Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 975

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 15. März 2017, 13:07

Welche Caloptilia sp. und Ypsolopha sp.? --> Caloptilia jurateae und Ypsolopha ustella

Hallo,
gestern habe ich auf dem Wiener Leopoldsberg diese beiden Falter gesehen.
Der erste (Fotos 1-5) war 5 mm lang und sollte eine Caloptilia sp. sein, jedoch konnte ich im Lepiforum keine passende Abbildung finden.
Der zweite (Fotos 6-9) war 4 mm lang, und ich bin nicht ganz sicher, ob es sich um Ypsolopha ustella handelt.
Für Hilfe dankber,
mit besten Grüßen,
Konrad
»zobel« hat folgende Bilder angehängt:
  • Gracillariidae - Caloptilia sp. 5mm L-Berg170314 (1).jpg
  • Gracillariidae - Caloptilia sp. 5mm L-Berg170314 (2).jpg
  • Gracillariidae - Caloptilia sp. 5mm L-Berg170314 (3).jpg
  • Gracillariidae - Caloptilia sp. 5mm L-Berg170314 (4).jpg
  • Gracillariidae - Caloptilia sp. 5mm L-Berg170314 (5).jpg
  • Ypsolophidae - Ypsolopha ustella 4mm L-Berg170314 (1).jpg
  • Ypsolophidae - Ypsolopha ustella 4mm L-Berg170314 (2).jpg
  • Ypsolophidae - Ypsolopha ustella 4mm L-Berg170314 (4).jpg
  • Ypsolophidae - Ypsolopha ustella 4mm L-Berg170314 (5).jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zobel« (15. März 2017, 17:57)


Beiträge: 61 965

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 15. März 2017, 16:34

Hallo Konad,

Der erste (Fotos 1-5) war 5 mm lang und sollte eine Caloptilia sp. sein, jedoch konnte ich im Lepiforum keine passende Abbildung finden.

ich auch nicht. Am ehesten vielleicht eine schwach gezeichnete C. jurateae? Das wäre dann wohl ein Erstnachweis für Österreich. Aber mit dieser neu abgetrennten Art ist dort sicher auch zu rechnen, Acer platanoides gibt es dort bestimmt.

Zitat

Der zweite (Fotos 6-9) war 4 mm lang, und ich bin nicht ganz sicher, ob es sich um Ypsolopha ustella handelt.

Paßt schon.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





  • »zobel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 975

Registrierungsdatum: 11. August 2010

Wohnort: Wien, Österreich

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 15. März 2017, 17:57

Danke, Jürgen!
Ja, mit Caloptilia jurateae hast Du wahrscheinlich recht - besonders die Zeichnung, die man von oben sieht, kommt einigermaßen hin. Auch für mich ein Erstfund. Und ja, Spitzahorn gibt's in der Nähe.
Beste Grüße,
Konrad