungen gibt: ich habe das Tier auch im Entomoforum gepostet. Aber dort wird es vielleicht eher übersehen als hier, wo vorsortiert wird

Griechenland
Peloponnes
bei Andritsena (Elis)
16. Mai 2016

Wenn nix geht, geht nix, trotzdem vielen Dank
Hansjörg
»Hansjörg« hat folgendes Bild angehängt:
  • 0516Kamel.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hansjörg« (4. März 2017, 15:14)


Beiträge: 9 464

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. März 2017, 11:02

Hallo Hansjörg

Das dürfte ein Phaeostigma sein. Die Artenvielfalt und systematische verworrenheit ist im Gebiet dermassen gross das ich da keine Chanzen sehe in mein Leben noch soweit durch zu blicken das eine genauere Bestimmung an Hand von ein Foto mir möglich wäre.

Tschuldigender Gruss,
Arp

  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 166

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. März 2017, 15:13

Die Artenvielfalt und systematische verworrenheit ist im Gebiet dermassen gross da


Hallo Arp, für die Steinfliegen wusste ich das, für die Kamelhalsfliegen weiß ich es jetzt auch.

Vielen Dank für deinen Beitrag
Hansjörg

Beiträge: 9 464

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2006

Wohnort: Niederlande

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 4. März 2017, 19:41

Hallo Hansjörg,

Mag sein das bei andere Gattungen die Chanzen etwas besser stehen, aber hier schmeiss ich das Handtuch.

Ansonsten immer braf trotzdem die Bilder in der Öffentlichkeit stellen :) Nur so gibt es Chanzen das mal wer hunderte Bilder zusammen bringen kann und sich drauf "eingucken". Der Lebend-Habitus auf Bilder bedarf eben doch ein ganz anderer Blick als die Erkennung von aufgesteckte Sammlungsexemplare im Museum.

LG, Arp