Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2 128 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 10 Beiträge

17

Dienstag, 25. Juni 2013, 09:17

Von Kirsten Eta

Danke Dirk. Irgendwie bin ich ein wenig traurig ;(

16

Dienstag, 25. Juni 2013, 08:03

Von dirk

Moin Kirsten,

Zitat

Kirsten

ich kann kein Norwegisch, aber ist die Webcam jetzt abgeschaltet? Ich sehe nichts mehr bei den Austernfischern.


Es wird nicht explizit gesagt, dass nun Schluss ist, aber das Abschalten wurde vorher angekündigt für den Fall, dass bis Ausgang Wochenende keine Küken schlüpfen.

Ich sehe ebenfalls nur "Schwarz".

Auf Grund des grossen Interesses und der engagierten Begeisterung vieler Netzseitenbesucher wird bereits erwogen, die Web-Cam auch im nächsten Jahr wieder zu installieren und den Live-Stream ins Netz zu stellen. Für den Fall werde ich Euch natürlich Bescheid geben.

Viele Grüsse

Dirk

15

Dienstag, 25. Juni 2013, 06:43

Von Kirsten Eta

Moin Dirk,

ich kann kein Norwegisch, aber ist die Webcam jetzt abgeschaltet? Ich sehe nichts mehr bei den Austernfischern.

Vielleicht ist das Risiko die Eier zu zertrampeln das Kleinste. Bis jetzt gibt der Erfolg ihnen ja recht.

14

Dienstag, 25. Juni 2013, 00:04

Von dirk

Hallo Kirsten,


Zitat

Kirsten
Die Szene mit der "Explosion" kann man übrigens weiter unten noch einmal aufrufen.

Den Video-Abschnitt hatte ich bislang noch nicht entdeckt.

Zitat

Kirsten
Ein Ei über die Nestkante zu befördern hieße den Feinden den Weg zum Nest zu zeigen. Die Altvögel müssten das Ei für den Transport zu einem entfernteren Fleck vom Nest zerstören, was aber das Nest verschmutzen würde und auch Nährboden für schädliche Kleinlebewesen schaffen würde. So ist die Aufbewahrung im Nest z. Z. die unproblematischste Möglichkeit.
Die Erklärung erscheint mir (teilweise) einleuchtend. Und die Entsorgung wird ja auch von dem Austernfischer schön demonstriert. Was aber, wenn die kleinen Storchen-Tollpatsche die Eier zerquetschen? Dann gibt es doch im Nest erst recht die grosse Sauerei. . .

2 x danke Kirsten!

Viele Grüsse
Dirk

13

Montag, 24. Juni 2013, 23:43

Von Jörg Pageler

Moin zusammen,

das mit den "überschüssigen" Eiern bei den Schwarzstörchen ist wirklich kurios! Ich bin aber sehr froh, daß nur zwei Junge geschlüpft sind! Fünf Küken hätten Tiit und Tiina unmöglich durchbringen können! So können sie sich auf Liina und Miiko konzentrieren. Und Donnerschlach: Immer wenn man reinklickt, sind sie schon wieder gewachsen!! 8o ^^

Viele Grüße,
Jörg

12

Montag, 24. Juni 2013, 23:32

Von Kirsten Eta

Hallo Dirk,

der sitzende Austernfischer erscheint mir aber heute sehr unruhig. Der weiß ganz sicher, dass etwas nicht stimmt. Die Szene mit der "Explosion" kann man übrigens weiter unten noch einmal aufrufen.

Ein Ei über die Nestkante zu befördern hieße den Feinden den Weg zum Nest zu zeigen. Die Altvögel müssten das Ei für den Transport zu einem entfernteren Fleck vom Nest zerstören, was aber das Nest verschmutzen würde und auch Nährboden für schädliche Kleinlebewesen schaffen würde. So ist die Aufbewahrung im Nest z. Z. die unproblematischste Möglichkeit.

11

Montag, 24. Juni 2013, 21:57

Von dirk

Hallo Jörg und Kirsten und alle anderen,

. . . die Hoffnung stirbt zuletzt . . .

Aber ich finde es auch merkwürdig, dass die Vögel so gar keine "Antenne" dafür zu haben scheinen, ob sich in den Eiern etwas regt oder nicht. Man sollte meinen, die Natur hätte sie mit irgendeinem Sinn dafür ausgestattet. Amseln z.B. hören die Regenwürmer im Boden kriechen, warum kann ein Austernfischer nicht hören, ob sich etwas in seinen Eiern bewegt?

Wie auch immer. Auf der Stream-Seite ist gerade ein Stillbild zu sehen, auf dem einer der Adulten das aufgeplatzte Ei betrauert. Laut Kommentar auf der Seite ist einer der Altvögel beim Brutwechsel gegen das Ei gestossen, welches daraufhin regelrecht explodiert sein soll. Wahrscheinlich aufgrund des Überdruckes der aufgestauten Fäulnisgase.

Eine andere Kuriosität in diesem Zusammenhang:
Ist euch aufgefallen, dass auch bei den estländischen Schwarzstörchen noch zwei unausgebrütete Eier im Nest liegen? Und das, obwohl die beiden halbwüchsigen Nestlinge nicht mehr weit davon entfernt sind flügge zu werden.

Noch einige offene Fragen, auf die es wohl keine Antwort gibt:

1. Wieso haben die Altvögel die Eier nicht schon lange über die Nestkante befördert?
Vor Kurzem konnte ich beobachten, wie einer der Adulten eines der Eier scheinbar liebevoll "beschnabelte". Machen die Störche sich vielleicht auch noch Hoffnung?

2. Wie ist es möglich, das die Eier noch unversehrt sind, so wie die beiden süssen Teenager ständig durchs Nest "tollpatschen"?

Viele Grüsse
Dirk

10

Sonntag, 23. Juni 2013, 22:47

Von Kirsten Eta

Schnief, das ist wirklich schade.

Jörg, ich glaube liebende Eltern hoffen bis zuletzt, egal ob Menschen- oder Vogeleltern ;(

Vielleicht sind auch die warmen Eier, die ja nicht so schnell auskühlen bis die Vögel von den kurzen Ausflügen zurück sind, trügerisch.

9

Sonntag, 23. Juni 2013, 22:17

Von Jörg Pageler

Moin Dirk,

das ist wirklich schade! ;(

Seltsam, daß die Vögel trotzdem noch unverdrossen weiterbrüten! Merken sie nicht selbst, daß da was nicht in Ordnung ist?

Viele Grüße,
Jörg
»Jörg Pageler« hat folgendes Bild angehängt:
  • Austernfischer.jpg

8

Sonntag, 23. Juni 2013, 22:00

Von dirk

Moin,

Eines der drei Eier soll angeblich heute Abend kaputtgegangen sein.

Laut mehreren Beobachtern soll deutlich Eigelb, sowie Eiweiss zu sehen gewesen sein

Da wird sich wohl in den übrigen zwei auch nichts anderes finden.

Wenn im Laufe dieses Wochenendes niemand schlüpft - ist ja nun (leider) bald vorbei - soll die Kamera am Wochenbeginn abgeschaltet werden.

Gruss

Dirk