Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Fragensteller

unregistriert

1

Montag, 20. März 2017, 14:25

Bestimmung Larve

Hallo!

Ich habe gestern Nacht die ca. 5 mm große Larve eines mir unbekannten Tierchens unter meinem Kopfkissen gefunden (Bundesland Berlin, Altbau mit Holzfenstern).

Ich kann mir nicht erklären, wie es dort hinkam.

Zuerst war es eingerollt, bei Berührung hat es dann angefangen sich zu bewegen.

Kann mir jemand bei der Bestimmung helfen?

Vielen Dank!
»Fragensteller« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170320_122222.jpg

Beiträge: 63 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 20. März 2017, 19:43

Hallo,

Ich kann mir nicht erklären, wie es dort hinkam.

oh, das ist die Larve eines Zipfelkäfers (Malachiidae). Die kommen immer wieder mal in Häusern vor, hatte ich hier auch schon. Häufiger finde ich allerdings die oft in Gebäuden überwinternden erwachsenen Käfer, kürzlich z.B. diesen hier: Ein Warzenkäfer (Malachiidae) im Haus (11.03.17): Anthocomus equestris?
Das sind keine Schäd-, sondern eher Nützlinge, da sie sich räuberisch von anderen kleinen Gliederfüßern wie Staubläusen, Teppichkäferlarven, Kleidermottenraupen, Milben u.ä. ernähren. Normalerweise (im Frühling/Sommer) findet man die hübschen kleinen Käfer auf Blüten, wo sie sich von Pollen ernähren, die Larven unter Rinde oder in Käfergängen, wo sie anderen Käferlarven (Borkenkäfer etc.) nachstellen.


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=





Fragesteller

unregistriert

3

Montag, 20. März 2017, 21:06

Danke für die schnelle Antwort

Gut zu wissen. Der nächste bekommt sein eigenes kleines Bett. Nur nicht in meinem :-)

Vielen Dank und Grüße!

Fragesteller

unregistriert

4

Mittwoch, 22. März 2017, 10:11

Zusatzfrage

Könnte der Käfer auf diesem Bild dann deas entsprechend ausgewachsene Exemplar sein?

Er war ca. 2 mm groß und auf meinem Fensterbrett.
»Fragesteller« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_20170322_100722.jpg

Beiträge: 63 439

Registrierungsdatum: 8. Juli 2005

Wohnort: 33829 Borgholzhausen/Ostwestfalen (MTB 3815), ca. 120 m NN

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. März 2017, 10:41

Hallo,

Könnte der Käfer auf diesem Bild dann deas entsprechend ausgewachsene Exemplar sein?

nein, das ist ein Springschwanz (Collembola), kein Käfer. Genaues ist auf dem Foto nicht zu erkennen, aber es könnte sich um Tomocerus minor oder vulgaris handeln (vgl. unten).
»Jürgen Peters« hat folgende Bilder angehängt:
  • Tomocerus minor.01.jpg
  • Tomocerus vulgaris.02.jpg


Viele Grüße, Jürgen
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=
Borgholzhausen, Deutschland
Typische Habitate, in denen ich unterwegs bin.
-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=-=