Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2 713 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 2 Beiträge

2

Donnerstag, 17. November 2011, 11:00

Von Axel Steiner

RE: Expeditionen ins Tierreich: Osnabrücker Land


1

Mittwoch, 16. November 2011, 21:56

Von Jürgen Peters

Expeditionen ins Tierreich: Osnabrücker Land

Hallo, allerseits!

Wer mal sehen möchte, wie es hier bei mir in der Gegend, im äußersten Zipfel Nordrhein-Westfalens an der Grenze zu Niedersachsen aussieht, kann sich ja mal diese Sendung auf NDR3 ansehen. Ich habe sie leider zu spät entdeckt, um sie rechtzeitig hier anzukündigen, sie lief eben von 20.15-21.00 Uhr, aber sie wird morgen, Do., 17.11., um 11.30 Uhr wiederholt.

Der mehrfach in dem Film genannte niedersächsische Ort Melle ist hier der Nachbarort. Die Grenze zu Niedersachsen, die ich öfter auf meinen Fotoexkursionen überschreite, verläuft im Wald zwischen Melle und Borgholzhausen, und der im Zusammenhang mit den Eisvogelszenen erwähnte Violenbach ist der, der auch hier durchs Tal (leider größtenteils durch Privatgrundstücke) und direkt vorm Haus herfließt (leider hier kanalisiert). Bei den Landschaftsaufnahmen dachte ich jedenfalls, das könnte auch hier vom nächsten Hügel aufgenommen worden sein :).