Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Achtung! Die letzte Antwort auf dieses Thema liegt mehr als 2 281 Tage zurück. Das Thema ist womöglich bereits veraltet. Erstelle ggf. ein neues Thema.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 7 Beiträge

7

Montag, 12. Mai 2014, 14:24

Von Inga

Oh - super Werner! Danke dass Du an der Sache drangeblieben bist, auch noch nach so langer Zeit! :)
In den beiden darauffolgenden Jahren sind mir diese Larven dort nicht mehr untergekommen. Aber vielleicht heuer? ;)

LG
Inga

6

Montag, 12. Mai 2014, 11:50

Von Werner Reitmeier

Hallo Inga!

Ich bin wieder über Deine "Kärnter Tiere" gestolpert und ich bin mir ziemlich sicher, welcher Art die Larven angehören: Pachytrachis gracilis! Vielleicht kommen wir heuer noch dazu, das zu überprüfen, möglich sind die dort aber, da es alte Fundpunkte aus der Umgebung gibt. Danke aufjeden Fall für Deine Anfrage seinerzeit, die mir ja keine Ruhe ließ...

LG

Werner

5

Samstag, 17. Dezember 2011, 10:08

Von Inga

RE: Langfühlerschrecken-Larven

Hallo Werner,
vielen Dank für deine Einschätzung.
Leider kann ich der Sache auch im kommenden Jahr nicht auf den Grund gehen, denn wenn ich im Juni Kärnten sein werde, hüpfen diese Tiere ja wieder nur als Larven herum....
;)
VG
Inga

4

Freitag, 16. Dezember 2011, 22:33

Von Werner Reitmeier

RE: Langfühlerschrecken-Larven

Hallo!

Hochinteressante Tiere, fallax würde ich aber ausschließen! Von den punktierten Beinen und der Gesamtfärbung sollte es roeselii sein, aber diese Farbvarianten habe ich noch nicht gesehen und die schwarzen Knie darf roeselii nicht haben! Mehr fällt mir dazu nicht ein!

Werner

3

Samstag, 16. Juli 2011, 16:17

Von Inga

RE: Langfühlerschrecken-Larven

Vielen Dank für Deinen Tipp Markus.


LG
Inga

2

Samstag, 16. Juli 2011, 00:59

Von Markus Schwibinger

RE: Langfühlerschrecken-Larven

Hallo Inga,

vielleicht Pholidoptera fallax?

Gruß Markus

1

Freitag, 15. Juli 2011, 15:15

Von Inga

Langfühlerschrecken-Larven

Hallo,
diese Langfühlerschrecken-Larven tummelten sich Anfang Juni recht zahlreich auf der Wiese neben unserem Urlaubsquartier (bei Hermagor, Kärnten). Kann man an den Tieren vielleicht schon die Art erkennen?

Liebe Grüße
Inga
»Inga« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0992a.jpg
  • IMG_1426a.jpg