Du bist nicht angemeldet.

Neue Antwort erstellen

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Insektenfotos.de-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Beitragsinformationen
Beitrag
Einstellungen

Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.

Smiley-Code wird in Deinem Beitrag automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.

Du kannst BBCodes zur Formatierung nutzen, sofern diese Option aktiviert ist.

Dateianhänge
Dateianhänge hinzufügen

Maximale Anzahl an Dateianhängen: 6
Maximale Dateigröße: 200 kB
Erlaubte Dateiendungen: bmp, doc, gif, jpe, jpeg, jpg, pdf, png, rar, txt, zip

Die letzten 9 Beiträge

9

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:48

Von Christian

Danke für die Info!

8

Freitag, 12. Oktober 2018, 17:14

Von Arp

Die beiden unterscheiden sich schon wesentlich in der Grösse und auch in der Lebensweise und präferierte Verstecke und Nahrung.

Wenn man also gezielt die meist wahrscheinliche Verstecke angehen will, dann macht das schon unterschied. Wenn man eh vor hat die ganze Bude mit Gift zu verseuchen dann dürfte es eher egal sein.

LG, Arp

7

Freitag, 12. Oktober 2018, 16:11

Von Christian

Hallo Arp

Ich habe nicht an deiner Bestimmung gezweifelt (nochmals besten Dank), sondern auch am "Wissen" des "Fachmanns".

Auch wenn es nicht um Bestimmung geht: Macht das in der Bekämpfung einen Unterschied? Oder muss der "Fachmann" informiert werden?



Grüsse

Christian

6

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:25

Von Arp

Hallo Chrstian,

Zur Klarstellung: Die oben hochgeladene Fotos zeigen eindeutig die Nymphe von Blattella germanica (oder meinetwegen eine ander Blattella, aber die andere Arten mit sölche Nymphen sind nicht bei uns nachgewiesen).

Die Nymphen von Supella longipalpa sehen wirklich ganz, ganz anders aus.

Nun haben wir zwei Möglichkeiten:

1) In der Wohnung latschen beide Arten herum
2) Die Bestimmungsfähigkeiten des Kammerjägers halten sich arg in Grenzen

Wenn ich sehe was "Kammerjägerwebsites" im Internet so von sich geben, dann ist für mich die Option 2 mit Abstand die mehr plausibele :pinch: :whistling:

5

Freitag, 12. Oktober 2018, 12:15

Von Christian

Offenbar handelt es sich um Braunbandschaben, die Tierchen wurden vom Kammerjäger so bestimmt (und werden bekämpft...)

Grüsse

Christian

4

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 01:41

Von Arp

Hallo Christian,

Ein einzelnes erwachsenes Tier könnte auch nochmal ein verirrtes Exemplar sein, aber bei Nymphen liegt es doch sehr auf der Hand das die Art sich in der Wohnung (bzw im Gebäude) fortpflanzt und ja, dann ist Bekämpfung sicher angesagt(!)

Wenn dabei Tiere (tot oder lebend) "abfallen" bin ich natürlich interessiert - so oft findet man die nicht mehr.

LG, Arp

3

Montag, 8. Oktober 2018, 20:13

Von christian

Das ist eine Nymphe der Deutschen Schabe (Blattella germanica) !

Ich nehme mal an das Du das Tierchen noch da hast? Würde mich sehr interessieren das selbst zu können ablichten und grossziehen!!

Hallo Arp

Danke für die Info! Das Tierchen war nicht in meiner Küche, ich habe die Fotos von Bekannten erhalten. Die Schabe lebt leider nicht mehr!

Ich nehme an, die Tiere müssen bekämpft werden?

Grüsse
Christian

2

Montag, 8. Oktober 2018, 19:34

Von Arp

Hallo Christian,

Das ist eine Nymphe der Deutschen Schabe (Blattella germanica) !

Ich nehme mal an das Du das Tierchen noch da hast? Würde mich sehr interessieren das selbst zu können ablichten und grossziehen!!

Wurdest Du es mir zuschicken wollen? Dann bitte kurz eine Mail an : arpy (ÄT) home (PUNKT) nl

Gruss! Arp

1

Montag, 8. Oktober 2018, 17:23

Von christian

Schabe? Oder was? --> Blatella germanica (Nymphe)

Handelt es sich bei diesem Tier um eine Küchenschabe, evtl Jungtier? Ca. 6 mm (s. Skala auf den Fotos), in einer Küche gefunden...

Danke für eure Hilfe!

Christian
»christian« hat folgende Bilder angehängt:
  • a.jpg
  • b.jpg