Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. März 2017, 18:29

Eresus-Weibchen aus Griechenland

Hallo an alle, die keine Angst vor Spinnen haben,

vermutlich habe ich hier ein Eresus-Weibchen, aber in meinem Spinnenbuch sind nicht alle Arten, cinnaberinus ist es sicher nicht. Aber die imposante Frontalansicht wollte ich nicht vorenthalten.

Griechenland, Peloponnes, Parnon-Gebirge, vielleicht 1500 m hoch (wenn es wichtig ist, kann ich's noch genau ausrechnen lassen) in offenem Gelände, 12. Juli 2016


Vielleicht kann ja jemand eine Art-Diagnose machen,

herzlichen Dank,
Hansjörg
»Hansjörg« hat folgende Bilder angehängt:
  • 0712Eresus.jpg
  • 0712 Ere.jpg

Beiträge: 61 872

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. März 2017, 18:59

Hallo Hansjörg,

Vielleicht kann ja jemand eine Art-Diagnose machen,

Größe? Eresus walckenaeri etwa wird 40 mm groß. Ansonsten gibt es noch 4 weitere Eresus-Arten in Griechenland: die 3, die auch in Mitteuropa vorkommen (max. 16 mm) und E. ruficapillus (21 mm).


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »Hansjörg« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2013

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. März 2017, 20:02

Größe: ich habe mich schon vor dem Beitrag mit meiner Frau besprochen, etwa 3 cm, aber eben nur aus der Erinnerung geschätzt. Scheint mir zu unsicher für eine Diagnose. Ich hab' halt gehofft, dass vielleicht ein definierende Merkmal auf den Tastern oder Zangen oder .... sichtbar wird. Wenn nicht - ich kann damit leben,

Danke für deine Hilfe,
Hansjörg

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher